Wie lange ist ein Kuscheltier okay?

Mien Sohn ist 13 Jahre alt und schläft immer noch mit seinem Teddy im Arm. Ich finde er ist nun doch schon zu alt für ein Kuscheltier. Wie lange hatten eure Kinder ein Kuscheltier oder wie habt ihr es ihnen abgewöhnt?

Antworten (10)
Wer hat denn etwas gegen Bärchen?

Ich bin 52 und Knautsch (Grizzly) ist immer noch an meiner Seite und wir haben uns sehr Lieb!, :-)
Durch ihn habe ich sehr viel über lebende Tiere, insbesondere Braunbären gelern.

Viele Erwachsene haben doch auch Maskottchen oder irgend etwas wovon sie sich nicht lösen wollen / können, auch wenn es auch nicht zum Kuscheln mit ins Bett genommen wird. Solange die Kinder sich mit ihrem "Liebling" wohl fühlen sollen sie sie auch behalten. Irgendwann wird es aus dem Bett verbannt, aber auch dann nicht unbedingt weg geworfen ;-)

Habe meiner 12 Jährigen Tochter - die immer mit einem Riesenteddy im Bett schlief, einen kleinen Plüschhamster geschenkt. Der ist knappe 10 cm groß. Den findet sie so süß, dass er nun den Teddy abgelöst hat. So ein kleines putziges Stofftier ist meiner Ansicht nach völlig ok. Er heißt Hamster Trudi. Ihre Freundinnen sind auch ganz heiß auf den Kleinen.

Is Net schlimm en teddy zu haben

Ich 15 und habe selber noch en plüschbär in meinem bett liegen also ich finde es normal ich bich brauch mein teddy zum einschlafen weil och fülle mich immer alleine und. Da denke ich das dein Sohn genauso geht

Kuscheltier im Bett ist normal.

Hallo Renate,
ich würde nicht sagen das es schlimm ist wenn dein 13 Jähriger Sohn noch mit einem Teddy einschläft. Ich meine niemand schläft gerne alleine ein ;) Ich würde sogar sagen wenn du ihm dies von einem Tag auf den anderen verbieten würdest das es ihm mehr schadet als gut tut. Ich denke wenn er von klein auf mit diesem Teddy im Bett eingeschlafen hat wie sein eigenes Ritual. Rituale sind, wie du bestimmt weißt sehr wichtig für Kinder (selbst für so große) denn sie geben ihnen Halt und Orientierung. Und wenn man so ein Ritual unterbindet ohne ihm eine Alternative zu bieten, (das wäre in diesem Falle, das jemand anderes in seinem Arm mit ihm einschläft) wird dem Kind der Halt entzogen und es KANN zu Aggressionen oder anderen Verhaltensauffälligkeiten kommen.

Ich würde dir raten dich deswegen nicht verrückt zu machen. Das geht schon von ganz alleine. Spätesten bei der ersten Freundin.

P.S.: Ich bin eine 19 Jahre alte ausgebildete und staatlich anerkannte Erzieherin und schlafe selbst noch mit einem Teddy im Arm ein. ;)

Kuscheltier als Liebesersatz...

Ein Kuscheltier wiederspricht NIE! Ein Kuscheltier hat keine Ansprüche, fordert keine Regeleinhaltung, lobt und stutzt NIEMALS! Das Kuscheltier ist immer der Meinung des Kindes. Das Kuscheltier lässt immer alles mit sich machen. Noch schlimmer, wenn das Kuscheltier, ein Bärchen ist, bekommt das Kind durch die Unwissenheit der Eltern ein falsches Bild von diesem Raubtier, es hält es für ein zahmes Tierchen. Wieso hat ein Kind überhaupt ein Kuscheltier? Habt ihr euch ernsthaft damit auseinander gestetzt, oder macht ihr mit, weil andere Kinder auch Kuscheltiere haben?
Wenn den Kindern auf Grundlage von Aufrichtigkeit, Intelligenz und des Bewusstseins der Elter, beim Großwerden geholfen wird, denn erziehen kann man einen Hund!, dann lehnen die Kinder schon sehr früh das Kuscheltier ab. Noch mehr; bei vollkommen bewussten Eltern, brauchen Kinder keine Kuscheltiere, denn sie bekommen volle Aufmerksamkeit der Eltern und müssen nicht an irgendwelchen, irrealen, künstlichen Kuscheltieren festhalten. Wenn das Kind sich ungeliebt, oder vernachlässigt fühlt, nur solche Kinder greifen zu solchen extremen Methoden, wie Liebesersatz durch Kuscheltiere. Ich will euch keine Angst machen, oder ein schlechtes Gewissen einreden, denn sich bewusst und intelligent verhaltende Eltern besitzen kein Gewissen(Weil sie nichts falsches tun), ich versuche euch lediglich bewusst zu machen, warum Kinder an Kuscheltieren festhalten.

Liebe Eltern, redet mit euren Lieblingen länger am Tag, beschäftigt diese noch mehr mit euch und bezieht ihr diese in euer Leben mit ein. Kinder sind intelligenter als die meisten Erwachsenen, denn die sind noch nicht vorbelastet durch Politik, Glaube, Gesetz, Edukation. Die kinder sind noch unschuldig und besitzen kein Gewissen. Ihr, die Kirche, die Politik und die Kultur sowie Edukation, schreiben ALLE, ausnahmslos dem Kind vor, was richtig ist un was falsch und jedes Mal, wenn es gegen diese Regeln verstößt, bekommt es ein schlechtes GEWISSEN! Das Kind denkt:"Ich bin zwar anderer Meinung, aber wenn ich mich nicht füge, dann werde ich ausgestoßen, die anderen werden mich argwöhnisch ansehen und mir durch Blicke zu verstehen geben, dass ich unbeliebt bin". Also fügt sich das Kind dem Willen der Mehrheit, gegen den eigenen WILLEN!
Lasst die Kinder öfter bei euch im Bett mitschlafen, das ist besser für jedes Kind, als irgendwelche(toten) Kuscheltiere aud Stoff, die keine Emotionen besitzen und dem Kind ein falsches Bild der Zwischenmenschlichen Interaktionen liefert und es dennoch, unterbewusst prägt. Wollen wir wetten, dass ihr schon öfter dem Kind verwehrt habt, unter verschiedenen Vorwänden und Ausreden, im Bett der Eltern mitzuschlafen? Seid ehrlich.

Ich sage nicht, nehmt den Kindern sofort das Kuscheltier weg, das würde sie traurig und unglücklich machen. Nein! Klärt die Kinder auf und wenn diese es verstanden haben, weil ihr es kindergerecht erläutert habt, werdet ihr sehen, dass das Kind selbst auf das Kuscheltier verzichten wird.

Kauft euch paar Bücher über Erziehung-was für ein behindertes Wort, und ihr werdet es sehen. Das Problem ist, wenn jemand schon glaubt zu wissen, wie man den Kindern beim Großwerden hilft, wird nie einen Finger krümmen, um nach der wahren Methode dem Kind beim Großwerden zu helfen...

Gruß

Der sich findende

GangstaBoss
^^

Ich finde er sollte es selber entscheiden is ja nicht schlimm. irgendwann wird ers sich schon abgewöhnen aber du solltest den teddy aufkeinen fall wegschmeißen das bringt nix er sollte selber enscheiden ^^ :D

Selbst entscheiden

Meine Schwester (14)
Hat ne Schmusedecke gehabt bis siie 12 war.
Meine Mutter sagte siie werfe sie weg ;)
dann is siie vol ausgerastet..
also liess siie ihr einige Monate Zeit und es klappte.
Siie fand sich mit der Zeiit peindliich x)
ich würde ihm seine Zeit lassen ;)

Das Kind sollte entscheiden

Hallo,
ich finde das Kind sollte selber entscheiden wie lange es die Kuscheltiere im Bett hat. Mit 15/16 wird es eh "uncool" viele Kuscheltiere im Bett zu haben.
Außerdem gibt es durchaus Kinder die auch in dem Alter noch ein Kuscheltier zum einschlafen brauchen. Und was ist denn schon dabei? Es ist ein schönes Gefühl mit einem Kuscheltier zu schmusen und es im Arm zu haben wenn man einschläft. (Ich habe auch noch ein Kuscheltier mit dem ich schnuse und ich bin schon 18)

Kuscheltier mit 14

Mein Sohn ist schon 14 und hat seinen Teddy noch im Bett. Er hat ihn zwar unter der Bettdecke versteckt, damit ihn nicht jeder sieht, aber zum schlafen hat er den Teddy schon noch im Arm. Ich finde das völlig normal.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren