Wie lange sollte man nach erfolgreicher Behandlung der Depressionen noch zum Psychologen gehen?

Ich litt jahrelang an Depressionen. Seit drei Monaten bin ich wieder lebensfroh und die Depressionen sind verflogen. Mein Psychater hat mir sehr gut geholfen. Nun frage ich mich, wie lange ich noch zu ihm hingehen sollte. Was ist euere Erfahrung damit? Danke für jeden Tipp. Gruß, Tanja

Antworten (3)

Der Psychotherapeut oder der Psychater wird das sicher auch entscheiden, ob es noch notwendig ist, zu den Sitzungen zu kommen.

Depression und psychologische Behandlung

Wenn eine Depression abgeklungen ist, kann man die Behandlung auslaufen lassen. Selbst hat man ja auch keinen allzu großen einfluß darauf, da die Krankenkassen die psychotherapeutische Behandlung auch nicht unendlich lange bezahlen.

Aber wenn man sich wieder gut fühlt und man merkt, man kommt wieder alleine im Leben klar, ist es auf jeden fall ratsam, sich wieder auf sich zu verlassen.

Moderator
@Tanja

Ich denke nicht, dass man das pauschal beantworten kann. Da ist von lebenslang bis zu nie wieder alles drin. Kommt ja auch drauf an, ob du nun Medikamente bekommst oder nicht? Besprich das am besten mit deinem Arzt. Normalerweise geht man davon aus, wenn du 2 Jahre lang ohne weitere Symptome einer psychischen Störung warst, also mindestens 2 Jahre.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren