Woher kommen plötzliche Blockaden (Worte fehlen)?

Hallo Leute!

Ich habe vor zwei Jahren mein Abitur gemacht und mittlerweile studiere ich. Ich kann mich eigentlich gut ausdrücken, auch wenn ich generell lieber schreibe als spreche. Manchmal habe ich allerdings so seltsame Blockaden, und regelrechte Blackouts. Dann weiß ich einfach nicht, wie ich den Satz beginnen soll und mir fehlen regelrecht die Worte. Woran kann das liegen und was hilft?

Antworten (3)

Ich hatte das auch..vor allem vor Prüfungen un wichtigen Gesprächen. Auf Einmal war alles, was ich wusste weg...meine Hände zitterten und ich fing an zu Schwitzen. Eine Freundin meiner Mutter hat mir empfohlen eine Art Therapie gegen Prüfungsangst zu machen und seitdem sind meine Blockaden weg.

Nicht im Flow

Mein Therapeut würde sagen, du bist nicht im "flow". Du bist nicht total anwesend in deinen Worten und vergisst dich selbst dabei, sondern du stehst praktisch beobachtend neben dir selbst und zensierst jedes Wort, das du sprichst.

Das kenne ich! Man will sich perfekt ausdrücken - und dann ist man so angespannt, dass man keinen normalen Satz mehr zustandebringt.
Vielleicht solltest du dich nicht so kontrollieren.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren