Was trägt dazu bei, an einer Wochebettdepression zu erkranken?

Mein Mann und ich haben einen Kinderwunsch und beschäftigen uns viel mit Themen rund um die Schwangerschaft und die Geburt. Ich weiss, daß viele Frauen an einer Wochenbettdepression erkranken. Woran liegt das-was kann sie auslösen? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, vielen Dank! Gruß fabia

Antworten (3)

Ich habe mehrere Geburten gehabt, aber niemals eine postnatale Depression. Das ist wohl von Frau zu Frau verschieden.

Von den Hormonen habe ich auch schon gehört, aber ich denke mir, dass Mütter, die ihre Kinder vielleicht gar nicht gewollt haben, es noch schlimmer haben als Frauen, die sich ein Kind gewünscht haben.

Hormone sind schuld

Liebe fabia, eine Wochenbettdepression wird durch die plötzliche Hormonumstellung nach der Geburt ausgelöst. Vorbeugen kann man da nicht, aber wenn sie sich einstellt, kann der Arzt der Frau helfen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren