Wohngruppe für an Bulimie erkrankte Menschen - welche Voraussetzungen muß man erfüllen?

Unsere Nichte (achtzehn Jahre) ist seit einem Jahr an Bulimie erkrankt und kriegt das trotz ärztlicher Behandlung nicht wirklich in den Griff. Nun soll es Wohngruppen für Magersüchtige und Bulemie geben. Macht das Sinn und unter welchen Voraussetzungen kann man dort wohnen? Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, JuleJA

Antworten (2)
@ostofwm

Kind? Mit 18 ist sie erwachsen und kann selbst entscheiden, ob sie in so eine Wohngruppe ziehen soll oder nicht.
Aber ich finde es nett von der Tante, dass sie sich so um ihre Nichte sorgt. Vielleicht hat sie ja einen besseren Draht zu ihr als die eigenen Eltern, und könnte auf sie einwirken, sich um eine solche Wohngruppe zu bemühen. Wahrscheinlich werden der behandelnde Arzt und die Krankenkasse behilflich sein können bei der Suche.

Nichte an Bulimie erkrankt

Ihr fragt für eure Nichte? Warum fragen nicht die Eltern des Mädchens? Oder kümmert die das Schicksal ihre Kindes nicht?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren