26 Monate und Entwicklungsschub

Hallo meine Tochter hatt bis vor kurzen sehr schön ihn ihren bett geschlafen
aber seit ein paar Tagen wacht sie kurz nach den zu Bett gehn gleich wider auf und möchte das ich ihr was zu Trinken gebe oder einfach nur in meiner nähe sein .und dann will sie mit in unser Bett da schläft sie zwar besser aber auch nicht durch sie wird immer wider wacht offt wirkt es so alls würde sie aus einen bösen Traum auf schrecken .sie möchte dan ganz eng an mich gekuschelt schlafen .Tags über ist sie auch sehr Anhänglich und will auf den Arm genommen werden .aber sie kann auch schon mal ne stunde alleine spielen und sprechen kann sie auch schon sehr schön
soll ich ihr die nähe geben die sie braucht möchte ja nur nicht das es ein Dauer zustand wird und sie jetz gar nicht mehr richtig schlafen will den heute früh wollte sie auch schon um 6 auf stehn obwohl sie Nachts so schlecht geschlafen hatte .Auf dauer is das ja kein zustand den sie macht auch keinen Mittagsschlaf mehr .Danke für rat und Tips .

Antworten (1)
Bei uns ganz genauso!!

Hallo!
Dein Beitrag ist zwar schon lange her, aber trotzdem denke ich, daß
war damals bei euch ein Entwicklungsschub.
Jetzt erhoffe ich mir von Dir eine Antwort. Wie ist und wann ist diese
schlimme Phase bei Euch vorbeigegangen?
Mein Sohn ist gerade 25 Monate und will abends nicht mehr ins Bett.
Ständig sagt er mir das er etwas trinken möchte, obwohl wir gerade
zu Abend gegessen haben. Wenn ich dann mit ihm nochmal in die
Küche gehe zum Trinken, möchte er dann doch nichts!!! Das ist für
mich echt anstrengend, dieses hin u. her.
Ich glaube er hat Angst alleine im Zimmer zu sein. Obwohl er seit er
6 Monate alt war in seinem Zimmer schläft.
Hast Du einen Rat und Tips für mich? Danke im voraus!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren