Bei Rückenschmerzen erst zur Entspannungsmassage oder lieber gleich zum Doc?

Seit einigen Wochen zwickt es mich manchmal im Rücken und ich fühle mich irgendwie verspannt. Ich würde mir gern erst mal eine Entspannungsmassage gönnen bevor ich eventuell eine Arzt aufsuche, kann ich das so machen oder sollte der Arzt erst mal die Ursache feststellen, was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Doreen

Antworten (5)
Wer trägt die Kosten?

Ich denke jetzt mehr daran, wer die Kosten für die Massage trägt. Wenn du von dir aus zur Massage gehst, musst du sie auf alle Fälle selber tragen. Aber wenn dein Arzt dich untersucht und dir Massagen verschreibt, dann übernimmt deine Krankenkasse die Kosten dafür. Ich denke, dass es aus finanzieller Sicht schon besser ist, erst zum Hausarzt zu gehen.

Wenn du schon selbst das Gefühl hast, dass deine Rückenschmerzen nur von Verspannnungen kommen, dann kannst du dir den Gang zum Art wirklich sparen. Der würde dich ja selbst auch nur zur Massage schicken. So kannst du dir einen Schritt sparen.

Wir hatten neulich im Betrieb einen Vortrag von einem Arzt, und der hat exakt das gesagt, was Laurina geschrieben hat: Er rät erst mal zur Massage, weil tatsächlich die allermeisten Rückenprobleme mit Muskelverspannungen zu tun haben. Und natürlich soll man für Bewegung sorgen, wobei es egal ist, was genau man macht. Er hat zum Beispiel Tanzen empfohlen, weil das alle Muskeln lockert und auch noch Spaß macht. Und Spaß sollte Sport schon machen!

Erst mit Massage versuchen

Ich habe es mir angewöhnt, bei Rückenproblemen grundsätzlich erst mal zum Masseur zu gehen. Die meisten Beschwerden kommen nämlich von einer völlig verspannten Muskulatur. Nur dann, wenn es durch die Massagen nicht besser wird und auch mein Masseur meint, dass ich damit mal zum Arzt gehen sollte, tu ich das auch.

Rückenschmerzen

Hallo Doreen,

also wenn du zusätzlich ausstrahlende Schmerzen in den Arm oder Beinen spürst, sollte aufjedenfall ein Arztbesuch gemacht werden.
Wenn du das Gefühl hast von Verspannungen hast, kann sehr gut eine Massage die Symptome lindern. Da bei dieser Anwendung die Muskeldurchblutung anregt und somit den Muskeltonus senkt. Besteht bei den Rückenschmerzen auch ziehende Schmerzen entlang den Rippen, kann eine Blockade der Wirbelkörper oder Rippengelenke die Ursache sein.

Fazit: Wenn es nicht mehr auszuhalten ist und diese Schmerzen regelmässig sind, dann zum Arzt gehen und Physiotherapie verschreiben lassen.
Ansonsten Termin beim guten Masseur machen.

LG Hieu
*Werbung gelöscht*

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren