Wie soll das Arbeits- und Sozialverhalten auf dem Arbeitsmarkt aussehen?

Hallo ich habe da eine ganz entscheidende und wichtige frage: Wie soll man sich allgemein auf dem Arbeitsmarkt verhalten damit man gut als Arbeitnehmer rüberkommt. Sprich Arbeitsverhalten und Sozialverhalten was unbedingt vermieden werden sollte und was gut ankommt was jeder Arbeitgeber gerne sieht?

Antworten (7)
Danke dir

Hallo Klausi ich wurde letzten Samstag im Berufskolleg angenommen hab die Bestätigung per Post dazu erhalten. Ich kann gut mit meinen Mitmenschen und Arbeitgebern umgehen, hatte es innerhalb von 1 Jahr erstmal lernen müssen wie man sich zu verhalten hat, damit man sich als Arbeiter oder Schüler (geschätzt wird) wohlfühlen kann dass heißt dass man das tun soll was der Lehrer/Chef sagt und die Schüler so behandeln das auch die sich in meiner Anwesenheit wohlfühlen können( z.b Freundschaften schließen) und ja mein Hauptschulabschluss nach der Klasse 9 werde ich nach den Sommerferien nachholen :). In der momentanen Werkstatt in der ich Arbeite zähle ich bereites zu den 3 Topleuten und das war meiner Ansicht nach ein Hartes stück Arbeit ich musste an mir Arbeiten und dessen bin ich mir auch bewusst geworden als mich der Chef drauf angesprochen hatte :) ich danke dir für deine Zahlreichen Tipps :) die haben mir wirklich gut geholfen, ich musste viel nachdenken darüber was du mir erklärt hast :)
Danke Klausi

Hallo Beluga

Das klingt ja nicht gerade positiv.
Nachdem du spätestens mit 7 Jahren in die Schule gekommen bist und deine Schulpflicht nach 12 Jahren endete (allgemeinbildende Schulen und Berufsschul-Pflichtjahre), stellt sich die Frage, was du seither getan hast. Daraus läßt sich schließen, dass du nicht wirklich ernsthaft gewillt bist, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Wenn jetzt Zeugnisse, die du vorlegen könntest belegen, dass du deinen Pflichten nicht oder nur unzureichend nachgekommen bist und dein Sozialverhalten Mitschülern und Lehrern gegenüber unzureichend war, kann es zu derartigen Äußerungen kommen.
Arbeitslosengeld steht dir nicht zu. Eine Ausbildungsbeihilfe hast du nicht zu erwarten. Entweder du wirst von deinen Eltern unterstützt oder du kannst Sozialhilfe beantragen.
Dann solltest du unbedingt bestrebt sein, deinen Hauptschulabschluß nachzuholen. Welche vielfältigen Möglichkeiten du dazu hast, kannst du am Besten nachlesen, wenn du in deiner Suchmaschine "hauptschulabschluss nachholen" eingibst. Such dir hier ein Konzept, das du verfolgen möchtest und geh' dann nochmal zum AA um Hilfe zu beantragen.
Wenn du diesen Weg zielstrebig verfolgst und dabei zuverlässig und pünktlich arbeitest und kooperativ mit Mitschülern, Ausbildern und Ämtern umgehst, ist der erste Schritt getan.

Viel Glück
Klausi

Hallo Klausi

Meine frage besteht darin: Ich war beim Arbeitsamt gewesen weil ich halt in Hauptschulabschluss machen will und anschließend eine Ausbildung auf dem ersten Arbeitsmarkt machen möchte. Und ich hatte dann später einen anruf bekommen und die sagten wegen mein Arbeits und Sozialverhalten würden die halt keine Ausbildung bei mir jetzt nicht unterstützen ich würde keine unterstützung bekommen und so und die frage besteht jetzt darin was damit halt gemeint ist? was meinen die mit Arbeits und Sozialverhalten? und was hat es mit der Arbeit auf dem Ersten Arbeitsmarkt zu tun?
Ich bin 23 Jahre Baujahr 90
Gruß
Beluga

Hallo Beluga

Das da oben sollte ein Scherz sein...sorry...aber ich verstehe deine Frage nicht.
Wie alt bist du ???

Klausi

Weißt/wißt du/ihr wie es heute aussehen soll?

Kann mir einer erklären wie das Arbeits und Sozialverhalten auf dem Arbeitsmart aussehen soll?
Liebe Grüße
Beluga

Was ist damit grundsätzlich gemeint?

Hallo Klausi, was bedeuten diese drei Grundsätze?
Iwe soll man sich den nun verhalten also damit der Arbeitgeber nicht direkt die Rote karte gibt und feuert? damit man gute Karten hat und Chancen auf dem Arbeitsmarkt beim Arbeitgeber?
Weil es hängt auch vom Sozialverhalten ab ob man jetzt nun vom Arbeitsamt unterstütz wird eine Ausbildung zu machen oder nicht und natürlich nicht zu vergessen das Arbeitsverhalten.Was ist damit grundsätzlich gemeint?
liebe Grüße
Beluga alias David

Hallo Beluga

Also damals in der Ehemaligen gab es drei Grundsätze während der Arbeitszeit:
- Gibbe aus
- geene Fettbemmen fressen
- Oarbeiden
und alle sind gut damit gefahren ;D

liebe Grüße
Klausi

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren