Welchen Sinn macht eine Psychotherapie bei Menschen mit Asthma?

Gibt es Psychotherapien, die Menschen, die an Asthma leiden, helfen würden?
Könnten Ashmatiker in manchen Fällen dadurch auf viele Medikmante verzichten, weil die Therapie ihnen weiterhilft?
Welche Art von Therapie käme in Frage?

Antworten (2)
Krankheiten und die Psyche

Asthma oder auch Hautkrankheiten sind ein Spiegelbild der Seele. Wer sich therapeutischen Rat holt, kann es durchaus schaffen, diese Krankheiten abzuschwächen und kann dadurch mit weniger Medikamenten auskommen.

Psychotherapie bei Asthma

Eine Psychotherapie kann unbedingt bei Asthma helfen. Asthma-Anfälle können durch seelische Belastungen, wie Stress oder Ängste ausgelöst werden. Asthmatikern bleibt im übertragenen Sinne bei Ärger die Luft weg oder die Luft wird dünner. Bei therapeutischen Sitzungen werden die Persönlichkeiten analysiert und das Selbstbewusstsein wird gestärkt. So werden Stresssituatinen leichter und die Luft bleibt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren