Wieso behalten so wenige Frauen ihre Naturhaarfarbe?

Hallo ihr!

Also bei mir hat es jetzt fast drei Jahre gedauert, bis mein gefärbtes Blond endlich komplett raus gewachsen war und ich werde mir so schnell bestimmt nicht mehr die Haare färben. Klar ist meine Naturhaarfarbe nicht so intensiv, aber dafür sind meine Haare jetzt richtig gesund und sehen viel natürlicher aus. Wieso färben überhaupt so viele Frauen ihre Haare und wie ist das bei euch?

Antworten (3)

Ich habe mit blonden Strähnchen angefangen, weil ich einfach etwas anderes ausprobieren wollte. Auch mein Freund stand auf blond. Meine Haare vertragen die Farbe ganz gut und so habe ich immer weiter Strähnchen färben lassen bis ich fast ganz blond war. Da ich kurze Haare trage habe ich mir zuletzt die Haare dann platinblond färben lassen. Mir gefällt das richtig gut nicht nur meinem Frisör, der das vorgeschlagen hatte. Die Haare glänzen toll und sind super intensiv. Natürlich sieht platinblond gefärbt zwar nicht aus, aber das Ergebnis zählt.

Oh Gott, ich hatte meine Haar nie gefärbt und dann ha mich eine Freundin zum Tönen überredet, mit der Versicherung, dass das eh nach 2 Monaten rausgewaschen sein wird. Und was ist geschehen?? Die Farbe hielt bei mir wie irre! Mittlerweile ist es wie eine Coloration, ich könnte heulen....

Naja, weil man neugierig ist und es ausprobieren will? So war es zumindest bei mir. Meine Freundinnen haben sich ihre Haare allerdings noch nie gefärbt. Ich hab damals mit Blond angefangen und bin dann zu braun rübergegangen, bzw zu rottstichigen Nuancen. Ist aber nicht mehr so meins, weswegen ist meine Haare jetzt auch in Ruhe lasse.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren