Wie kann man vermeiden, dass sich der Bauch abends aufbläht und schmerzt?

Warum weiss ich nicht, aber mein Bauch bläht sich abends auf und schmerzt.
Tagsüber nicht, aber dann am Abend...auch wenn ich nichts blähendes wie Erbsen etc. esse?
Woran könnte das liegen...bin ratlos?

Grüße Paul

Antworten (1)
Gluten?

Das kommt mir bekannt vor - bei mir war es eine Glutenunverträglichkeit, die die fiesen Blähungen (und echt unsägliche Schmerzen) verursacht haben. Seit ich glutenfrei esse, ist das überhaupt kein Thema mehr. Jetzt kann ich sogar Bohnen, Erbsen, Linsen völlig ohne Beschwerden essen - aber auch nicht in super großen Mengen, man darf nicht übertreiben! ;-))

Bei mir hat eine etwa 2monatige Abstinenz geholfen; jetzt kann ich wieder alle zwei oder drei Tage Nudeln oder Brötchen essen, ohne dass ich Beschwerden habe. Jeden Tag traue ich mich nicht (man weiß ja nie, nicht dass das wiederkommt), aber es gibt ja auch leckere glutenfreie Alternativen...
Alles Gute für Dich!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren