Bekomme ich aufgrund von Mobbing ein Attest?

Hallo ihr.

Ich war heute morgen beim Arzt und wollte mir für morgen ein Attest ausstellen lassen, weil ich nicht zur Arbeit gehen will. Ich werde in meinem neuen Job gemobbt und habe dadurch auch schon psychische und körperliche Probleme bekommen. Aber mein Arzt wollte mir kein Attest ausstellen. Was kann ich tun und wie stehen meine Chancen aus so einem Grund ein paar Tage frei zu kriegen?

Themen
Antworten (4)

Also ich werde momentan auch auf Arbeit gemobbt. Die Kollegen schicken Briefe, weil sie zu feige sind, mir gegenüber zu stehen. Ich habe Anfangs nicht auf ihre Briefe reagiert, aber mittlerweile bin ich krank geschrieben. Ich wollte Dir damit eigentlich nur sagen, das Du sehr wohl eine Krankschreibung von Deinem Arzt erwarten kannst. Wechsel ihn doch einfach und schildere dem neuen Doc Dein Problem.

Mobbing am Arbeitsplatz

Ich war zwar früher ein Mobbingopfer in der Schule aber bei Mobbing am Arbeitsplatz kann man sich Hilfe und Unterstützung bei dem Betriebsrat holen. Eine Anzeige bei der Polizei gegen die Mobber ist auch eine Möglichkeit, weil Mobbing laut Gesetz eine Straftat ist. Wer in der Schule gemobbt wird, der kann auf die Unterstützung der Lehrer wirklich verzichten. Ich wandte mich damals an die Lehrer und geschehen ist nichts. Am Besten gleich bei die Direktorin gehen und wenn es eine Sozialpädagogin an der Schule gibt, dann die Pädagogin darauf ansprechen, wenn man als Eltern bemerkt, dass der Sohn oder die Tochter gemobbt wird.

Ein Arzt kann und sollte eine erstmalige Krankschreibung geben, dich aber, wie oben bereits steht, zu einem Psychologen überweisen, um eine mögliche Therapie in Angriff zu nehmen. Aber es liegt im Endeffekt beim Hausarzt, ob er dies auch für nötig hält.

Eigentlich hätte dir dein Arzt ein Attest UND eine Überweisung zum Psychologen geben müssten....Verstehe ich auch nicht...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren