Wird man durch Bulimie dünner?

Hi an alle die sich mit Bulimie auskennen. Mich würde echt einemal interessieren ob die betroffenen Personen (die Bulimie haben) durch Bulimie dünner werden? Wäre toll wenn mir jemand diese Frage beantworten würde.

lg Sahra

Antworten (25)
Moderator
Moderator
Mitteilung vom Moderator

Selbstgespräch beendet. Zu dem Thema wurde aber ohnehin alles gesagt.

Ihr seid meine einzige rettung.

Bitte helft mir.. ich weiss nicht mehr weiter..
Luisa ich verstehe dich..aber ich kann dir auch ncht nicht helfen.. Falls das hier irgendeiner ließt, dann bitte ich dich, das du mir hilfst. :( Bitte gebe mit tipps oder so.

:-(

Ich habe seit einem jahr damit angefangen und kann nicht mehr aufhören..wenn ich eure kommentare hier so lese, muss ich schon drüber nachdenken.. hm, aber ich weiss nicht wie ich sonst abnehmen soll. :'(

Liebe Leute,

ich kann nur an euren gesunden Menschenverstand appelieren: Fangt nicht mit diesem Blödsinn an! Es geht hier nicht nur um Essen und Kotzen!!!
Ich leide seit einigen Jahren unter Bulimie und klar, anfangs hatte auch ich erst wunderbare Hochgefühle, weil die ich weniger wog. Mittlerweile kämpfe ich darum, mein Leben überhaupt noch finanzieren zu können, da mich die Fressanfälle Unmengen Geld kosten (ich rede hier von mehreren hundert EUR im Monat) und darum, die Beziehungen zu Freunden oder meiner Familie aufrecht zu erhalten bzw. meinem Job nachzugehen, weil mich die FA nicht nur Geld, aber auch Zeit, Lügen und eine riesige Portion meiner Persönlichkeit kosten. Und solltet ihr glauben, dass es euch nicht so ergehen würde, dann seid ihr naiv. Ihr könnt nämlich nicht (wie sich bestimmt viele von euch ausmalen) an Punkt XY einfach wieder aufhören. Bis dahin seid ihr schon süchtig.
Sollte Abnehmen denn soooo wichtig sein, dann geht zum Sport. Das, gemeinsam mit einer ausgewogeneren Ernährung, hilft nämlich garantiert, lässt euch richtig gut (und nicht so krank und eingefallen) aussehen, außerdem schüttet ihr dabei noch Glückshormone aus und seid gut drauf! ;)

Mit den besten Wünschen
Sandra

Essstörungen

Wie hat das denn bei euch angefangen

Ey?

Wer auch immer du bist! Ich gebe dir einen Tipp! -Fang nicht damit an, es ist teuflischer Kreislauf, wo du so schnell nicht mehr rauskommst..
Dein schlechtes Gewissen wird immer schlimmer.. am anfang denkst du ja komm anstatt 1 Toast nur noch n' halbes dann iwann nur noch n' Viertel..bis du iwann gar nichts mehr isst. das ist nicht richtig! Nobody is perfect! :-)

@Sahra

Hi, ich bin 20 jahren alt und ich habe auch Bulimie 2 jahren schon Ess tuhen ich so wie gut garnicht und bin nur am kotzen habe schon 10 Kg ab geh Nohmen

Moderator
@ Isi

Daran solltest du gar nicht denken, das ist total schädlich für den Körper und Tipps dazu bekommst du hier auch nicht, das ist hier nicht erlaubt!
Das kannst du auch in den Forenregeln nachlesen:
"5. Besondere Fälle
Die Foren zu Themen wie Magersucht oder Bulimie sollen Betroffenen und Angehörigen eine Plattform bieten, um sich über diese schwerwiegenden Erkrankungen auszutauschen. Aufrufe zum gemeinsamen Abnehmen, Tipps zum Erbrechen oder Pro-Ana-Beiträge werden dort in keinster Weise geduldet!"

Mhmmm

Hey, ja die frage stelle ich mir auch ganz oft. Ich überlege schon etwas länger damit aunzufangen, ich weiß nur nicht wie... könnt ihr mir vielleicht irgendwelche Tipps geben oder mir mehr darüber erzählen?!

Ohje

Lyda was du geschrieben hast bringt mich echt zum nachdenken. Ich bin 19 Jahre alt und leide seit meinen 14 Lebensjahr an einer Essstörung. Erst fing es an mit ungewollter Magersucht ich hatte schwere Depressionen und wurde gemobbt. Ich war schon immer sehr dünn und das "von Natur " aus meine Lehrer meinten damals ich sei krank und so verging mir immer mehr der Appetit und ich wurde magersüchtig, seit dem Kämpfe ich gegen meinen Gewicht. Ich bin 1, 67 cm und Wiege 48/52 kg das wechselt immer für mich ist es viel zu viel und ich möchte weniger wiegen um jeden Preis aber dein Beitrag öffnet mir die Augen doch trotzdem ist es eine Sucht zu Erbrechen und Diäten zu machen. Es dreht sich alles nur um mein Gewicht ich denke jeden Tag an nichts anderes. Ich habe Ängste Schlafstörungen und Depressionen das Problem ist einfach das ich meine Schule dadurch total vernachlässige. Ich hoffe einfach das es bei mir nicht so weit kommt und ich Irrgend wann von innen nach außen kaputt gehe

JA!

Ja, natürlich wird man durch Bulimie dünner! Schließlich erbrichst du alles raus! Du nimmst zwar Essen auf, doch nur für eine kurze Zeit. Sofort nach der Aufnahme der Essens, man kotzt alles heraus. Ziel ist, kein Essen im Magen zu haben, keinen dicken Bauch zu haben, ein gutes Gefühl zu haben. Es ist eine Krankheit mit der wirklich nicht zu spaßen ist, da es zu Magersucht führen kann, und das dann auch leider im Krankenhaus enden kann. Im aller schlimmsten Fall kann es zum Tod führen. Ich möchte dich jetzt nicht schrecken, aber das ist die Wahrheit. Viel zu viele Mädchen in unserem Alter leiden unter dieser Krankheit, da sie an irgendein schwachsinniges Schönheitsideal glauben!
Schaue auf deinen Körper, nur gesund ist er schön.
Versuche dich gesund zu ernähren, viel Obst und Gemüse und ganz wichtig: viel Trinken! Mache Sport regelmäßig und habe Spaß am Leben.
Das ist die beste Methode, ein schlank-gesundes Leben zu führen!

ähm..

Also ich habe mit Bulimie deutlich zugenommen, nachdem ich abgenommen habe. Von 63kg auf 45kg (Bulimie und Magersucht) rauf auf 65kg.. Und ich tue alles dafür, dass ich ein möglichst gesundes Leben führen kann. Ihr solltet dasselbe tun. Wisst ihr: Meine Zähne sind dunkler geworden, meine Hand ist vernarbt und meine Haare haben sich halbiert. Außerdem war ich zu schlimmsten Zeiten unglaublich depressiv und hatte Kreislaufzusammenbrüche und ausm Magen geblutet.. Unglaublich lustig!
Vielleicht solltet ihr euch mal überlegen, ob euch eure Gesundheit nicht wichtiger ist als euer Gewicht. Eure Schönheit geht jedenfalls flöten, man zerfällt von innen nach außen. Unglaublich erstrebenswert, so zu enden!

B.

Hi leute ich bin 20 jahre alt und habe 19 kilo abgenomen zuerst mit normale diät und jetzt seid 6monaten von buliemie leider unterbreche ich an dauernt es hört einfach nicht auf....

Moderator
@ XD

Ja, das ist eine Sucht, du solltest wirklich zum Arzt gehen, alleine schaffst du es bestimmt nicht damit aufzuhören. Das ist sehr ungesund was du da machst, durch das Übergeben kannst du deinen Körper schwer schädigen.
Bitte gehe zum Arzt, der wird dir bestimmt helfen können.

...

Hallo ich bin erst 11 jahre alt und übergebe mich und du willst das zu abnehmen machen?O.o
ich mach est jetzt schon paaar monate und weiss einfach nicht wie aufhören es ist eine sucht und ich will nicht zu einem arzt oder so meine eltern wissen es auch nicht =S
also ich würde dir abraten

Bulimie

Hey also ich habe selber Bulimie und dünn werden durch Bulimie geht wirklich nur durch nichts essen und sport und übergeben. in dieser Phase steck ich selber gerade drin. LEIDER !! ich bin nicht stolz doch kann ich mir anderst nicht mehr helfen ich möchte dadurch bis weihnachten 10 kg verlieren ich hoffe ich schaff das !! doch bin ich kein Vorbild und möchte auch keines sein !!! wie gesagt ich sehe das als eine Phase und letzte möglichkeit

Moderator
@Leila

Bulemie ist eine schwerwiegende Krankheit, eine Esstörung die tödlich enden kann. Es ist falsch das so zu sehen, wie du es ist nicht mit Zigarettenkonsum oder Drogen gleichzusetzen sondern kann sich zu einer Zwangstörung entwickeln. Dazu kommt, dass deine Speißeröhre auf Dauer veräzt wird, deine Zähne sich auflösen usw., alles durch die starke Magensäure. Schon die Tatsache, dass du so etwas überhaupt tust, dir nach dem Essen den Finger reinstecken, deutet darauf hin, dass du krank bist. Geh zu einem Arzt und lass dir helfen, das ist kein Spaß.

Bulimie

Naya ich weiß ja nicht ich habe seit 4 tagen das ich nach den essen imer auf die tollete renn und breche naya ich stck mir den finge rnoch in mund aber is ja egal...ich weiß nicht ob ich es jetzt wirklich hab oder nicht das wegen würd ich gerne eure meinung hören es ist auf jeden fall wie ne sucht den du kanst nicht mehr einschalfen wen du dafor nicht gebrochen hast andre leute sagen jetzt ah man kann imer aufhören ist es aber nicht ich meien mit den rauchen ist es doch auch so oder mit drogen

Ein teufelskreis

Hey,
ich leide seitdem ich 16 bin (heut 18) an einer essstörung, angefangen hat es mit monatelangem hungern und zur bulimie kam es jedes mal dazu, dass wenn ich angefangen habe, 1-2 tage was normaler zu essen, ich mich übergeben habe, bis es darauf hinauslief, dass ich jedentag unmengen gegessen habe, dazu viel getrunken und mich danach sofort übergeben habe, was darauf hinauslief, dass ich wieder zugenommen habe. also dh. durch erbrechen wirst du nicht unbedingt dünner, vielleicht, wenn du normal gegessen hast und dann sofort an bulimie leidest, ohne vorher monatelang gehungert zu haben, dann könnte es sein, dass du abnimmst, aber nicht im normalfall von hungern zum essen-übergeben. dies wechselt sich immer wieder ab, dh. wenn ich wieder an gewicht zunehme, hunger ich mich wieder runter und dann fängt das gleiche mit dem erbrechen wieder von vorne an, ein teufelskreis..

Vergiss es!!

Vergiss es, da schliesse ich mich den anderen an. Allein der Gedanke daran, dass du Kotzt - Abnimmst & dann dünn bist ist Schwachsinn.
Ich leide seit 4 Jahren an Bulimie, ich hab auch irgendwann mal gedacht: "Jetzt reichts, du bist zu Fett" - Ich hatte unzählige Diäten hinter mir, und war von allem Enttäuscht. Dann fing ich das Erbrechen an, als ich mich vor mir selber eckelte, weil ich ass. Das ist nicht erstrebenswert, glaube mir. Und raus kommst du auch nie, denn dein Gewicht ist eine Zahl die dir dann immer auf der Stirn geschrieben ist.

In dem Punkt, dass man langfristig dadurch nicht abnehmen kann, ist irrglaube. Denn ich begann mit 90 Kilo & wiege nun um die 60, denn wenn du einmal so richtig in diesem Kreis drinne steckst, dann ist die Magersucht nicht weit. Das vermischt sich mit der Zeit.

Also, überleg dir ganz schnell was anderes, denn mein Leben ist durch diese Krankheit ziemlich Einsam und Hart geworden. Dein Gewicht wird der Mittelpunkt deines Lebens sein ....

Schwachsinn!

Bulimie ist weder gut zum abnehmen noch für den Körper
Zu Beginn nimmt man ab, aber nicht lange ...bei Fressanfällen wird max. die Hälte der aufegenommenen Kalorien wieder "abgegeben". Mal davon abgesehen, dass man it der zeit jegliche Selbstachtung - wenn vorhanden- verliert und sich nicht mal mehr selber im Spiegel anschauen kann.
Bulimie ist nicht zum abnehmen und garantiert nicht!! erstrebenswert...man nimmt nicht "dank" der Bulimie ab...immer auf Kosten des Körpers.Damit darf man gar nicht erst anfangen, viel zu schnell ist man in dem Kreis drin!

Nein!

Durch Bulimie nimmt man NICHT ab!
Vielleicht kurzfristig wird es weniger und weniger, das Gewicht. Aber dadurch, dass man abnimmt und immer weniger lebensnotwendige Stoffe zu sich nimmt vervielfachen sich die Fressanfälle. Anfangs hat man noch keine, vielleicht durch einbildung, aber sehr bald schon wird man merken, wie sich absoluter Kontrollverlust anfühlt.
Also, wenn ihr ALLES rauskotzt, will euer Körper immer mehr essen, wodurch ihr noch mehr erbrechen müsst, Ihr schädigt euch mehr und mehr und vom immer mehr essen nimmt man nicht ab. Immerhin bleibt immer etwas zurück!
Es ist also NICHT ratsam Bulimie als Abnehmmethode einzusetzen!

Antwort

OMG!
Wenn ich das schon höre!
Wird man durch Bulimie dünner?
und
Ich hab nach einem halben jahr DANK Bulimie 10 Kilo abgenommen...

?!?!?!?
Willst du das jetzt als Abnehmmethode betreiben, oder was?!?

Moderator
@ Samina

Na, aber du weißt schon, dass das total ungesund ist, oder? Durch Bulimie schädigst du deinen Körper, du kannst dir dadurch die Speiseröhre verätzen.

Ja.

Ich hab jetzt nach einem halben jahr "dank" Bulimie 10 Kilo abgenommen allerdings ist es ein mix aus sport nichts-essen und kotzen..

Dieser Forenbeitrag ist geschlossen und die Antwortfunktion deaktiviert.