Sollte man ein hochbegabtes Kind zu Hause lassen oder ist der Besuch einer Kita wichtig?

Hallo! Es hat sich herausgestellt, daß unser Kind hochbegabt ist, was uns sehr erfreut. Es ist hochsensibel und hat viele Ideen, die es am liebsten gleich umsetzten möchte. Wir haben festgestellt, daß es viel Sicherheit und Abwechslung braucht. Wenn es nicht so läuft, wie es sein sollte bekommt unser Kind auch schon einmal einen gewaltigen Wutausbruch und brüllt herum. Er ist 3 Jahre alt und geht seit drei Monaten in eine Kita. Dort benimmt er sich ganz anders als zu Hause. Er motz nicht, sitzt nur in einer Ecke und schaut den anderen Kindern beim Spielen zu. Macht aber alles, was man ihm sagt, auch Dinge, die er sonst nicht tun würde. Jetzt kommt meine Frage: Soll ich unser Kind weiterhin in die Kita gehen lassen, wo es mit vielen Kindern zusammen ist, oder sollte ich es wegen seiner Unterwürfigkeit dort lieber zu Hause lassen? Was könnt ihr mir raten? Ich weiss nicht, was ich tun soll.

Antworten (4)

Würde da aber lieber zu einem privaten Kindergarten raten, wo die Gruppen überschaubar sind und jedes Kind seinen Bedürfnissen entsprechen unterstützt und gefördert werden kann.

Gerade hochbegabte Kinder brauchen viele Eindrücke und Abwechslung, würde da eine Kita auch nur empfehlen!

Oh gott wie das klingt

Ich hab einen in der klasse der is genauso kriegt wutausbrüche usw. und alle hassen ihn.Ich bete dafür dass dein kind nich kilian, stefan oder sebastian heisst dann ist der ärger und dass mobbing vorprogrammiert. Stefski, Sespastian, kiliarsch.......

?

Wieso Unterwürfigkeit? Nur weil er macht, was man ihm sagt? Sollte das mit 3 nicht der Normal- bzw. Idealfall sein? Aber wie auch immer, ich würde es auf jeden Fall für den falschen Weg halten, wenn man ihn praktisch abkapseln würde von der Umwelt. Vor allem, was bringt es, soll er ewig zuhause bleiben? Denn irgendwann muss er nun mal mit anderen Menschen zu tun haben und der Umgang mit denenist zuhause nun mal schwer zu lernen. Ich sehe es auch nicht unbedingt, das er sich in der Kita nicht wohl fühlt. Vielleicht ist das seine Art, sich mit den neuen Dingen erst einmal auseinanderzusetzen. Wobei das aus der Ferne natürlich schwer zu beurteilen ist.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren