Bitterer Geschmack nach Chemotherapie und dann Strahlentherapie

Meine Mutter hatte Magenkrebs und wurde mit einer aggressiven Chemotherapie und dann Strahlentherapie vor 2 Jahre behandelt. Seitdem hat sie einen bitteren Geschmack, der für sie unerträglich ist, sagt sie. Durch diesen Geschmack hat sie vor allem was sie trinken und essen möchte ein Ekelgefühl, was zur Folge hat, dass sie fast nichts trinkt und nur sehr wenig isst. Alles was die Ärzte ihr bis jetzt gegeben haben hilft ihr nicht. Sie leidet so und ich steh daneben und kann nichts tun. Sie hat Hunger aber sie kann das Ekelgefühl nicht überwinden und deswegen kann sie nicht zunehmen und ist sehr schwach. Sie ist sehr dünn und das darf nicht sein, denn sonst hat sie keine körperliche Kraft mehr zum kämpfen Nur ihre geistige Kraft motiviert sie weiter zu fighten.
Kennt Ihr ein Mittel das hilft??? Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir darüber informieren würden

Antworten (1)
Ernährungvorschlag

Hallo, bin selber betroffen von magenkrebs, hatte keine Chemo aber mein gewicht ist sehr gering, bin superdünn, die nahrungsaufnahme läßt zu wünschen übrig.Habe aber Ernährung über port von meinen Onkologen verschrieben bekommen und dieses ist echt gut für meinen Körper gewesen, vielleicht fragen Sie ja mal den Onk ihrer Mutti, ob er es ermöglichen kann das sie zusätzlich ernährt werden kann.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren