Wie bewegt man sich bei der Gartenarbeit am "rückenfreundlichsten"?

Hallo! Ich habe einen schönen großen Garten, der gepflegt werden will. Manchmal gibt es soviel zu tun, daß ich 3 Stunden für die Gartenarbeit benötige. Allerdings kann ich mich danach nicht mehr bewegen, weil mein Rücken schmerzt. Wie bewegt man sich am rückenfreundlichsten? Wer von euch kann mir ein paar Tipps gegen? Recht herzlichen Dank! Mara

Antworten (4)
Gartengerätschaften

Es gibt ja auch sehr gute Gartengeräte, die man so nutzen kann, dass man sich nicht bei jeder kleinsten Unkrautjeterei hinknien muss. Wenn es wirklich schwer fällt, sollt man sich solche Geräte auch mal anschauen und überlegen, ob sich so ein Kauf dann auch lohnt. Aber der Gesundheit zuliebe ist das bestimmt gut.

Die Knie müssen auch geschont werden, deshalb immer auf einem Kissen abknieen, wenn man bodennahe Arbeiten im Garten macht.

In die Hocke gehen und dann mit der Arbeit beginnen. Beim Aufstehen sollte man auch aupfassen, dass man immer ganz vorsichtig nach oben geht, also die Wirbel einzeln spürt.

Gerade bei der Gartenarbeit wird der Rücken ja sehr stark beansprucht. Wenn man sich beugt, sollte man den gesamten Oberkörper beugen bzw. erst in die Knie gehen und dann sich beugen. Das schont die Wirbelsäule.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren