Brauch ich professionele hilfe?!

Ich weis zur zeit nicht weiter würd am liebsten die augen zu machen un alles vergesse.!! geldprobleme, eltern, freunde.. einfach alles..
ich hab ein vater der nur trinkt
eine mutter die keine eigene meinung hat
freunde mit denen ich auf partys gehe aber nie wirklich rede..
wenn ich nicht grad am arbeiten bin versuch ich mein leben zu ordnen was aber nicht klappt ich sollte es aufgeben irgendwas zu versuchen..
ohne drogen kann ich nicht mal mehr lachen oder aus dem bett kommen..!!;(
ich bin einfach fix und fertig jeden tag.. von ausen lass ich mir nichts anmerken aber sobald ich zuhause bin könnt ich stundenlang weinen weil mir keiner hilft in irgendein problem..!! aber wie soll mir ein arzt helfen?! er kann ja nicht mein vater zwingen sich mit mir zu unterhalten..!! er kann auch nicht meine rechnungen bezahlen oder sonstiges..?! ;(
mein BMI liegt bei 18.0 und es wird weniger..!!
es ist mir wahnsinnig unangenehm dass alles zu erzählen aber ich hab angst..!!;( angst vor der zukunft!!

Antworten (6)
Moderator
Hallo Gedankenlos!

Ich finde es schon mutig und einen ersten großen guten Schritt, hier deine Probleme zu schreiben. Dafür meine Hochachtung!

Wenn du aus deiner Familie raus bist und dein eigenes Leben lebst, dann schalte zunächst mal die Sorgen um deinen Vater und deine Mutter ab. Die sind alt genug, ihr Probleme selbst zu bewältigen und auch selbst zu entscheiden, ob sie das wollen. Belaste du dich nicht damit.

Hilfe: Du hast ein Drogenproblem. Da kann dir nicht dein Hausarzt helfen. Es gibt in jedem Landkreis eine Suchtberatung. Die wird entweder über das Gesundheitsamt direkt oder über humanitäre Organisationen (Diakonie, Rotes Kreuz...). Ruf einfach mal am Landratsamt an und erkundige dich. Dort sind dann Psychologen vor Ort, die auch entsprechend Erfahrung damit haben - zum Einen mit einem verständigen Umgang mit den Betroffenen (ohne Vorwürfe zu machen), zum Anderen auch mit den Folgen die der Drogenkonsum mit sich bringt.

Ich nehme an, dass deinen finanziellen Probleme durchaus mit dem Drogenkonsum zusammenhängen - es gibt die ja auch nicht umsonst... Aber für die finanziellen Probleme kannst du dich an die Schuldnerberatung deines Landkreises (auch das ist wieder an eine Organisation übertragen) wenden. Frag auch danach! Die helfen dir, das auf die Reihe zu bekommen. Die wissen auch, wie man mit den Gläubigern verhandelt, um gute Lösungen zu erzielen.

Notfalls: Du kannst auch einen gerichtlich bestellten Betreuer (früher Vormund) beantragen. Dazu musst du zum Amtsgericht, ein Gespräch mit dem für Betreuungssachen zuständigen Richter führen. Und du musst dem klar machen, dass du eine gesundheitliche Einschränkung (Suchtkrankheit) hast. Sonst ist eine Betreuung nciht gerechtfertigt. Darauf folgt dann warscheinlich nohc ein Termin beim Amtsarzt, dann wird dir ein Betreuer zur Seite gestellt. Wenn du jemanden in der Verwandtschaft/Bekanntschaft hast, dem du vertraust und der mit finanzen umgehen kann, kannst du den auch als ehrenamtlichen Betreuer vorschlagen.

Auch ich muss nochmal fragen: Wie alt bist du?

Ansonsten wünsch ich dir alles Gute!

Veile Grüße
Kermit

@gedankenlos

Wie alt bist du?
Je nach deinem alter kannst du dich an verschiedene Behorden wenden, die dir Helfen werden wenn du ihnen mit dem richtigen ausdruck zeigst wie mies es dir geht.
Ich kenn das ist bei mir das selbe mein Hausarzt kennt mich auch seit ich auf der welt bin und hat meinen Eltern auch immer erzählt wenns mir schlecht ging und was ich hab.
Die drohung das ich mich Formel bei der Ärzte kammer beschwerden werde wenn er das nicht unterlässt hat dabei wundere gewirkt.
Aber erst nach dem ich mich Beschwerd habe.
Das ist einfach scheiße.
Es ist auch verstäändlich das du nicht mit Ihm darüber redden willst weil er dir sowieso nicht helfen kann.
Für sowas braucht man jemanden der Speziallisiert drauf ist.
Wenn du mit deinen rechnungen nicht klar kommst da schau doch mal ob du nicht einen Richtrlichen vormund beantragen kannst der dich dabei unterstützt?
Lg

..

Ich merk ja selbst dass es mir immer schlechter geht..;( aber wo und wie was für eine art hilfe??!! ich hab dafür keine nerven und keine ahnung..
ich wohn in einem kleinen dorf da kennt jeder jeden mein hausarzt ist befreundet mit meiner familie.. schweigepflicht hin oder her ich könnte niemals mit ihm über so etwas reden..
wenn nicht alles so schwer wär wärs ja auch zu einfach!!;(

@gedankenlos

Du musst dir unterstützung holen, ich weiß ja nicht wie alt du bist?
Aber nur zur info wenn dein Vater wirklich ein alkoholproblem hat wundert es mich nicht das er sich nicht für dich interessiert und wenn er deine Mam im griff hat so wie ich das kenn traut sie sich nicht dir zu helfen.
Geschweigeden sich gegen deinen vater zu wehren.
Lg

@ lysa

Ich bin von zuhause weg und dass hat es alles schlimmer gemacht und ich merke das ich die unterstützung meiner eltern brauche aber die wollen gar nichts wissen als wär ich luft..!!

@gedankenlos

Du musst raus das, nein ein Arzt kann dir nicht helfen
deine Rechnungen zu zahlen.
Aber er kann dir helfen von den Drogen weg zu kommen,
und dein leben zu ordnen das geht aber nur wenn du von zuhause weg kommst.
Freund darf man sich nur nen wenn man immer für den anderen da ist und so schauts nicht aus deine "freunde" wirklich welche währen.
Lg

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren