Ansteckung im Wartezimmer der Ärzte

Ich war bei meinem Hausarzt, um meine Impfungen ausffrischen zu lassen.
Ich saß da zusammen mit vier Patienten, die husteten, niesten u.s.w.
Eine Frau sah aus, als hätte sie Fieber....!
Kann ich mich jetzt schon angesteckt haben?
Oder wie kann man verhindern, dass man sich in einem Arzt-Wartezimmer an Krankheiten, die man nie haben möchte, ansteckt?

Antworten (2)

Beim Arzt so wenig wie möglich anfassen, am besten den schal umbehalten und ganz dezent über den Mund etwas schieben, so kann man sich schützen und HÄNDE IMMER WIEDER WASCHEN! darüber werden die meisten Bakterien übertragen, diese befinden sich an Zeitschriften, Türklinken und so weiter.

Ansteckungsgefahr beim Arzt im Wartezimmer

Gerade in der kalten Jahreszeit sollte man es vermeiden zum Arzt zu gehen, da wirklich die Ansteckungsgefahr extrem hoch ist. Wenn es unvermeidlich ist, sollte man darauf achten, nichts anzufassen, gerade an Türklinken lauern die meisten Viren und Bakterien, Pulloverärmel über die Hand ziehen und anfassen ;-) - Hände waschen ist das A und O - gerade wenn man unterwegs war und wieder nach Hause kommt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren