Achterbahn der Emotionen - bin ich verliebt?

Hallo allerseits!

Seit gestern befinde ich mich in einem Zustand, in dem ich mich noch nie zuvor befunden habe. Gefühle, die ich nicht kannte, die ich noch nie in meinem Leben verspürt hatte, mein Leben gleicht einem Rausch, der nie enden will. Ich weiß nicht, was mit mir los ist, eine Antwort darauf lässt sich nur erahnen...

Zu meiner Person: Ich bin Anfang 20, Studentin, ein gesellschaftsliebender Mensch und weiß stets, was ich will. Dazu gehören beruflicher Erfolg und in noch nicht ganz so naher Zukunft auch Mann und Kinder. Ich war damals öfter in Jungen/Männer verknallt und einmal, als ich 16 war, sogar richtig verliebt, doch er wollte nach längerem hin und her dann doch nichts von mir, was mir schließlich das Herz brach und als Folge eine Eigenschaft in meinem Charakter manifestierte, über die ich selbst nicht ganz glücklich bin: Ich kann Menschen nicht mehr zu nahe an mich heranlassen, weil ich immer Angst habe verletzt zu werden. Klingt vielleicht blöd, so ist es aber. Ich habe viele gute Freunde und Bekannte, mit denen ich sehr gerne zusammen bin, aber sobald eine Person mehr von mir will, als nur Freundschaft, ergreife ich die Flucht. Dafür gibt es zwei Gründe: (1) Ich will demjenigen keine Hoffnung machen, weil ich genau weiß, dass ich seine Gefühle nicht erwidern kann. (2) Beziehungen sind für mich der Inbegriff der Freiheitsberaubung.

Ich bin, wie gesagt, ein gesellschaftsliebender Mensch und habe viele Hobbies. Eines dieser Hobbies ist das Standardtanzen. Mein Tanzpartner (übrigens nur ein guter Freund) und ich haben Tanzschule gewechselt und sind seit ein paar Wochen in einer neuen. Ich dachte mir, dass es nicht schlecht wäre, mal wieder neue Leute in einer neuen Umgebung kennenzulernen und so schrieben wir uns dort ein. Unseren Kurs leiten der Besitzer der Schule und seine Assistentin, die um die 26 sein wird. Sie ist mir die ersten paar Male eigentlich überhaupt nicht aufgefallen, außer, dass sie eine sehr hübsche Frau mit einer gewissen Art von Traurigkeit ist. Aber das war es dann auch schon.
Und gestern passierte es dann. Ich war schon den ganzen Tag gut gelaunt (was bei mir oft vorkommt), doch als ich sie am Abend in meinem Kurs gesehen habe, hat sich mein Herz unweigerlich zusammengezogen. Als sie so dastand, mit ihrem in die Ferne schweifenden Blick, bekam ich ein eigenartiges Gefühl in der Magengegend, das ich so eigentlich nicht kannte. Ich musste micht zwingen, von ihr wegzusehen, doch es zog mich den ganzen Kurs über in ihre Nähe. Das einzige, woran ich denken konnte, war, weshalb sie so traurig ist. Ich hatte das dringende Bedürfnis, sie glücklich zu machen, sie lachen zu sehen. Und so versuchte ich mit Blödeleien und witzigen Kommentaren zu irgendwelchen Tanzfiguren, sie aufzuheitern. Und tatsächlich, sie lachte. Sie hatte das strahlendste Lachen, das ich in meinem bisherigen Dasein jemals gesehen hatte. Sie blickte mir direkt in die Augen und ich hatte das Gefühl, als ob ich in ihr Innerstes sehen könnte. Seit dem befinde ich mich in einem ständigen Zustand der Euphorie, des Rausches, des Glücks, jedoch durchzogen von Phasen, in denen ich einfach grundlos heulen könnte. Ich will wissen, was sie denkt, fühlt, träumt, will einfach nur neben ihr stehen, will ihre Aura spüren, will alles über sie wissen. Und ich freue icht schon auf nächste Woche, wenn ich hoffentlich das Glück haben werde, in ihrer Nähe sein zu dürfen.

Meine Frage an all die Menschen in diesem Forum, die sich mit der Liebe auskennen: BIN ICH VERLIEBT?
Ich kenne dieses Gefühlswirrwarr nicht, das zurzeit mein Leben in der Hand hat, diese Emotionen sind mir völlig fremd, weil ich ja ansonsten immer abblocke, bevor zu viele Emotionen in eine Situation miteinfließen. Aber bei ihr war es wie der sprichwörtliche Blitz, der eingeschlagen hat. Plötzlich habe ich auch wieder Inspiration für meine Gedichte und Musik. Kennt ihr diese Gefühle auch? (Die deutsche Sprache hat viel zu wenig Worte, um sie richtig auszudrücken.)

Danke, dass ihr meinen Beitrag gelesen habt. Ich würde mich über Kommentare sehr freuen! :-)

Liebe Grüße, Carpe Diem

Antworten (6)
....

Wenn du sie eh jede Woche siehst geh doch einfach nach der Tanzstunde zu ihr hin und frag sie ob sie mit dir was drinken will. Geh mit ihr irgendwo hin wo ihr Reden könnt und frage ganz so neben bei ob sie vielleicht vergeben ist .

...

Danke für eure Antworten! Ich werde jetzt wirklich versuchen das alles langsam auf mich zukommen zu lassen. Mal schauen, was dabei heraukommt. :-)

Ein etwas anderer Gesichtspunkt

Eine Antwort zu finden ist nicht ganz so einfach und ich musste erst ein wenig darüber nachenken. Dabei habe ich einen ganz anderen Ansatz gefunden als Sophia und Lena. Ich kenne dein Gefühl auch. Du hast ihr in die Augen gesehen, dann dieses stahlende Lachen, bist von ihr total fasziniert und inspiriert, deine Gedanken kreisen nur noch um diese Frau und du hast Herzklopfen. Beim ersten Lesen deines Beitrages war mir klar, es hat dich erwischt und du bist voll in sie verliebt.
Beim zweiten Lesen habe ich dann aber doch einige Fragezeichen gesehen. Warum genießt du dieses Gefühl nicht einfach und stellst alles in Frage? Ist es wirklich nur die schlechte Erfahrung die du mal gemacht hast? Siehst du deine Zukunft mit Mann und Kindern in Gefahr? Wie hättest du reagiert, wenn dich nicht die Assistentin, sondern der Tanzlehrer selber so fasziniert hätte? Hättest du dann auch einen Beitrag in ein Internetforum gestellt?
Wenn du im Moment an eine Beziehung mit ihr denkst, wirst du weiterhin abblocken, da du innerlich noch nicht bereit dazu bist, um einen Menschen so nah an dich heranzulassen. Aber diese Assistentin hat etwas geschafft, was vor ihr lange Zeit keiner geschafft hat. Du öffnest dich für eine neue Liebe. Auch wenn es nicht zu einer festen Beziehung mit ihr kommt, kann sie für dich eine wichtige Person in deinem Leben sein, da sie es schafft, deine Blockaden zu lockern. Suche ihre Nähe und lass erst mal alles auf dich zukommen. Für die nächste Begegnung hat dir Lena sehr gute Tipps gegeben.

...

Wenn sie deine tanzlehrerin ist..kannst du sie ja mal fragen ob sie dir irgendwas zeigen kann...
wenn du sagst du kannst nur mehr an sie denken wirst du nicht darum herrum kommen sie anzusprechen...hab nur mut...du kannst sie ja ganz normale dinge fragen..denk nach wie du andere leute anspricht...und lass außer acht was du für sie empfindest...behandel sie wie jede andere...und wenn ihr dann einmal ins gespräch gekommen seid wird alles leichter!:)

...

Danke für deine Antwort! :-) Ich weiß von meinem jetzigen Standpunkt aus ehrlich gesagt nicht, ob ich mir eine Beziehung mit ihr vorstellen könnte. Ich kenne sie je fast nicht, würde sie aber gerne näher kennenlernen. (Mein ganzes Dasein dreht sich zur Zeit ur um sie.) Nur weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll... Ich kann ja schlecht zu ihr hingehen und wild auf sie einreden... Was meint ihr?

...

Das hört sich für mich an wie liebe auf den ersten blick(oder auf den zweiten).
bei mir und dem mädchen in das ich verliebt bin war es das selbe...ich verstehe also deine verwirrung sehr gut! doch könnte es auch einfach sein das sie dich nur fasziniert...das muss nicht heißen das du sie liebst!
du solltest etwas mehr zeit mit ihr verbringen um herrauszufinden ob deine gefühle liebe oder bewunderung sind..
denk mal etwas nach..könntest du dir eine beziehung mit ihr vorstellen...oder wünscht du dir das sogar?
ich hab gemerkt das ich sie liebe als ich voll beschäftigt war und alle anderen dinge im kopf hatte und plötzlich nicht mehr denken konnte weil ich in gedanken nur ihr gesicht sah!:)
ich hoffe ich konnte helfen!
lg sophia

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren