Elektrostimulation, hilft die auch bei Verspannungen?

Eine Freundin von mir, die Läuferin ist, stimuliert Ihre Beinmuskulatur regelmäßig mit Elektroden, dass hilft wohl gegen Muskelkater. Ich bin sehr oft, durch langes Sitzen, verspannt und wollte das auch mal ausprobieren.
Was haltet Ihr davon, oder hilft das in meinem Falle nicht?

Sarah

Antworten (3)

Sarah wird nicht gerade Verspannungen in den Beinen haben, sondern eher im Nacken und Rücken. Und dagegen finde ich Elektrostimulation schon sehr hilfreich, vor allem, wenn sie mit Wärme gekoppelt ist. Ich habe zum Beispiel ein Vibrationskissen, das mir hilft, den Nacken- und Schulterbereich zu entspannen.
Außerdem gibt es Massagestäbe mit verschiedenen Aufsätzen, die auch ganz hilfreich sind.

Die Verspannungen einer Läuferin kommen ja gerade durch den Sport und können dann durch Laufen auch nicht behoben werden.
Wer nur sitzt, der verspannt die Muskeln durch die stundenlange einseitige Belastung. Und dagegen hilft dann Bewegung, Bewegung, Bewegung und nicht passive Elektrostimulation.

Lieber Ausgleichssport machen

Hallo, wenn du viel sitzt, wäre es sinnvoller, wenn du zum Ausgleich ein bisschen Sport machst. Ich weiß ja nicht, wie du sportlich so drauf bist. Wenn Joggen nicht geht, dann mach doch Nordic Walking oder geh meinetwegen stramm spazieren. Eine halbe Stunde nach der Arbeit, das bringt schon was. Und zwar nicht nur für die verspannten Beine, sondern auch für das Herzkreislaufsystem, die Lungen und nicht zuletzt die Stimmung, die sich dadurch aufhellt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren