Bin definitiv nicht schwanger - woher kommt dann diese schwangerschaftstypische Übelkeit?

Wie bei meiner ersten Schwangerschaft, habe ich die gleichen Übelkeitssymptome (Übelkeit und Erbrechen am Morgen). Schwanger bin ich definitv nicht! Bevor ich Morgen zum Doc gehe, wollte ich gerne wissen, wem es ähnlich ergangen ist und was das sein kann.

Antworten (1)

Auch wenn man nicht schwanger ist, kann es zu morgendlicher Übelkeit kommen. Gerade junge Frauen, deren Hormonhaushalt noch nicht so stabil ist, neigen oft am Morgen zu Übelkeit. Das ist weiter nicht tragisch. Trotzdem sollte man versuchen eine winzige Kleinigkeit zu Essen oder ein Glas Wasser trinken, das beruhigt die magennerven.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren