Angst vor wiederholter Akne

Es ist schon Jahre her, da hatte meine beste Freundin Akne. Sie wurde dadurch nicht nur depressiv, sondern musste verschiedene Cremes, morgens und abends auftragen, damit die Pickel ohne Narben verschwinden. Jetzt ist sie fast Anfang dreißig und bekommt erneut eine Welle von Pickelchen. Gestern hat sie mich panisch angerufen, weil sie Angst hatte wieder Anke zu bekommen. Sie meinte, sie habe ganz viele Pickelchen an den Wangen und am Kinn bekommen. Aber ansonsten hat sie trockene Haut. Wisst ihr wie ich sie beruhigen kann? Oder wie ich ihr weiterhelfen kann?

Themen
Antworten (3)
Plötzlich Pickel im Gesicht

Die Pickel können viele Ursachen haben: Nahrungsmittelunverträglichkeit, ein allergischer Hautausschlag, zu viel UV-Strahlung (so genannte Hitzepickel oder Mallorca-Akne), übertriebene Hautpflege (wodurch die Poren verstopfen) oder einfach nur viel Stress, was ebenfalls bei vielen Leuten zu unreiner Haut führt. Ich würde jetzt aber nicht gleich die Panik fahren, sondern mir einen Blutreinigungstee beorgen und eine Weile ein Basenfasten durchführen, Entspannungsübungen machen usw. Und wenn das alles nichts bringt, würde ich einen Arzt oder Hautarzt aufsuchen, eventuell auch den Frauenarzt.

Hormonumstellung

Wenn ein Frau plötzlich Akne bekommt, liegt der Verdacht nahe, dass sie gerade eine hormonelle Umstellung durchmacht. Dabei kann es sich sowohl um eine Schwangerschaft als auch um die Wechseljahre oder die Tage vor der Menstruation handeln, wo man ja gerne mal ein paar Pickel bekommt. Panik muss man aber nicht gleich bekommen. Denn selbst wenn es sich um eine Erwachsenenakne handeln sollte, so können die Ärzte und Dermatologen einem heute doch sehr viel besser helfen als noch vor einigen Jahrzehnten.

Kaffeebaer

Rede ihr einfach gut zu! Sowelche Panikmomente hat jeder mal.
Besonders weil sie schon einmal daran "erkrankt" war, hat sie natürlich Angst vor einer Wiederholung und den damit einhergehenden Aussehensveränderungen.. unreine Haut hat ja niemand gerne.
Rede einfach mit ihr darüber und sei verständnisvoll, mehr kannst du leider nicht tun denke ich.
Ansonsten sprech doch mit ihr über Pflegeprodukte, die vielleicht noch dabei helfen könnten, kleine Pickelchen ganz zu vermeiden.

Alles Gute.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren