Wie sieht eine Nachbehandlung nach einer Melanom-OP beim Hund aus?

Wegen eines erbsengroßen Melanoms wird unser sechsjähriger Labrador morgen operiert. Wir hoffen natürlich alle, daß noch keine Streuung stattgefunden hat. Mich würde noch interessieren, wie die Nachbehandlung nach der OP aussieht. Wer hat diesbezüglich Erfahrung sammeln müssen und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß, Sunnuschi

Antworten (6)

Ich will ja nicht herzlos erscheinen, aber ist das nicht auch eine Kostenfrage? Wenn der Hund zum Beispiel nicht in einer Tierversicherung ist, dann müssen die Besitzer sicher einiges berappen, um so eine Krebsbehandlung bezahlen zu können. Und dann ist immer noch die Frage, ob man dem Tier damit wirklich etwas Gutes tut...

Nachbehandlung des Hundes

Der Hund wird Schmerzmittel und Antibiotika nach der OP bekommen. Außerdem wird man sicher noch Gewebeproben entnehmen und bildgebende Verfahren anwenden, um zu sehen, inwieweit sich die Krebszellen bereits ausgebreitet haben.

Wir hatten einen Kater, der Krebs hatte. Wir haben ihn mehrmals operieren lassen, aber irgendwann haben wir es dann doch gelassen, weil er sich dann doch gequält hat.
Ich denke, dass man auch den Labrador einschläfern lassen sollte, wenn sich heraussstellen sollte, dass das Melanom bereits gestreut hat.

Bei einem Menschen würde man sicher eine Chemotherapie oder Bestrahlung anschließen, wenn der histologische Befund entsprechend ist. Aber ob man das einem Tier antun sollte und es dann nicht lieber einschläfern sollte, um ihm weitere Schmerzen zu ersparen?

Der arme Hund! Dass auch Tier Krebs bekommen können, hat man gar nicht so auf der Rechnung.

Melanom

Unser Arthus hat auch ein Melanom an der Zehe gehabt. Es ist so tückisch, weil man es erst gar nicht wirklich mitbekommt. Es war dann Erbsengroß, verkrustet und teils blutig. Später hellrosa. Haben es operieren lassen. Aber man konnte keine Abgrenzung zu gutem Gewebe feststellen. Also ist es auch noch da. Hoffe es hat keine Metastasen gebildet, weil dieses so schnell geht. Sie werden ihm den Zeh abnehmen müssen. Und dann hoffen wir. Er ist 10Jahre, so ein lieber Kerl. Ich wünsche euch viel Glück! das forum ist sicher schon älter. Sehe kein Datum.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren