Angst vor erneutem Rückfall

Hey,
Ich hatte vor ca 2 jahre OSFED typisch Bulemie (hab mich nach normalen mahlzeiten übergeben und extra gehungert, aber nie wirklich starke essatacken gehabt). Leider gibt es dazu nicht so viel in Interner zu finden...
Ich hatte es ca 1 Jahr bis es ganz weg war (nicht besonderes lange besonders schlimm), kann selbst nicht mehr genau sagen wann es letztendlich vorbei war. Ich bin nie zu einem Arzt oder in Therapie gegangen sondern hab es alleine rausgeschaft. Hab nach längerer zeit sogar mit zwei freunden drüber reden können.

Ich habe mich seid der zeit ab und zu extra übergeben, ich glaube 5 mal in langen Zeitabständen. Hab mir auch nichts dabei gedacht. Nun musste ich in letzter zeit oft an die zeit zurückdenken und hab mich gestern und vorgestern extra übergeben (nicht viel). Dazu kommt das ich mir sehr viele Gedanken mache und es mir nicht besonders gut deswegen geht und ich mich schuldig fühle. Ich hab angst das ich es wiederbekomme und weiß nicht was ich tun soll... Ich traue mich nicht mit jemanden darüber zu sprechen weil ich auch niemanden sorgen bereiten möchte, aber ich will auch nicht wieder reinrutschen. Habt ihr einen Rat für mich? Oder mach ich mir einfach zu viele Sorgen ohne Grund?

Danke schonmal im Voraus :)

Antworten (2)

Das ist echt schwer zu sagen, ich glaube es ist so eine Mischung. Es hat schon was mit dem sozialen zu tun und mit dem abnehmen. Aber ich hab in den letzten tagen wieder neue Kontakte geknüpft und gemerkt das es mir dadurch viel besser geht. Hab das Gefühl wenn ich dünner bin, mehr beachtet werde und fühle mich wohler. Aber hab halt ein bisschen Angst das es wieder kommen kann wenn es sich ändert. Hast du vlt einen tipp für mich? Also das ich was finde was damit ersetzen kann? Für mich ist das iwi ein bisschen wie ein druckausgleich gewesen.

Zuerst einmal, ist dir bewusst warum du kotzt? Findest du dich zu dick? Hast du Angst wieder zuzunehmen , weil du abgenommen hast? Möchtest du abnehmen? Fühst du dich schlecht, weil dir Zuneigung , Beachtung von deinen Mitmenschen fehlt?Das alles waren Gründe für meine Jahrelange Bullemie , wie ist es bei dir?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren