Bis zu welchem Fiebergrad sollte man keine fiebersenkenden Maßnahmen ergreifen?

Ich bin gottseidank selten mal krank. Neulich hatte ich doch eine fiebrige Erkältung bis 39 Grad. Meine Lebensgefährtin meinte aber, dass Fieber ein gutes Zeichen ist und der Körper dann die Bakterien bekämpft. Das hört sich ja erstmal logisch an, aber sicherlich ist bei einer bestimmten Fieberhöhe Schluss.
Bis zu welchem Fiebergrad sind denn keine fiebersenkende Maßnahmen erforderlich?

Antworten (3)

Wenn man ansonsten gesund ist, machen 39 Grad Fieber sicher nichts, sondern sind wirklich nur sinnvoll, weil die Erreger dann leichter bekämpft werden können. Aber bei alten und chronisch kranken Menschen würde ich vorsichtshalber den Arzt rufen. Ebenso bei Kindern.

Ich würde überhaupt nicht auf die Idee kommen, fiebersenkende Mittel zu nehmen, wenn die Temperatur nicht gerade über 40 Grad ansteigt.

Wo sie Recht hat, hat sie Recht. Bis 39 Grad nimmt man wirklich normalerweise keine fiebersenkenden Mittel, sondern lässt der Natur ihren Gang.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren