Was kann ein plötzliches Tinnitusgeräusch auslösen?

Seit ein paar Stunden habe ich ein unangehmes Tinnitus-Geräusch im rechten Ohr.
Es piept ziemlich laut und ist sehr unangenehm.
Was kann den Tinnitus ausgelöst haben und was sollte man in so einem Fall tun?

Antworten (6)

Im Krnakanhaus wird auch NUR eine Infusion gegeben...also fehlende Körperflüssigkeit aufgefüllt. Auch wichtige Strukturen im Ohr müssen gut mit Wasser gefüllt sein. Ich rate Dir trinke einen Liter WASSER, dazu einne Kaffeee mit Cayennepfeffer, hole dir Brennesseltee, Tomatensaft mit Meersalz hilft auch die herzwichtigen Mineralien aufzuforsten und den Kreislauf anzutreiben. Als Frau sollte man auch auf die Hormone achten. Nimmst du die Pille? Hast du sie schlecht vertragen? Schilddürsnerkrnakungen in der Familie? Autoimmunerkrankungen. Bei mir ist Tinnitus ein typisches Symptom wenn meine Schilddrüse wieder mal unrund läuft. Der Arzt kann SD-Hormon verschreiben. Das ist naturidentisch und "gesünder" als das Hormon der Antibabypille. RICHTIGDOSIERT kann es vor Tinnitus, Migräne, Depressionen, Angstzuständen, Erschöpfung, Gewichtsproblemen uvm schützen bzw diese "heilen".

Vitamin D ist ein unterschätztes Prohormon. Oftmals reicht es allein Vitamin D aufzufüllen. Der gesundheitsapparat ist diesbezüglich etwas unelastisch. Nur mit Chilisardinen udn Heringen in Tomatensauce kannst du aber deinen Vitamin D-Bedarf in der kalten Jahreszeit nicht decken. Lass dir von deinem arzt Dekristol verordnen. Oder lass dir den Vitamin D-Spiegel beim nächsten Blutbild mitbestimmen. ..auf eigene Rechnung. Unser Gesundheitssystem ist noch nicht soweit Prophylaxe, Hormone udn Autoimmunerkrankungen suffizient zu behandeln. Es kostet viel Geld und macht nur Symptomenbekämpfung. Deine Krnakenkasse spart viel Geld wenn du selber viel WASSER trinkst, deine Mineralien nat+ürlich aufforstest: Brennesseltee und Tomatensaft. Ketchup würde es auch tun oder Tomatenmark aus der Dose.

Das Vitamin D ist schwierig vom arzt verordnet zu bekommen. Sie kennen die hormonellen Interaktionen zu wenig. Ja manch ein Arzt hat VERGESSEN dass Vitamin D kein Vitamin ist sondern essentieller bestandteil des Hormonsystems.

Schafgarbetee oder Frauenmanteltee bzw Progesteron-Verordnung durch den Arzt kann auch zielführend sein. Erkennst du eine Zyklusabhängigkeit deines Tinnitus, beobachte das mal.

Ein Tinnitus kann unter Umständen der Vorbote eines Hörsturzes sein. Und so was ist nicht ungefährlich!

Irgendeine Art von Stress. Sollte es nicht weggehen geht am besten zu einem TCM-Arzt. Bei mir ging es durch eine Kräutermischung weg. Ich glaube, die Milz musste gestärkt werden.

Stress und Lärm (zum Beispiel nach einem Discobesuch) sind häufige Auslöser von Tinnitus. Man sollte versuchen zur Ruhe zu kommen und früh schlafen zu gehen. Dann ist der Tinnitus am nächsten Morgen meistens schon vorbei.

Stress kann Auslöser für Tinnitus sein

Wenn man unter Stress steht, kann es schnell mal zu diesen Ohrgeräuschen kommen. Normalerweise verschwinden sie schnell wieder. Deshalb würde ich nach ein paar Stunden auch noch keine Bedenken haben. Aber wenn der Tinnitus am nächsten Tag immer noch da ist, dann sollte man einen HNO-Arzt aufsuchen. Je früher man behandelt, desto größer sind die Erfolgsaussichten.

..

Es gibt ganz viele Ursachen für den Tinnitus. Der HNO-Arzt versucht mit Gesprächen und technischen Geräten den Bereich einzuengen und dann einen Therapie-Vorschlag auszuarbeiten.
Ein paar Tage im Krankenhaus sollten dabei schon eingeplant werden.
Gute Besserung!
Thomasius

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren