Warum nicht Umwektschutz und gesundheit + C02 gezielt reduzieren

Ich finde von allen Parteien es ist effekthaschgerei Wir genehmigen Glyfosat als UnkrautMittel obwohl es Krebs erzeugt siehe Gutachtenb und Urteile in Amnerika. CO2 Effekthascherei in Kanada sind Anlagen erbaut die das C02 aus der Luft Filtern und in Granulat wechseln die widerum an Mineralölgesellschaften abgegeben werden, sie haben sich mit Millionenbeträgen an diesem Abbau von C02 beteiligt. In Texas soll so eine Anlage gebaut werden doie jährlich 2000 Gigatonen C0 2 aus der Luft holt. Warum bvauen wir nicht so Anlagen bis die Wasserstoffkraft sich durchgesetzt hat?

Antworten (1)
Moderator
@ Ralph B

Leider kann ich dir auch nicht sagen, warum solchen Anlagen hier bei uns nicht gebaut werden. Ich weiß auch nicht, ob das wirklich so funktioniert und tatsächlich 2000 Gigatonnen CO2 aus der Luft gefiltert werden. ES wäre natürlich nicht schlecht, wenn das wirklich funktionieren würde.
Langsam wird mir das mit dem ganzen CO2, was man dazu täglich zu hören und lesen bekommt, zu viel. Wenn ich dann sogar höre, dass es da Leute gibt, die den CO2 Ausstoß auf 0 senken wollen, frage ich mich wie das gehen soll? Jeder Mensch und jedes Tier stößt beim atmen CO2 aus. Im I-Net habe ich dazu gefunden, dass das z.B. bei 7, 5 Mrd. Einwohnern auf der Welt, ca. 2, 8 Mrd. Tonnen CO2 pro Jahr sind, was etwas mehr als 10% des CO2 Ausstoß ist, was Automobil- und Industrieaktivitäten ausstoßen (ca. 24 Milliarden Tonnen), wenn das Alles stimmt, was man dazu im I-Net findet. Wird dann irgendwann den Menschen auch das Atmen verboten, oder es gibt eine Atemsteuer?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren