Wie hoch ist das Risiko als Nichtraucher doch an Lungenkrebs zu erkranken?

Mein Sportfreund (45 Jahre) ist überraschend an Lungenkrebs erkrankt obwohl er noch nie geraucht hat und Ausdauersport betreibt. Ich bin total davon geschockt. Wie hoch ist denn eigendlich das Risko, daß man als Nichtraucher trotzdem an Lungenkrebs erkranken kann? Bin dankbar für jeden Beitrag. Gruß, Robert

Antworten (3)

Egal welcher Krebs, grundsätzlich können eben auch Nichtraucher an Lungenkrebs erkranken. Die genetische Veranlagung spielt hier eine entscheidende Rolle.

Lungenkrebs

An Lungenkrebs zu erkranken hängt von einem bestimmten Chromosom in den Erbanlagen ab. So können Menschen, die ein Leben lang rauchen nicht erkranken, wenn sie dieses Chromosom nicht in sich tragen und umgekehrt natürlich auch. Also fakt auch Nichtraucher, die niemals geraucht haben, können ein Bronchialkarzinom bekommen.

Meine Mammy hat auch nie Geraucht!!!

Hallo Robert!!
Fühle mit Dir. Meine kleine Mammy hat auch nie geraucht und hat jetzt Lungenkrebs im Endstadium. Er kann nicht operiert werden. Das Risiko als Raucher zu erkranken ist natürlich höher. Aber andere Einflüsse wie Schadstoffe (Asbest) oder Gen-defekte erhöhen auch das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken. An Tagen wie diesen, wenn man liest, was noch auf einen zu kommt, möchte man einfach nur das sie in Frieden und ohne Leiden einschläft.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren