Was hat das Wort "Wahnarbeit" in der Psychologie zu tun?

Hallo! Ein guter Freund ist wegen einiger psychologoscher Probleme in eine Nerven-Klinik eingewiesen worden. Gestern Abend rief ich seine Mutter an, um zu erfahren, wie es meinem Freund geht. Die arme Frau wat total fertig mit den Nerven und sagte, daß ihr Sohn eine "Wahnarbeit"machen müsse. Vor Aufregung konnte sie mir nicht erklären, was Wahnarbeit bedeutet. Weiss das jemand von euch? Könnt ihr mir den Begriff erklären? Vielen Dank! Gruß Luca43

Antworten (2)

Hat jetzt nicht direkt mit der Frage zu tun, aber mir ist ein Spruch von Goethe(?) eingefallen, der heißt: "Ein Wahn, der mich beglückt, ist eine Wahrheit wert, die mich zu Boden drückt." Hoffentlich bekommt der Mann bei der Therapie einen guten Ersatz für seinen Wahn, denn man muss sich ja klarmachen, dass man sich in so einen Wahn flüchtet, weil man die Realität nicht ertragen konnte.....

Wahnarbeit

Das musst du dir so vorstellen, dass jemand, der unter Wahnvorstellungen leidet, diese so ausgestalten soll, dass daraus ein nachvollziehbares (für den Psychiater) Wahnsystem wird. Der Psychiater muss ja erst mal begreifen können, welche grundlegenden ÜBerzeugungen hinter den wahnhaften Symptomen stecken, damit er weiß, wo er mit seiner Therapie ansetzen kann.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren