Wie lange dauern die Beschwerden bei Gastritis trotz Behandlung?

Hallo zusammen,

ich habe vor ziemlich genau 8 Wochen die Diagnose der Gastritis erhalten. Die ersten Symptome waren Magenkrämpe mit Übelkeit sowie Sodbrennen. Ich habe für 7 Tage Omeprazol 20 mg verschrieben bekommen. Es wurde schlagartig besser, nach 7 Tagen war ich nahezu beschwerdefrei. 2 Wochen später fing alles jedoch wieder von vorne an, sodass ich erneut - für dies mal 2 Wochen - Omeprazol - verschrieben bekommen haben.
Leider waren die Symptome danach zwar besser, allerdings nicht ganz weg.
Mittlerweile dümpel ich die letzten Wochen mit meinen Beschwerden rum. Mal sind sie ganz weg, dann kommt jedoch wieder die Übelkeit, mit leichtem Magendruck, zurück.
Magenkrämpfe habe ich schon länger nicht mehr. Das Sodbrennen ist auch verschwunden.

Kennt jemand dieses Problem? Wie lange kann es wohl noch dauern, bis die beschwerden weg sind? Ich fliege nächste Woche in den Urlaub, gibt es da möglicherweise Probleme?

Auf Magenreizende Stoffe wie Nikotin, Alkohol, Koffein verzichte ich seit 4 Wochen komplett. Auch scharfes essen - welches ich vorher sehr häufig und gerne gegessen habe - gibt es nicht mehr. Dazu gibts jeden Tag 2 - 3 Tassen Kamillentee.
Habt ihr möglicherweise noch Tipps? Ich hätte nicht gedacht, dass soetwas über diesen Zeitraum anhalten kann.

Antworten (1)
Gestritisbeschwerden

Unter einer Therapie mit Omeprazol sollten Gastritisbeschwerden weg sein. In deinem Fall solltest du mit deinem Hauarzt sprechen, ob man nicht besser eine Magenspiegelung durchführt. Auch ein Ultraschall der Oberbauchorgane sollte erwogen werden, denn Übelkeit und Druck Gefühl können auch von der Falle kommen. Ich wünsche dir gute Besserung

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren