Darf mit Movicol abgeführt werden, wenn eine Laktoseintoleranz vorliegt?

Hat jemand Erfahrungen mit Mocicol, kann es starke Blähungen auslösen?
Ich habe eine chronische Verstopfung und soll Movicol einnehmen, habe aber jetzt einen extrem aufgeblähten Bauch...^^.
Oder eignet sich Movicol nicht, wenn man eine Laktose- und Fruktose-Intoleranz hat?

Antworten (3)
Ich nehme das gleiche!

Ich bin auch laktoseintolerant und nehme Movicol. Ich hab damit keine Probleme, da darin ja kein milchzucker enthalten ist!

Zu niedrige Dosierung?

Kann es sien, dass das Abführmittel zu niedrig dosiert ist? Denn normalerweise müsste der Bauch ja wieder flacher werden, wenn der Darm sich entleert hat.....

An Movicol wird es nicht liegen

Dein aufgeblähter Bauch wird die Folge deiner Intoleranzen sein und nicht die Folge des Movicols. Trotzdem solltest du das mit deinem Arzt besprechen und ihn fragen, ob ein anderes Abführmittel wie etwa Lefax für dich nicht besser wäre.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren