Entfernung der Gallenblase - Erfahrungen

Hallo,

ich habe folgendes Problem: mir soll die Gallenblase entfernt werden. Hat jemand Erfahrung damit? Bis jetzt war ich noch nie im Krankenhaus. In unserem Krankenhaus läuft das so ab: nach der OP 24Std. Intensivstation, eine Woche stationär. Das macht mir alles ziehmlich Angst. Wie ist das nach der OP mit den Schmerzen, wann kann man sich wieder richtig bewegen?

Antworten (23)
Gallenblase

Mir wurde auch die Gallenblase entfernt.
Das war vor 3 Monate, leider bekomme ich immer wieder Durchfall

Gallengriess

Hallo @Sonja T.A.
Kannst du mir sagen wie man Gallengriess ohne OP loswird oder was passiert wenn man sie drin lässt. Die ganze Galle ist voll. Mit freundl.Gruß Ilse

ERSCHRECKT NICHT DIE LEUTE

Hallo,
meine Gallenblase wurde vor 6 Tagen entfernt und ich lese gerade all eure Beiträge und bin geschockt- NICHTS VON DEM TRIFFT AUF JEDEN SO STARK ZU! ERSCHRECKT NICHT DIE LEUTE, DENEN EINE OP NOCH HERVORSTEHT!
Also, ich hatte, wie wahrscheinlich alle hier, abnormal starke Schmerzen (einige Male), woraufhin ich mich mit meinen 17 Jahren entschied, die Gallenblase endlich rausnehmen zu lassen. Nach der OP spürt man zwar die Schmerzen aber die davorigen Schmerzanfälle (Koliken) sind gefühlte 10 Mal schlimmer, also ist es wirklich aushaltbar. Gegessen hab ich schon am zweiten Tag ganz normal (Schnitzel mit Speck und Käse!! etc.) was zu keinerlei Schmerzen geführt hat. Von Tag zu Tag verschwinden auch die "Schmerzen" immer mehr und mehr und ich esse auch weiterhin alles! Bisher also NULL Beschwerden!
MACHT DIE OP UNBEDINGT, NICHT MIT DEN SCHMERZEN QUÄLEN, SIND VIIIIEL SCHLIMMER ALS DIE OP SELBST!

@engelkoblenz

Herzlich Willkommen im Club der "Gallenlosen"!
Das Leben ohne die beschi....... n Koliken ist einfach herrlich und die optische Verschlechterung der Bauchdecke sollte sich in absehbarer Zeit neutralisiert haben.
Gute Besserung und liebe Grüße!
Thomasius

Galle

Hallo genau vor 1 Woche lag im kh op hinter mir
Dienstag mittags op hatte lap. (4 stiche) auf bauch verteilt gröste ist am bauchnabel die heute noch nach 1 woche weh tut sticht eher gesagt beim liegen sehr seitlich
Würde gerne wissen wann der druck auf bauch weg geht hab keine model masse hab was bauch dauert es evtl länger?
Aber sonst alles gut und schnell überstanden dienstag op freitag hrim
Ps.
Hab auch minimal Verstopfung esse letzte tage auch viell süss hatte lang nix 2 monate mit Kolik und nun alles essen geil
Ps Gallen blase mit raus
Steine sahen aus wie hasen knödel

Das Leben geht weiter

Also ich habe meine Gallenblase schon mit 12 entfernt bekommen da ich die gallensteine vererbt bekommen hab. Die OP ist ertragbar nur hat meine Bauch so gespannt danach dass ich fast 2 Tage lang weder lachen noch aufrecht gehen konnte:D aber das geht vorbei.So grosse Probleme wie viele es hier beschreiben hab ich zum Glück nicht aber das ist von Körper zu Körper anders. Zu fettiges essen äußert sich bei mir mit ein bisschen Bauchschmerzen. Wenn ich durchfall habe hab ich den meistens morgens aber auch der ist nicht so schlimm und ich nehme dagegen eisen, da ich eh Eisenmangel habe passt das denn eisen verdickt den Stuhlgang. Ansonsten habe ich keine Probleme. Meine Mutter hat sie zur gleichen zeit entfernt bekommen und sie ist der Meinung keinen Alkohol mehr zu vertragen. Sie meint 1 Glas Sekt und ihr wird übel was zuvor nicht so war. Ich vertrag auch keinen Alkohol aber ich kann nicht sagen dass es daran liegt weil ich mit 12 noch nichts getrunken hab :D. Mein Bruder wiederum meint mehr zu vertragen als zuvor also ist auch das wohl von Körper zu Körper anders ich weiss leider nicht genau wie die Galle mit alkoholverarbeitung zusammenhängt aber mein Arzt meinte das kann durchaus der fall sein dass der Alkoholverträglichkeit dadurch eingeschränkt wird.. Ich bin aber eigtl nur froh dass ich mich nich mehr mit den schrecklichen Koliken auseinander setzen muss.
Susi (18)

Na ja

Meiner Mutter (73) wurde letzte Woche die Gallenblase entfernt. Nach ein paar Stunden auf der Intensivstation, ist sie dann an inneren Blutungen verstorben !!!
Also - ist nicht immer so leicht zu nehmen !!!

Gallenblasen OP

Ich bin wirklich überrascht auch mal relativ posituve Rückmeldungen zur Gallenblasen OP zu lesen.
Meine wird kommende Woche entfernt. Momentan werde ich dich was nervös. Da die Ärzte noch natürlich auch über die Wahrscheinlichkeit aufgeklärt haben, dass ich danach immer noch an Durchfällen leider. Aber das will ich dich los werden! Der Gedanke daran macht mich verrückt. Ich will doch nur endlich mal wieder richtig Essen. Ich esse so gut wie nichts mehr, aus Angst vor Bauchschmerzen, Der verdammten Übelkeit die ich seit Jahren habe, etc. Hatte auch schon zweimal Koliken, bin auch froh, wenn das dann nicht mehr sein wird, aber ich habe auch Bauchschmerzen die mehr im Unterleib Songs, also nicht allein nur von der Galle her. Gehe ich zumindest von aus, dass diese Schmerzen nichts mit der Galle zu tun haben, aber wie soll auch alles normal laufen, wenn ich kaum noch was esse und nur noch Durchfall habe. Ich Werk Wunsch nur das es Alles aufhört und es mir nach der OP genauso gut geht Wie Euch!

Gallen OP

Habe vorgestern meine Gallenblase nach 17 Jahren Koliken endlich rausholen lassen, Gott sei Dank. Ging völlig problemlos, nach der Schlüssellochmethode. Bauch ist noch ein wenig empflindlich, aber nicht schlimm.Mehr Probleme macht mir das CO2 ´mit dem der Bauch aufgepumpt wird. Das drückt noch ziemlich, ist aber auch schon besser als gestern. Kein Vergleich zu den Koliken der letzten Jahre. Ich rate jedem dringend - machen lassen. Halb so wild. Gruß Sonja

Hallo Carmen!

Brauchst keine Angst haben!
Vor der Gallenblasen-OP gibt es eine tolle "Glückspille" die dich sehr fröhlich stimmen wird. Das Leben ohne Koliken wirst du lieben und auch die Gewichtsabnahme. Ein Glas Steine plus Gallenblase, das macht fast einen Kilogramm ^_^.
Alles Gute und herzlich willkommen dann im Club der "Gallenlosen" .
Thomasius

Habe auch Angst

Hallo!

Ich muss mir demnächst auch die Gallenblase entfernen lassen, weil ich schon sein Monaten durch Gallensteine heftige Koliken habe. Und ich habe auch panische Angst vor der OP. Natürlich beruhigt es einen wenn man immer liest, wie schnell und einfach die OP bei anderen ablief. Aber ich glaube schon, dass es gerechtfertigt ist, wenn man trotzdem noch Angst hat. es ist schließlich eine OP und die birgt immer Risiken und verläuft auch bei jedem anders.

Ich beruhige mich mit dem Gedanken an meine zehn Monate alte Tochter und hoffe einfach, dass alles gut geht.

Hallo,

bei mir wurde die Galle am Freitag entfernt, nachdem ich Jahre lang Probleme mit Übelkeit, Bauchschmerzen und Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen hatte.
Einen Tag vorher wurde eine Magenspiegelung mit Endosono gemacht, um Steine in den Gallengängen auszuschließen.
Dann die OP einen Tag später, von der ich nix mitbekommen habe, da die Schlaftablette zuvor schon wirkte, bevor ich im OP war.
Als ich dann 1 Stunde später im Aufwachraum erwachte, hatte ich Schmerzen, die aber sofort durch eine Schwester mit einem Schmerzmittel in der Infusion beseitigt wurden.
Den Tag habe ich zum größten Teil verschlafen, da das Mittel seine Wirkung zeigte. Ich lag da aber schon lange wieder im Zimmer auf Station.
Abends dann schon mit Hilfe aufstehen, was echt anstrengend und etwas schmerzhaft war. Eigentlich ist der Schmerz einem extremen Muskelkater im Bauch ähnlich, und man kann fast nur auf dem Rücken liegen.
Einen Tag später gabs schon ein normales Frühstück, das ich gut vertragen habe.
Und Sonntag hat der Arzt dann meine Drainage gezogen, das Blut nochmals untersucht und die vier kleinen Pflaster erneuert, die am Bauch sitzen.
Die Fäden lösen sich von selbst auf...
Nachmittags konnte ich schon nach Hause gehen, was ich auch tat.
In den ersten zwei Tagen habe ich noch Schmerztabletten genommen, aber gestern bereits nicht mehr, weil es auszuhalten ist.
Nur das Lachen und Niesen ist die Hölle, deshalb lieber nicht...:-)
Schmerzen gehen langsam zurück, und ich kann auch wieder vorsichtig auf der Seite schlafen, wenn ich mich nicht zu ruckartig umdrehe.
Auto fahren ist möglich, aber das Einsteigen dauert länger...
Der Hausarzt meinte, dass ich 2 Wochen nach OP noch nicht arbeiten soll, weil ich ja nicht über 7 kg heben darf, was in meinem Job fast unmöglich ist.
Essen vertrage ich bisher ganz gut, aber die ersten drei Tage hatte ich Verstopfung. Gestern und heute Morgen habe ich Brötchen, Kaffee, Gouda, Hähnchen, Reis, Kartoffeln, sogar etwas Zwiebeln gegessen, und bisher gabs weder Bauchschmerzen noch Durchfall zu beklagen.
Man hat jedoch durch die OP ziemlich viel Luft im Bauch, die ja dort hineingepumpt wird, um besser operieren zu können.
Diese Gase werden nur nach und nach absorbiert und über den Darm abgegeben, deshalb sind Blähungen in den ersten Tagen normal, aber auch nicht so extrem heftig.

Man darf auch nicht vergessen, das eine Kolik wesentlich heftiger schmerzt, und es kann dabei auch zu lebensgefährlichen Problemen kommen. Dazu kann die Gallenblase durch die Steine auch verhärten, sich entzünden und zu Krebs entarten, wenn man das über Jahre nicht entfernt.

Ich hoffe, ich habe alles halbwegs beschrieben, was ich bisher erlebt habe.

Gallenblasen-Op

Hallo bei mir wurden Gallensteine festgestellt und als ich ins Krankenhaus ginge zur Beratung und Terminbesprechen wurde mir empfohlen die Gallenblase entfernen zu lassen.
Da noch genug Erkrankungen gibt die dadurch entstehen können.
Ich hatte auch Angst vor der Op ist aber sehr gut verlaufen war 1.Woche im Krankenhaus stadionär.
Man verträgt dann halt nicht mehr so wie vorher das Essen weil sich der Körper umstellen muß .
Es wurd mit ne Minikamera operiert sind ca. 4 kleine und ein etwas größeren Bauchschnitt .

Lange Liegezeit

Bei mir war das so: Donnerstag operiert, danach wieder auf Station, Sonntag nach Hause. Keine 24 Std. Intensiv. Eine Gallenblasen-OP ist heute ein relativ kleiner Eingriff. Wenn Du natürlich andere Erkrankungen hast, die vielleicht ein Risiko bedeuten, dann ist es sicherlich sinnvoll, Dich länger unter Kontrolle zu halten. Wenn alles gut läuft, fühlt man sich nach wenigen Stunden wieder fit.

Raus damit !

Liebe Tanja,
solltst Deine Angst überwinden, es ist wirklich nicht sehr schlimm. Dank Narkose und Schmerzmittel habe ich überhaupt nichts mitgekriegt, auch hinterher keine Schmerzen, kein Nachbluten. Es wurde laproskopisch gemacht, also mit 4 kleinen Löchern (inclusive Bauchnabel), heilt viel schneller als ein großer Schnitt.
Mit einer entzündeten und evtl. platzenden Gallenblase kann es lebensgefährlich werden. Also : raus damit! Hinterher war ich sehr erleichtert!

Paul

Galle

Hallo Hexe

ich kenne das bei mir war das genau so!Ich war 16 tage im kh 3 wochen zuhause und dann gallenop- hast du die laproskopich rausbekommen???

OP Gallenblase

Hallo, habe am 4.4.11 laproskopisch die Gallenblase mit 1 Stein Wachteleigroß gehabt. Morgens um 7.ooh KH 12.ooh OP 14.00 wieder wach. Kam direkt auf mein Zimmer, gegen 17.00h bin ich das erstemal aufgestanden. Am nächsten Morgen erstmal Frühstück und ganz normales Essen. NAm vierten Tag bin ich entlassen worden. Nach 14 Tagen bin ich wieder arbeiten. Ab und an zieht es noch etwas, wenn ich schweres hebe oder so, aber das kommt auf jeden Menschen daraufan wie er sich fühlt.

Gallenblase

Hi, ich hatte letztes ja im sep kolieken. da sagte mir man im kranken haus ich hätte da zwar einpaar gallenstein aber das sei normal. jetzt bin ich seit 1 woche zuhause weil ich wieder schmerzen habe. nun muss sie raus.ich kann nur mit dem kopf schütteln. gallensteine sind doch nicht normal, das ist eine krankheit und das werde ich heute auch sagen wenn ich rein muss.

Galle raus vor gut einer Woche

Hallo, ich hatte auch mit Koliken arge Beschwerden und als wieder eine Kolik kam bin ich ins KH, lag 6Tage am Tropf, nicht essen und trinken, dann die Op Galle raus.Sie war sehr stark chronisch entzündet.Ich bin froh, das sie raus ist.OP verlief gut, gegen Schmerzen bekam ich Novalgin am Tropf, Übelkeit von der Narkose dagegen Vomex A.Am nächsten Tag mal kurz aufstehen, wurde jeden Tag besser.Ich bin seit Montag zu Hause, habe etwas Schmerzen, aber es geht, kann nicht lange sitzen und bin noch schlapp.Allerdings habe ich echt Hunger(ob das am lange nichts essen liegt??) und habe Verdauungsproblme, also anders herum wir die anderen.Echt komisch!? Wer hätte da einen Tip, esse schon Leinsamen ect, wa mir sonst immer geholfen hat.

LG

GALLENBLASEN OP GEHABT

Hallo,
ich bin 21 Jahre alt. Ich habe viele kleine Steine in der Galle gehabt bis vor 3 Tagen. Seit Monaten hatte ich ganz schlimme schmerzen im oberbauch und rücken. Im Dezember waren diese Schmerzen nicht mehr zum Aushalten. Ich wurde in der Nacht mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Ich hatte eine Bauchspeichelentzündung wegen diese kleine Steine, die den Gallengang verstaut haben. 2 Wochen war ich stationär und wurde entlassen. Zu Hause hatte ich 2 mal wieder diese Schmerzen gehabt. Und nun am Montag den 24.01.2011 wurde ich im Krankenhaus aufgenommen und am Dienstag den 25.01.2011 wurde mir die Gallenblase rausoperiert. Gerade bin ich im Krankenhaus ich warte auf mein Ärztebrief fürs Hausarzt, ich werde heute entlassen. Nach der OP durfte ich am Abend was essen und am nächsten Tag konnte ich schon gehen aber wenig weil es hat noch wehgetan. Jetzt spüre ich die Wunde schon noch aber schmerzen tut es nicht.
Ich hatte auch sehr Angst vor der OP. Jedoch kann ich dir sagen, du brauchst echt gar keinen Angst zu haben. Es ist echt eine leichte OP. Also ich bin froh dass die Gallenblase weg ist, weil ich diese Schmerzen nie wieder haben werde.
Mein Rat, lass sie dir rausoperieren.´
Essen
Laufen
Kein Problem

Es geht auch ohne Gallenblase

Mir wurde vor ca 6 Monaten die Gallenblase entfernt, nach mehrerem Steinabgängen.
Ich hatte wohl Glück, OP verliefer super !
Ich habe wenn ich ehrlich bin meine Essgewohnheiten deswegen nie umstellen müssen. Auch mit Durchfall habe ich fast keine Probleme !

Erfahrungsbericht

Habe meine Gallen-OP hinter mir. Echte Alternativen hat man eh nicht, weil Medikamente nicht dauerhaft nützen und dauernde Entzündungen sogar die Bauchspeicheldrüse ruinieren können (Zuckerkrankheit) und ggf. sogar Gallengangkrebs entstehen kann, mit fast immer tödlichen Ausgang.

Noch am OP-Tag konnte ich wieder aufstehen. Nebenwirkungen: Da bei mir die Gallenblase schon übel verwachsen war, hat die OP statt einer gleich zwei Stunden gedauert. Für die OP wird man unter Narkose mit Gas aufgepumpt. Meine dadurch etwas arg strapazierten Bauchmuskeln meldeten sich mit einem heftigen Muskelkater. Leider war bei der OP ein Stein in den Gallengang gerutscht, der sich nach zwei Tagen mit einer Kolik verabschiedete, die aber nicht so heftig war, wie das was ich sonst so hatte. Das Essen schmeckte mir die ersten 10-14 Tage nicht, dann kam der Appetit wieder.

Nach gut einem Monat hatte sich die Verdauung bei mir wieder eingestellt und es schmeckte wieder alles. Nur richtig "Vollfressen" mag ich mich nicht mehr, was eh ungesund ist. Sonst spüre ich keine Einschränkungen. Endlich muss ich aber keine Angst vor Koliken mehr haben. Die Schmerzen nach einer OP sind ein Witz gegen die Schmerzen einer Kolik.

hallo

ich habe meine gallenblase vor drei wochen rausbekommen durch einen bauchschnitt.
ich war genau 4 tage im krankenhaus.
bin am nächsten tag schon wieder rumgerrant.
also mir hat dieser eingriff fast nix gemacht. schmerzen hat man nach jeder op. du schaffst das bin auch erst 28 und habs auch geschafft.

Viel glück

Tanja

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema