Darf mir der Arzt die Vollnarkose für die Magenspiegelung verweigern?

Jetzt muss ich doch eine Magenspiegelung machen lassen und bin jetzt schon fertig mit den Nerven.
Wegen meiner Angst hätte ich gerne eine Narkose für die Zeit der Magenspiegelung, ich hörte aber, dass das nicht immer gemacht wird.
Kann ich auf die Narkose bestehen - kann mir der Arzt die Narkose auch verweigern?

Antworten (4)

Von meinem Vater weiß ich, dass er nur ein Betäubungsspray bekommen hat, damit er das Einführen der Sonde nicht so spürt. Ansonsten aber hat er keine Narkose oder Beruhigung bekommen.

Manchen Leuten reicht schon ein Beruhigungsmittel, andere brauchen eine Kurznarkose. Da sollte man vorher mit dem Arzt drüber reden und ehrlich sagen, wenn man ein sehr ängstlicher Mensch ist.

Normalerweise wird kein Arzt eine Narkose einfach so verweigern, sondern nur, wenn es dafür gesundheitliche Gründe gibt. Wenn also die Gefahr, die von einer Narkose ausgeht, größer ist als man verantworten kann.

Ich glaube du kannst auf die Narkose bestehen, allerdings kann es sein, dass wenn sie vom Arzt nicht als notwendig befunden wird, nicht von der Kasse übernommen wird. O_o

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren