Bildung der Milchzähne

Ich bin seit knapp acht Wochen Mami eines zuckersüßen kleinen Wonneproppens. Bisher komme ich mit dem Stress und den schlaflosen Nächten gut klar, aber eine Freundin hat mich gewarnt das die härteste Zeit noch kommt, wenn der Kleine seine Zähne bekommt. Jetzt bin ich etwas nervös deswegen. Wie kann ich meinem Schatz diese Schmerzen vielleicht erleichtern? Würdet ihr Beissringe empfehlen? Wie war das als eure Kinder Zähne bekommen haben?

Antworten (3)
Dentinox

Meine Schwester hat mir erzählt, dass bei ihrer Tochter ein Produkt namens Dentinox gut geholfen haben soll. Das wird direkt auf das Zahnfleisch aufgetragen. Die Kleine hatte kaum Probleme mit den Zähnen. Nur weiß man halt nicht, obs auch so problemlos gelaufen wäre. :)

Bis dann!
Toni

Veilchenwurzeln

Bei meinem Kind haben Veilchenwurzeln sehr gut geholfen, du gibst sie ihnen um darauf herumzukauen. Diese Wurzeln gibt es günstig in der Apotheke, meistens kosten sie nicht mehr als 10, - Euro.
Allerdings kann es passieren, dass dein Kind keine Lust hat darauf zu kauen.

Gruß, Sofee

Beissringe

Hallo Biggi!

Alles halb so schlimm. :-) Natürlich ist jedes Baby anders. Manche reagieren ganz normal und lassen es sich kaum anmerken, andere sind unleidlich und schreien die ganze Zeit. Auf jeden Fall Ruhe bewahren und genügend Lätzchen bereithalten. Denn das Baby sabbert viel in dieser Zeit.
Beissringe sind eine gute Idee und erleichtern das Zahnen. Wenn du dich für einen weichen entscheidest, solltest du darauf achten, dass keine Weichmacher oder Phtalate enthalten sind, die sind schädlich. Mit Flüssigkeit gefüllte Ringe kann man in den Kühlschrank legen, das kühlt das empfindliche Zahnfleisch.

LG, Elfchen

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren