Wie bringe ich meinem Kind bei, daß man nicht alles haben kann?

Gestern war ich mit meiner fünfjährigen Tochter in der Stadt.Wir sind durch die Einkaufspassage geschlendert und kamen an einem Spielzeugladen vorbei.Meine Tochter hatte eine Puppe entdeckt, sie konnte die Augen nicht von ihr abwenden.Ich wollte dann weitergehen, doch meine Tochter nicht.Sie schrie, ich gehe erst weiter, wenn du mir die Puppe kaufst.So kenne ich meine Tochter garnicht.Sie schrie so laut, daß einige Passsanten sich dieses peinliche Spielchen anguckten.Irgendwie mußte ich aus dieser Situation heraus.Ich wollte ihr fast ein Eis versprechen, damit sie mitkommt und aufhört zu schreien.Aber so sehen meine Erziehungsmethoden nicht aus.Was macht ihr in solchen Situationen?Versprecht ihr eurem Kind etwas, nur aus einer peinlichen Situation wegzukommen, oder bleibt ihr streng und laßt das Kind brüllen, bis es selbst merkt, daß es euch nicht erpressen kann?Liebe Grüße Petra

Antworten (3)

Ablenken ist bei Kindern immer eine gute Methode. Erzähl ich doch, dass gerade ein Jahrmarkt o.ä. in der Stadt ist. Mit ein wenig Ausschmücken, Zuckerwatte, Karussell etc. hat die Kleine die Puppe ganz schnell wieder vergessen. ;) So klappts bei meinen Babysitter-Kindern immer.

Autorität ausspielen und konsequent sein. Einfach weiter gehen und sie dort stehen lassen wäre auch eine Möglichkeit, das funktioniert so gut wie immer. Das klingt hart aber wenn sie merkt, dass sie damit nicht durch kommt wird sie auch aufgeben.

Hallo Petra,

Also mit 5 Jahren dürfte es sich hier um eine 'geplante' Kraftprobe handeln (wie reagiert Mutti, wenn andere Leute dabei sind). Wenn du hier nicht konsequent bleibst, wirst du dieses Schauspiel noch sehr oft erleben.
Wir haben mit unseren Kindern, wenn es denn möglich war, einen Kompromiss geschlossen:
Eine Kleinigkeit (z.B. bis 1, 00 €) gibt's bei jedem Einkaufen zum selber aussuchen. Zusätzlich jeden Tag 20 Cent Taschengeld zum "selber ausgeben". Wenn jetzt deine Situation kam haben wir kurz erklärt, dass Das jetzt nicht geht, weil Das im Moment zu teuer ist, aber vielleicht möchtest du ja dein Taschengeld darauf sparen - entweder es klappt (wenn Unsere 10 Prozent des eigentlichen Preises hatten, gab' das Ding 'halt), oder es gab viel wichtigere Dinge fürs Taschengeld und alles Andere war schnell vergessen.
Viel Glück - nicht zu schnell die Geduld verlieren, und andere Leute in dem Moment einfach ausblenden
Klausi

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren