Darf man Grünabfall direkt im Garten verbrennen?

Hi!
Kaum zeigt sich mal die Sonne, machen sich natürlich alle an die Gartenarbeit. Doch scheinbar kümmern sich nicht alle um ihr Umfeld und verbrennen ihren Grünabfall direkt im Garten. Das stinkt unglaublich, und leider wurde letztens ein schönes Essen mit Freunden in meinem Garten von so einer Gestankwolke gründlich vermiest.
Wisst ihr ob ich dagegen rechtlich was machen kann? Ist es erlaubt seinen Grünabfall einfach im Garten zu verbrennen?

Vielen Dank für eure Antworten - blacky

Antworten (6)

Bei uns in NRW ist es ebenfalls verboten, aber bevor man die Rechtskeule schwingt, sollte man vielleicht das Gespräch mit den Nachbarn suchen, damit sie auf den Tag des Besuches Rücksicht nehmen.
Unabhängig davon, wo man wohnt, tut man der Natur und den Menschen mit der privaten Müllverbrennung aber keinen Gefallen.

@Maxi

Große Feuer muss man bei der Stadt anmelden. Für ein paar Euros gibt es einen Schein, den kann man bei Bedarf auch der Polizei zeigen und fertig. Wenn das Wetter mitspielt (keine extreme Trockenheit, Sturm, usw) geht das ohne Probleme.
Gartenabfälle darf man bei uns zwar an zwei Monaten, April und Oktober, im Jahr verbrennen, aber den Haufen stundenlang vor sich hin qualmen lassen ist nicht. Nach 2-3 Stunden sollte daß abgeschlossen sein.

Wie ist es denn mit den Sonnenwend- und privaten Osterfeuern? Darf man die denn nicht trotzdem abhalten? Bei uns in der Nachbarschaft wird das alte Holz oft bis zu diesen Zeitpunkten gesammelt und dann verbrannt, da hat sich noch nie einer beschwert.

Da wo ich wohne, ist das Verbrennen von Grünabfall ebenfalls untersagt. Dieses Jahr im Sommer hab ich das allerdings das ein oder andere mal gerochen, konnte aber nicht orten, von wo es kam. War aber auch ein paar Häuser entfernt und der Gestank war nicht so extrem.

Bei uns ist das Verbrennen von Gartenabfällen verboten. Wenn man dagegen verstößt, kann es ein Bußgeld geben. Darum solte man es lieber sein lassen. Ich finde es vollkommen in Ordnung, dass so etwas verboten wird.

Das kommt drauf an, wo man wohnt. Das ist in jedem Bundesland anders geregelt. Am besten mal in der Abfallsatzung von der eigenen Stadt nachschauen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren