Mobbing in der Schule!

Seit einiger Zeit will unser Sohn nicht mehr zur Schule gehen und wenn er da war, kommt er meist sehr bedrückt nach Hause. Meine Frau und ich vermuten, das er in der Schule gemobbt wird. Man hört da ja die schlimmsten Sachen. Mit unserem Sohn können wir nicht darüber sprechen, er macht total dicht, wenn man ihn darauf anspricht. Was können wir tun? Gibt es vielleicht Beratungsstellen? Sollen wir mit dem Lehrer sprechen? Gibt es Beratungsstellen? Wir machen uns wirklich große Sorgen! Thomas

Themen
Antworten (14)
Meine Schulzeit und Mobbing

Hallo zusammen, auch wenn der Thread hier schon Älter ist.
So könnte mein Beitrag vielleicht anderen Helfen.
Während meiner Jugend, war auch ich einem Mobbing ausgesetzt, wenn man das Mobbing nennen kann.
Ich war in meiner Jugend, ein sehr Schüchternes Introvertiertes Mädchen.
Hatte eine Brille, mit diesem großen Plastikgestell.
Mein Outfit war um es kurz zu machen, extrem Langweilig.
Bei den Schulfesten war es wie in den Filmen.
Die Nerds sitzen an der Seite, und Schauen zu wie die Coolen Tanzen.
Ein weiterer Grund für das Mobbing war.
Das die Mädchen aus meiner Klasse, angefangen haben für Jungs zu Schwärmen.
Ich konnte damit nicht's Anfangen, fand die Jungs Cool.
Aber mehr nicht!
Irgendwann kamen die Fragen, warum ich keinen Freund habe.
Sofort hies es dann, die ist Lesbisch und Küßt Mädchen.
Iiiih ne Lesbe!
Meine Mitschülerinnen forderten für mich, extra Umkleide Räume für Sport und Schwimmen.
Es gab an dieser Schule ein Riesen Sportplatz.
Fußball, Basketball und Volleyball.
Entlang dieser Felder, waren aus Beton eine Art Tribüne.
Ich saß mit den anderen Mädchen dort, um eben nicht den Jungs zuzuschauen.
Sondern wie Volleyball gespielt wurde, da waren nämlich die Mädchen.
Zu Hause war ich immer am Singen.
Mein Bruder machte mit Kumpels Hip Hop.
Seine Kumpels brachten mir dann bei zu Rappen, und auch den Umgang mit Turntables.
Selbst bei den Klamotten, hatte ich Hilfe von den Kumpels meines Bruders bekommen.
Während dieser Zeit, wurde ich Selbstbewusster.
Obwohl ich dauernd gemobbt wurde.
Nach und nach veränderte ich mich, und habe das irgendwann komplett in die Schule mitgenommen.
Als ich 14 war, gab es eine dieser Schulpartys.
Der DJ war aus meiner Sicht, nicht gerade brauchbar in Sachen Musik.
Also habe ich ihn zur Seite geschubbst, und selber Aufgelegt.
Was haben die alle Blöd geschaut.
Konnten nicht fassen was die Sahen.
Von da an war das Thema Mobbing erledigt, und ich wurde Normal behandelt.

@ Dr. Derbolowsky

Das Mobbing-Problem vom Sohn des Herr Thomas dürfte sich inzwischen erledigt haben. Nach ca. 7 Jahren müßte der Schüler es schon geschafft haben, die Peinigern abzuschütteln.
Entweder steckt er schon im Arbeitsprozess drinnen, oder er genießt das freie Studentenleben auf der Uni. Die ersten Klassentreffen stehen an und dann kann er in die betretenen Arschgesichter der ehemaligen "Mobber" schauen.
LG Thomasius

Hallo Thomas,

das kann ich gut mitempfinden, da macht man was mit, vor allem, weil einem ja der Zugang zu dem Jungen fehlt. Im Schulbereich ist meines Wissens der für die jeweilige Schule zuständige Beratungslehrer der Ansprechpartner. Mit dem würde ich sprechen. Dem Jungen würde ich sagen, dass ich deswegen in Sorge bin, aber verstehe und respektiere, dass er mit mir nicht sprechen will (oder kann, weil er sich z. B. zu sehr schämt) und ihn fragen, mit wem er vielleicht das besprechen würde und das dann unterstützen. Es kommt auch darauf an, wie alt der Sohn ist. Ansonsten gibt es noch im Internet die Adresse: www.schueler-gegen-mobbing.de/schueler/mobbing-hilfe, die ich aber nicht geprüft habe.

Mobbing in der Schule

Guten Tag Thomas

Ich habe selbst schlimme Erfahrungen mit Mobbing in der Schule gemacht. Ich habe meine ganze Schulzeit hindurch darunter gelitten.

Ich habe die Erfahrung gemacht , daß die meisten Lehrer nichts unternehmen, selbst wenn man das mobbing mehrere Male ansprach und die Eltern auch schon angerufen haben.

Ich kann ihnen aber empfehlen sich an einen Schulsozialarbeiter oder einen psychologen zu wenden welcher Erfahrungen mit dem Thema Mobbing hat und bei welchem ihr Sohn sich wohl fühlt und auf einer guten Vertrauens ebene mit dieser Person arbeiten kann. Ausserdem ist es wichtig, dass die Person ihren Sohn, sein Anliegen und seinen kummer erst nimmt.

Mit freundlichen Grüßen

Alice

Von einer schülerin

Mit dem lehrer zu sprechen bringt nichts das macht alles schlimmer.
befragen sie doch einfach die freunde ihres sohnes er wird zwar sauer auf sie sein aber sobald es sich bessert wird er ihnen soooo dankbar sein... kenn ich selbst

Mobbingverdacht Schule

Ich denke wohl, dass zur Zeit das damals angesprochene Problem "Mobbingverdacht" nicht mehr besteht, da die Vorflälle ja schon 3 Jahre und 4 Monate zurück liegen!
Eventuell ist ihr Sohn ja auch schon längst an einer anderen Schule.
Hoffe sie konnten das damals lösen und es hat sich letztendlich alles zum positiven gewendet.

Mobbing

Viele Menschen sind sich den folgen von Mobbing nicht bewusst!
ich wurde selber früher für ganze 9 Jahre gemobbt worauf ich Psychisch sehr gelitten habe (7 Selbstmortversuche in den letzten 2 Jahren, sehr langen, Aufenthalt in einer Psychiatrie, ....). Man möchte morgens erst gar nicht aus dem Haus gehen oder überhaupt zu schule gehen, am liebsten würde man sogar den Kontakt zu allen anderen abbrechen, man hat keinen Spaß mehr und fühlt sich deprimiert und verachtet! Man sollte sich erst gar nicht verstellen... versuchen ein anderer Mensch zu werden der man nicht ist im gegenteil sei ganz du selbst. Rede mit einer Vertrauensperson darüber! Wehr dich gegen die Mobbingatacken!

An anni

Das war bei mir genau so,

Hoffnungslos mit den Lehrern, wird auch seinen Grund haben.
Man muss das selber regeln anders gehts nicht.

Wenn du momentan gemobbt wirst lies meinen Beitrag oben vielleicht hilfts dir:D

grüessli Jey

Ich auch

Also ich bin mädchen und gehe zur schule vor einer zeit wurde ich auch immer gemobbt und wollte auch mit niemeanden sprechen.meine mutter ist in der schule zu einer sozial pedagogin oder zu den lehrern gegangen als meine lehrein mit denen gesprochen hat haben sie aufgehört (nach den 4.mal und funktionirt nicht bei allen lehrern bei meiner alten hat nicht funktionirt)

Bööö

Tach, an alle die momentan gemobbt werden:D

Ich war früher ein Mobbingopfer fr 6 Jahre. Psychische Probleme habe ich davon getragen...und hab sie heute bewältigt, und zwar ohne Therapie:D Das mal nur im voraus :D. @ Friedolin, es kann unmöglich sein das dich das, was die anderen dir angetan haben nicht zum verzweifeln oder zumindest zum zweifeln bringt. Ich denke mir du hast momentan genau das gemacht was ich früher auch gemacht habe. und zwar, dir eingeredet das es nicht schlimm sei. Doch das geht nicht. Du kannst dadurch nicht deine negativen Emotionen bekämpfen indem du dich selbst belügst. Emotionen grundsätzlich kann man nicht belügen. Wenn du das mit dem Foto als blöden Streich wertest, dann ist das ein Indiz dafür das du schon mal eine intelligente Antwort für dich selbst hast um dich zu schützen. Doch das habe ich auch gemacht und hab mir trotzdem psychische Probleme wie zb. missstrauen gegenüber den Leuten, mein Selbstwertgefühl verloren, Konfliktscheu geworden usw. eingefangen. Auch mit guten und logischen antworten kann man die Gefühle bekämpfen. die psychischen Probleme komm unbewusster als es du dir denken kannst! Darum bekämpfe das Mobbing so schnell wie möglich. Hier ein Paar Gründe warum du gemobbt wirst:

1. Sie sehen dich als schwaches Glied, aus einem Grund wie zum Beispiel das du einfach beeinflussbar bist, den Mut nicht hast dich nach dem Mobbing mit ihnen zu prügeln( nicht falsch verstehen! Mit Gewalt hassen sie dich nur noch mehr und haben einen Grund mehr dich zu mobben)aber ich will damit sagen das sie dich schonmal mobben können da sie sicher sind.

2. Sie sind neidisch auf dich da du gewisse Qualitäten hast die sie nicht haben.

3. SIe sind frustriert da es in irgendeinem Bereich in ihrem Leben nicht funktioniert

4. Und das allerhärteste... und zwar könnten sie Psychopathen sein. Wenn du denn Begriff nicht verstehst dan erläutere ich ihn dir, und zwar mit Ausschnitten Zielgerichtet auf dein Problem. Ein Psychopath hat keine Empathie(Empathie ist der Fachbegriff dafür, dass man sich nicht in andere hineinverstetzen kann und so nicht fähig ist Schuldgefühle zu empfinden). Das liegt daran das 2 Regionen beziehungsweise Kortex im Angstzentrum nicht funktionieren. Und das bedeutet das man keine so eine Art Schutzengel hat der sagt was gut und was böse ist. Dazu kommt ein Psychopath ist meistens auch ein narzzist. Das heisst er hat spass daran zu quälen. Psychopathen sind meist auch intelligent genug um mit den Opfern spielen zu können, ein sogenantes manipulieren auf die Beine zu stellen um dich gezielt zu quälen ohne dabei zu bemerken wie fatal das für das Opfer ist.
Es besteht auch die Theorie, Das George w. Bush, Hitler, Sadam Hussein, Berlusconi, Gadaffi usws alles Psychopathen sind oder waren. Ich bin auch persönlich ganz dieser Meinung, da diese Hirntoten eindeutig gezeigt haben wie sie sind!!. Das heisst das Böse auf der Welt wird von Psychopathen gesteuert wird. Könnt ihr euch das vorstellen, dass die keine Empathie haben!! Unglaublich wie Dämonisch ist das denn!

Nun das waren die Gründe. Beim letzen Grund will ich nicht behaupten das deine Mobber Psychopathen sind, dafür musst du ihr Verhalten analysieren.

Nun was du dagegen tun kannst:

Psychische Tipps:

Alles was sie dir unterstellen um dich zu manipulieren stimmt nicht!!! Den Fehler denn du hier machen kannst, ist die Argumente als vielleicht wahr zu betrachten und dich anschliessend in Frage zu stellen. Wenn du damit anfängst dann wirst du über längere Zeit Psychische Probleme bekommen. Darum dich nicht in Frage stellen!

Versuch sie mit Allgemeinwissen aufzuklären und ein tiefgründiges Gespräch zu führen. Das geht natürlich nur unter 4 Augen.
Ein Beispiel dafür: Hey weisst du wie man das nennt was du bist? Ein Psychopath. Du hasst zwei Hirnregionen die nicht funktionieren und keine Empathie. geh's mal googeln würd ich dir raten. Ach ja und noch was George W. Bush, weisst du der, für den 1000ende Menschen gestorben sind ist auch ein Psychopath. Denk darüber nach. hmm.. ohke gut das gilt nur für die die Politik etwas verstehen oder vielleicht circa 16 sind.
Wenn der Mobber nicht der Intelligentese ist dann kannst dus mit dieser Methode gleich vergessen.

Liebe Grüsse Jey

Re

Wie alt ist dein sohn denn? wenn er älter als 10 ist, kann ich dir/ihm nur raten das allein auszufechten, die eltern machen es meist nur noch schlimmer da die andern dann erst recht einen grund haben.
würde ihn in einen kampfsport-verein stecken und ihn dann auf die anderen los lassen, er gibt ihnenein paar auf die fresse und die leute haben respekt vor ihm

Mobbing

Hallo, interessant wäre das Alter Ihres Sohnes. Und schlimm finde ich, dass Sie zu Hause, keine Vertrauensbasis geschaffen haben, dass man offen über alles sprechen kann. Er hat zu wenig Vertrauen zu euch, sonst würde er schon sprechen. Drängen Sie nicht mit Fragen, sondern bieten Sie sich an. Und anscheinend pflegen Sie auch nicht den offenen Kontakt zur Schule.
Liebe Grüße
Meggy

Was, wenn man nichts macht

Was man tun kann, weiß ich nicht. Und was passiert, wenn man nichts tut, findet man in dem Roman "Schuld - Friedas Tagebuch", den ich nur allen Mobbern ind Opfern empfehlen kann!

Mobbing in der Schule

Ich bin auch Schülerin und werde gemobbt, mir geht es so ähnlich, ich geh auch nicht gern in die Schule (bin auch oft "krank") und komm immer irgendwie traurig heim. Aber ich rede mit meinen Eltern darüber, auch wenn es mir schwer fällt.

Mit dem Lehrer sprechen? Das klappt nicht, außer es ist ein besonders netter, sozialer Lehrer. Meine Eltern haben zusammen mit mir oft Hilfe bei den Lehrern gesucht, aber die sind meistens auf Seiten der Mobber und schwächen alles ab.

Was genau man tun kann, weiß ich selbst nicht. Ich habe auch eine Therapie gemacht, aber die hat mir überhaupt nicht geholfen, im Gegenteil, meiner Meinung nach hat es alles noch schlimmer gemacht.
Man kann versuchen, ihn zu überreden, die Schule zu wechseln ...

Aber es muss nicht unbedingt Mobbing sein, vielleicht sind es ja Notenprobleme?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren