Welche Symptome sprechen für eine Fischvergiftung? Suche Erfahrungsberichte!

Hallo allerseits. Meine Freundin ist heute wieder aus dem Urlaub zurück gekommen und war gerade schon bei mir. Allerdings nicht lange, weil es ihr nicht so gut ging. Sie meinte, dass sie sowas wie Magenkrämpfe hätte. Noch nicht so schlimm, aber ganz plötzlich. Als letztes hat sie im Urlaub Fisch gegessen. Hat sie evtl. eine Fischvergiftung? Wie merkt man das?

Antworten (2)

Mit einer Fisch- oder mit einer Lebensmittelvergiftung ist nicht zu Spaßen. Wenn man weiß, dass man definitiv Fisch gegessen hat und man bemerkt etwa 3 bis 4 Stunden nach dem Verzehr eine leichte oder schwere Übelkeit kann das definitiv eine Fischvergiftung sein. Erbrechen ist ein erstes Mittel um sich Erleichterung zu verschaffen. Bei schwerwiegenden Symptomen muss ein Arzt geholt werden. Es können extreme Magenkrämpfe auftreten. Schüttelfrost und fieber ebenfalls.

Fischvergiftung

Eine Fischvergiftung äußert sich durch Magenkrämpfe und Übelkeit. Wenn man den Mut hat, sollte man beim ersten Anzeichen der Übelkeit versuchen zu Brechen, indem man sich den Finger in den Mund steckt, das schafft schneller Erleichterung. Wenn Fieber und Schwindelanfälle dazukommen muss sofort ein Arzt kontaktiert werden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren