Bauchfellentzündung nach Blinddarmentzündung

Hallo alle miteinander!
Ich hoffe, mir kann jemand helfen, denn es ist mir sehr wichtig und dieses Thema beschäftigt mich schon eine Weile: meine Oma ist letzte Woche mit Verdacht auf eine Blinddarmentzündung ins Krankenhaus gekommen, dort haben die Ärzte gesagt, es sei nur eine Magenverstimmung und nichts Ernstes. Dann, als es nicht besser wurde, fuhr mein Vater sie noch einmal ins Spital, dann wurde sie wieder heimgeschickt, weil man dachte, dass es erst am nächsten Tag in einer Röntgen oder Ultraschallröhre genauer untersucht werden kann. Jetzt ist sie am nächsten Tag hingekommen, die Diagnose: Blinddarmentzündung, extremst akut! Es hätte auch ein Tumor oder ein Abszess sein können, obwohl sich der Doktor nicht sicher war. Okay, sie ist operiert worden, dann bekamen wir die Nachricht, dass es nicht NUR der Blinddarm gewesen sei, sondern auch eine Bauchfellentzündung, schon 6 Stunden akut! Der zuständige Arzt, der sie auch operierte, hatte uns erklärt, dass so eine Entzündung meistens durch den Blinddarm ausgelöst wird und fast alle Leute daran sterben, wenn es nicht früh genug erkannt werde. Das schockte mich so, dass ich mich beim ihm genauer informieren wollte und fragte, was denn gewesen wäre, wenn man das erst ein paar Tage später erfahren hätte, und er sagte, dann wäre meine Oma jetzt gestorben! Ich war total entsetzt, hielt mich aber zurück. Jetzt meine Frage: wie kann es sein, dass die Ärzte meine Oma sage und schreibe ZWEIMAL heimschicken, und es dann etwas ist, wo man daran sterben kann?? Ich verstehe das nicht, sind die Ärzte dann schuld oder wie? Sie haben ja nicht erkannt, dass es so etwas Schlimmes ist und mittlerweile hätte meine Oma schon tot sein können, ich finde das so schrecklich. =(

Wie auch immer, ich hoffe, dass hier irgendjemand eine Antwort auf meine Fragen hat! (meiner Oma geht es demnach den Umständen entsprechend, sie wurde gestern operiert und heute bekommt sie zwar noch Sauerstoff und ist noch auf der Intensivstation zur Vorsorge, aber sie ist schon bei Bewusstsein und kann schon ein paar Worte reden, dennoch ist sie ziemlich schwach, atmet schwer und der Arzt hat gesagt, dass er noch keine Entwarnung geben kann; meine Oma ist 75 Jahre alt)

Danke !! Hoffentlich sind hier Ärzte oder irgendjemand, der mir das erklären kann, oder ein paar Tipps geben kann.
Mfg

Antworten (2)
Okay...

.. trotzdem danke, Rainbow!

.....

Ich glaube das Problem bei einer Bauchfellentz. ist eben das die Symptome sehr stark denen bei einer Blinddarmentzündung ähneln. Und wenn du an einen eher unerfahrenen Dok kommst, passiert so etwas.

Genau kann dir das aber nur jemand sagen, der die genaue Diagnose und die Befunde von deiner Oma kennt. Per INet geht so etwas nicht wirklich.

Infos findest du unter

http://www.gesundheit-heute.de/gh/ebene3.html?id=1617

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren