Bin arbeitslos und krankgeschrieben - darf Arbeitsamt Auskünfte vom Hausarzt anfordern?

Seit vier Monaten bin ich arbeitslos und seit einer Woche krankgeschrieben. Mich würde mal interessieren, ob das Arbeitsamt ohne mein Wissen Auskünfte bei meinem Hausarzt über die voraussichtliche Krankheitsdauer anfordern kann. Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Anna

Antworten (2)

Bei Verdacht kann das Arbeitsamt den eigenen Gesundheitsdienst einschalten. Eine Auskunft beim behandelnden Arzt ist eher nicht möglich, da der Arzt seiner Schweigepflicht unterliegt.

Krankschreibung während Arbeitslosigkeit

Wenn das Arbeitsamt eine Vermutung hat, dass man schwarz arbeitet, kann das Amt vom Arzt die Krankenakte verlangen. Oder auch den Gesundheitsdienst vom Arbeitsamt einschalten, dann wird geprüft, ob wirklich eine ernstzunehmende Krankheit vorliegt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren