Wie merke ich, ob ich eine Brille zum Lesen tragen muß?

Halli hallöchen allerseits, die Frage scheint zwar erstmal komisch, ist aber mein Ernst. Bei mir ist das so, dass wenn ich lange lange lese irgendwann etwas verschwommen sehe und auch ein leichtes drücken im Kopf spüre. Recht unangenehm, aber allein schon von Arbeitswegen her muß ich viel lesen. Ist das also das erste Anzeichen für eine Brille?

Antworten (3)

Vermutlich strengt dich das lange Lesen sehr an, weil es entweder tatsächlich zu lange ist oder weil deine Augen aufgrund einer Fehlsichtigkeit zu sehr angestrengt werden. Ich würde mal eine Lesebrille testen, ob das einen Unterschied macht.

Geh mal zum Optiker

Du solltest mal zu einem Optiker gehen und deine Augen messen lassen. Da wirst du dann schon sehen, ob du mit oder ohne Brille besser und ermüdungsfreier lesen kannst.
Du kannst natürlich auch zum Augenarzt gehen , wenn dir das lieber ist oder du den Verdacht hast, dass vielleicht etwas anderes als seine Fehlsichtigkeit hinter deinen Problemen stecken könnte.

Moderator
@Felicia81

Das kann auch ein Anzeichen für Stress und Überforderung sein. Das mit der Brille geh einfach einmal zu einem Augenarzt oder zu einem Optiker und lass einen Sehtest machen. Ist doch das einfachste.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren