Armdrücken in der Schule - gibt es Tipps?

In der Schule machen wir öfters gegeneinander armdrücken. Da ich nicht der stärkste bin und gegen andere öfters verliere wollt ich mal nach ein paar wirksamen tipps fragen. Gibt es auch bestimmte trainingseinheiten um die drückkraft des armes gezielt zu verstärken? Wie gefährlich ist eigentlich diese sportart und aknn da was irgendwas schlimmes passieren?

Antworten (2)
Halloo ;D

Hier drei Tipps:

Hook

Die erste Strategie, die man verfolgen sollte, ist der "Hook", der in Deutschland auch als "Eindrehen" bekannt ist. Dabei versucht man, sein Handgelenk in die eigene Richtung einzuklappen. Dies funktioniert über erhöhte Bizeps-Spannung.

Die Hand des Gegners muss diesen Weg mitgehen. Je weiter seine Hand von seinem Körper entfernt ist, desto leichter wird es, ihn zu schlagen, da er seine Kräfte nicht mehr effektiv einsetzen kann.

Top Roll

Eine Technik, die ebenfalls mit der Kräfteumverteilung arbeitet, ist die sogenannte Top Roll. Dabei lässt man seine Finger ein wenig aus der Umklammerung des Gegners, so dass die eigene Hand in erhöhte Position gerät und man praktisch von "oben" auf den Arm des Gegners drückt.

Idealerweise gelingt es einem, bei der Top Roll das Handgelenk des Gegners umzuklappen. Hat man dies geschafft, ist einem der Sieg fast nicht mehr zu nehmen.

Wer selbst in der Gefahr ist, Opfer einer Top Roll-Strategie zu werden, sollte den Griff um die Hand des Gegners verstärken. Dies gelingt effektiv dadurch, dass man alle Muskeln des Körpers (auch Bauch und Oberschenkel) anspannt. Mit diesem eisenharten Griff kann man den Gegner zusätzlich einschüchtern.

Slam

Wer fast gewonnen hat, kann sich der Technik "The Slam" bedienen, um den Gegner endgültig zu besiegen. Dabei ist die Ausgangsposition, dass man den Arm des Gegenübers bereits weit heruntergedrückt hat. Man gibt ein bisschen nach, in der Folge schießen beide Arme in die Höhe, man nutzt diese frei gewordenen Dynamik und drückt mit voller Kraft zu und "knallt" den Arm des Gegners auf den Tisch.

Entscheidend ist dabei der Überraschungsmoment, sowie die deutlich erhöhte Kraftentwicklung, die durch diese Technik frei wird. Man darf jedoch nicht zu lange nachgeben, denn dies würde die Position des Gegners zu sehr verbessern.

Armdrücken

Es kommt hier wirklich sehr viel mehr auf die Technik an als man denkt. natürlich spielt kraft auch eine Rolle, aber die Technik ist ausschlaggebend.
Ich versuch das mal zu erklären, man drückt eher weniger sondern versucht den Arm des anderen quasi mit dem Bizeps in einer halbkreis Bewegung zu sich zu ziehen, und sollte man sollte gleichzeitig versuchen das Handgelenkt des Gegenübers in die eigene Richtung einzuknicken dadurch nimmt man ihm die meiste Kraft.Das war jetzt so das gröbste zur Technik da das wirklich schwer zu erklären ist.
Ich würde aber trotzdem jedem Anfänger davon abraten da die meisten mit falscher Technik arbeiten und das dann heftig auf Gelenke gehen kann und sogar der Oberarm brechen kann.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren