Gewichtszunahme nach Gallen-OP?

Stimmt es, dass man nach einer Gallen OP Probleme mit Gewichtszunahme haben kann. Bzw. eine Gewichtsabnahme schwieriger sein soll? Des weiteren soll man auf Kaffe und Michprodukte gänzlich verzichten? Vielleicht kann mir ja jemand kurz meine Bedenken nehmen.... :-)

Antworten (50)
Gewicht

Hallo zusammen,

ich bin durch Google-Recherche auf dieses Thema hier gestoßen.

Ich habe eher Verstopfung und Bauchschmerzen und Blähungen als Symptome.

Vor 1, 5 Jahren etwa wurde eine Laktoseintoleranz bei mir festgestellt. Seither ernähre ich mich laktosefrei.

Seit etwa einem halben Jahr hatte ich wieder gleiche Symptome. Meine Gastroenterologin hat vorgestern dann bei mir festgestellt, dass ich zu wenig Gallenflüssigkeit produziere (über Stuhltest festgestellt) - nach Ultraschall aber sonst nichts anderes.

Seit Jahren kämpfe ich schon mit dem Gewicht, hatte aber vor ca 7 Jahren erfolgreich 25 Kilo abgenommen - von 103 auf 78 Kilo (bin 1, 78 m groß). Nachdem unser Sohn (unser sechstes Kind) geboren war, ging das Gewicht aber stetig nach oben. Wohlgemerkt NACHDEM. Also seit etwa 3, 5 Jahren.

Ich habe dann wieder nach der Geburt dasgleiche gemacht wie zur Abnahme seinerzeit (abens low carb plus 2-3 mal wöchentlich Sport, viel Gemüse, wenig Weißmehl, eher Vollkornprodukte) - aber ich konnte gelegentlich das Gewicht nur halten. Bei einer Ausnahme ging es nur hoch aber nicht wieder runter.

Es brachte alles irgendwie nix.

Ich gebe gern zu, dass ich nach der Diagnose Laktoseintoleranz gern wieder durchprobiert habe, was an laktosefreien Sachen und Leckereien so alles geht. Aber nach einem Jahr war ich wieder ziemlich konsequent - es ging aber trotzdem nichts wieder runter.

Durch Vermeidung von Fruktose (dachte erst, dass ich auch eine Fruktosemalabsorption hätte), hatte ich dann wieder 4-5 Kilo abgenommen, aber mehr tat sich nicht.

Als ich seit vorgestern die Diagnose bekam, sagte mir meine Gastroenterologin, ich solle zur Hilfe der Fettverdauung und zur Anregung der Gallensaftproduktion Artischockenkapseln 3 x täglich vor den Mahlzeiten einnehmen.

Seitdem ich das mache, ging schon 1 Kilo runter.

Ob das jetzt so bleibt, kann ich nicht sagen, bin aber gespannt.

Wie gesagt, das letzte halbe Jahr lag es nicht an ungezügelter "Fresserei" bzw. essen alles, was möglich ist, sondern ich ernähre mich bewusst gesund mit ein paar Ausnahmen und treibe auch Sport. Es ist mir ein Rätsel, dass es mit dem Abnehmen nicht klappte. Grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass man IST, was man ISST, aber es gibt definitiv doch Ausnahmen!

Vielleicht versuchen andere mit ähnlichen Problemen auch mal Artischockenkapseln. Wenn das die Lösung des Rätsels wäre, wär's ja einfach... Aber mir ist schon klar, dass wir Menschen alle verschieden sind, ergo - es ist nur ein Tipp.

LG, Natascha

Übersäuert

An alle Leidensgenossen, jeder von uns hat sein Päckchen zu tragen und keins davon ist leicht. Ich möchte Euch erst gar nicht von meinem Gallenblasenleiden erzählen, sondern Euch einen Weg zur Linderung aufzeigen: Im Darm liegt unser Immunsystem. Da eine Gallenblasen-OP immer mit Antibiotika-Infusionen einhergeht, welche die Darmflora aus dem Gleichgewicht wirft, habe ich ca. 4 Wochen nach der OP eine Darmsanierung mit lactosefreien Sticks -> Probio Cult Sticks Syxyl Beutel vorgenommen. Weiterhin entstehen die meisten Krankheiten durch einen übersäuerten Körper, daher habe ich eine 6-wöchige Entsäuerungskur vorgenommen, auf folgende Lebendmittel war zu verzichten:
-Nikotin
-Kaffee
-schwarzer Tee, Früchtetee
-Milchprodukte
-kohlensäurehaltige Getränke
-Zucker und Süßigkeiten mit Zucker
-Softgetränke wie Cola, Fanta, Eistee etc.
-Fruchtsaft
-Weißmehl, auch weiße Nudeln
-Geräuchertes (Fisch, Fleisch, Wurst, Käse)
- Tomaten, v.a. als Konserve
-Sekt, Rotwein
-Nüsse
-Zitrusfrüche mit Ausnahme von Zitrone, diese wirkt basisch
-Schweinefleisch
-Putenfleisch
-Austern und andere Schalentiere
Zum Ausleiten der überschüssigen Säure 2-3 Liter stilles Leitungswasser trinken und "Basosyx " Säure-Basen-Haushalt Tabletten (zuckerfrei und lactosefrei) können als Unterstützung eingenommen werden. Ich hatte eine Haut wie ein Topmodell :-) Und nun zu der Gewichtsabnahme-> esst kein Weizenmehl! Weizenmehl ist Mastmittel für die Schweine zur Schlachtung. Ersetzt Weißbrot, Nudeln, Pizzateig, Lasagne durch -> Vollkorn-/Dinkelprodukte, Reis, Kartoffeln. Zum Abnehmen empfehle ich Euch das "Schlank im Schlaf Prinzip" Hormone gezielt nutzen...Das Insulin spielt die Hauptrolle im Prozess des Zu- und Abnehmens, denn es steuert die Verarbeitung von Nährstoffen und die Speicherung von Fett. Esst Morgens Kohlenhydrate wie Brot, Müslie etc. und abends Eiweiß wie Fisch, Eier, Salat etc. lasst zwischen den Mahlzeiten mind. 4-5 Stunden Pause, in dieser Zeit dürft Ihr keinen Snack essen. Der Mensch ist für die Jagd geschaffen, d.h. bewegt Euch, so viel Ihr könnt... kauft Euch eine Pulsuhr mit Brustgurt.. 3x die Woche 30-60 Minuten den Puls zwischen 130-140 halten und Ihr könnt bis zu 600 Kalorien in einer Stunde verbrennen. Den Optimalen-Puls könnt Ihr brechnen, wenn Ihr die Zahl 175 minus Euer Alter nimmt z.B. 175 minus 44 Jahre = 131 Puls. Um so mehr Muskeln Ihr aufbaut, um so höher die Fettverbrennung. Nur durch Bewegung bekommt man die viele Luft, welche man bei einer Gallen-OP (man wird aufgepumpt wie ein Luftballon) noch wochenlang danach im Körper hat, wieder los... ich wünsche Euch allen viel Erfolg in ein bunteres Leben :-)

Gallen OP 22.3.18

Hallo an Alle und @gut wissen, was Du schreibst ist Schwachsinn , denn JEDER Körper reagiert anders und ein Bekannter meines Verlobten hatte 15 Jahre sich NUR von Rohkodtsalate etc ernährt und was war ?? Gallensteine kamen und wie geht das bei Rohkosternährung ???

Und JEDER Mensch hat einen anderen Stoffwechsel und Hormonhaushalt und JEDER Körper reagiert auch Anders.
und jetzt zu mir :
Ich habe auch nach Jahrelangen Beschwerden im Obetbauch und etlichen Magen/Darmspiegelungen und Gerede von Bauchdeckenbruch etc(was aber nicht war) und Krämpfen mit Sodbrennen , Übelkeit, Erbrechen dann einen Arzt gefunden der Endlich dann auch das Problem erkannte und fand , da er genau auf die Stelle schaute wo ich die Schmerzen hatte und siehe da mehrere Gallensteine wurden gesichtet und bekam dann die Gallenblase raus mit 30 Gallensteinen davon waren zwei 7cm gross und die anderen kleiner und hatte Keine Schmerzen und Beschwerden nach der Op und bekam danach NUR Zwieback und Tee sowie Milchsuppe zu essen am Tag nach der Op und am nächsten Tag bekam ich morgens Milchsuppe, Tee, 😮Zwieback Mittags Milchsuppe und Zwieback Abends Brühe mit Zwieback und Tee am 2. Tag das Gleiche wie am 1. Tag und Mittags bekam ich Milchsuppe und eine Portion Kartoffelpürree und nen Joghurt und abends bekam ich Brühe und Zwieback und am Entlassungstag dann zum Frühstück je 1 Scheibe Weiss und Knäckebrot mit Halbfettmagerine und Marmelade sowie Honig und Tee. Und jetzt kann ich eigentlich alles essen , nur mit der Verdauung/Stuhlgang dauert es immer lange meistens erst Stunden später oder am nächsten Tag mit Krämpfen und Durchfällen und dann ist wieder alles gut. Hab leider auch mit Hornonproblemen (PCOS, Hirsutismus, zuviele männliche Hormone) und seit der Op leider auch 8 kg zugenommen und hab 3 Narben davon zwei dicke auf dem Bauch und genau in dem Bereich der Narben dazwischen bekomme ich die Probleme mit den Krämpfen und da ich noch mit Reizmagen/Reizdarm zu tun habe , kenne ich das schon. Und hab auch mit HWS BWS LWS, CTS, Schulter mit Verschleiss/Arthrose und Operationen in den Knien und Verhärtung linke Wade, Knicksenkfuss, XBeine, Fersensporn bis in den Sprunggelenken, Adipositas und ich war letztes Jahr in der Reha in Bad Salzuflen und dort wurde NUR ĹWS und Gonarthrose behandelt Alles Andere wie Adipositas wurde NICHT Beachtet und nicht behandelt und durfte "Alles" essen wie die Ernährungsberatung mit sagte , wo ich um einen Termin zwei Wochen kämpfen musste um eine halbe std Gespräch OHNE wiegen nur bla bla bla und 3Blätter, die ich dann bekam , aber KEINE Ernährungsumstellung und wegen Schmerzen im linken Fuss konnte ich im Geräte Training nicht mal die Beinpresse benutzen. Aber Ärzte reden von das das Gewicht auf die Gelenke sich auswirkt aber in der Reha reagiert man NULL!! Ich esse nicht viel und mehrmals am Tag aber ich nehme zu und nicht ab und Ärzte verschreiben NUR Medikamente und Reden von Magenverkleinerung Magenballon und OP anstatt mich mal komplett durchzuchecken, da ich einiges wie die Hormonstörungen, Gelenk-Magen/Darmerkrankungen auch vererbt bekommen habe durch meine Eltern/Grosseltern/Verwandte und auch die Stabilität/Molligkeit, die meine Verwandten haben aber da wird NIE mal darüber nachgedacht bzw dieses untersucht und hatte vor zwei Jahren eine sehr spät erkannte Gürtelrose, die erst dann erkannt wurde, als ich vor Schmerzen nicht mehr liegen, sitzen, Laufen konnte und dann behandelt wurde was durch viel Stress hervor gerufen wurde und heute auch keiner mehr daran denkt da mal nach zu prüfen ob da alles ok ist.
Alle reden NUR von abnehmen und OP aber die "wesentlichen Dinge" wie Gendefekte/Vererbung etc sehen Sie nicht. Und was auch mit dazu beiträgt ist auch die Umgebung Stadt/Land/Luftveränderung , denn je nachdem hat dies auch mit unter deren eine Auswirkung und auch die Bewegung. Hab es selbst erlebt als ich nur am Rechten Knie operiert aber danach keiner richtige Behandlung weder Reha noch Physik bekam dann in Brandenburg auf dem Land , wo kaum Busse fuhren und man viel Laufen musste um Freunde zu besuchen im Nachbarort und dann 20 kg verloren hatte und kaum war ich wieder in NRW nahm ich alles wieder zu und auch hier in Hessen nahm ich noch nicht ab und jetzt nach der Gallen Op zu.

Warum ich es erzähle? Damit Ihr seht das es auch andere Ursachen etc gibt, die die Probleme machen können. Wenn Ihr weiterhin mit Übelkeit Erbrechen etc zu kämpfen habt dann lasst mal Eure Speiseröhre/ Schilddrüse/Magen/Darm/Hormon Haushalt/Gene untersuchen und vielleicht findet man dann die Ursache Eurer Gewichtzunahme.

LG
Nicki

Gallen-OP 2013

Ich bekam meine Galle im Okt. 2013 raus. (Hatte einen grossen Bilirubin-Stein) Danach stetige Zunahme des Gewichts. Letztes Jahr konnte ich gut 1o kg mit Low carb abnehmen. Seit Dez. wieder stetige Zunahme. Low carb, high fat führte bei mir anscheinend wieder zu Gallensteinen. Habe nun wieder Koliken und an Abnehmen ist im Moment so gar nicht zu denken, obwohl man nicht viel essen kann, da das Völlegefühl mit Übelkeit bei jedem Bissen wieder da ist und den ganzen Tag anhält. Durchfall und Verstopfungen sind auch wieder da. :-(

Vertan

2013 war die OP nicht 2012
und seitdem hab ich auch immer sehr weichen Stuhlgang

Galle weg 30 kg drauf

Ich hab meine Galle 2012 entfernt bekommen wegen vieler Gallensteine. Damals wog ich 62 kg, heute 94 kg.

Hallo!
Bin jetzt 30 und hätte meine OP vor 7 Jahren. Ich wog immer um die 56 kg bei 1, 68 - vor der OP sicher weniger, da ich das ganze lange verschleppt hab. Schwankungen hatte ich hier und da aber nie durch die Gallenblase!

Ich glaube nicht, dass es direkt kausal ist - bin so halbe Medizinerin und einzig Sinn ergeben würde eine gestörte Darmflora durch Antibiotika - wobei sich das bei guter Ernährung auch regulieren sollte.

Abgenommen

Hallo, ich bin genau heute vor einer Woche Opariert wurden. Eingeliefert wurde ich mit 68kg jetzt wiege ich 58kg ich esse schon wieder alles was mir schmeckt aber mein Gewicht geht immer weiter runter :-/ ganz ehrlich ist auch nicht das schönste ich bin 32 Jahre und meine Haut hängt jetzt von meinem Körper. Ich versuche gerade wieder etwas Gewicht drauf zu bekommen, aber ich kann essen was ich will es geht nur nach unten.

@gutwissen

Ich weiss nicht, ich bin mir da nicht so sicher. Ich hab mich immer relativ gesund ernährt. Leider hab ich durch die vielen Ballaststoffe, Gemüse, Salate, Nüsse usw auch so meine Probleme bekommen. Jetzt war die Galle entzündet und ist seit drei Wochen raus. Ich hab die selben Probleme wie vorher, ausser dem stechenden Schmerz der Entzündung natürlich. Ich bin ja echt mal gespannt wie es weitergeht... Weiss zufällig jemand, ob man fasten darf, drei Wochen nach der OP? Grüsse, Claudia

@heidemarie

Das Essen ist schuld daran, es war auch die Ursache, warum letzendlich zu der Gallen-OP kam. Man muss begreifen, dass die Gallenentfernung die Ursache der Erkrankung NICHT beseitigt hat, es ist die westlich orientierte Ernährung und solange diese nicht aufgegeben wird, wird es auch keine Linderung eintreten. Menschen sind anatomisch und physiologisch Pflanzenesser, iss also überwiegend pflanzlich (gerne oft Rohkostsalate) und deine Probleme werden verschwinden. Achtung: möglichst alle pflanzliche Öle meiden, sie sind Junk Food und verstärken nur die vorhandenen Beschwerden. Nimm stattdessen Fette in ihrer natürlichen Form ein, z. B. Avocado, Nüsse, Sonnenblumenkerne (statt Öl aufs Salat), Leinsamen (nur vor dem Verzehr geschrotet, nicht fertig geschrotet verwenden)

OP Gallensteine

Ich habe vor einen Jahr die OP und habe schon 12kl zu Genomen wo ich aber kaum Esse und wenn dann Alles ohne Beilag nur wenn ich Fleisch oder was anders mit Salat staht Beilag und seit 2Wochen muss ich nach dem Essen sofohrt auf WC und nehme nicht ab ich weis nicht mehr was ich machen soll

Zunahme nach Gallenblasen-OP

Man/frau soll sich nicht wundern, wenn nach einer Gallenblasenentfernung das Gewicht nach oben geht, der Grund ist das Beibehalten des schlechten Lebensstils VOR der OP...

Gallenblasen OP Oktober 2009

Hallo, da ich gerade auf Google gesucht habe nach diesem Thema, welches wir offensichtlich gemeinsam haben, dachte ich, dass ich auch meine Erfahrung teile.

Dazu hole ich etwas aus. 2006 wurde festgestellt, dass ich Gallensteine hatte, da waren sie noch ziemlich klein. Das war auch das Jahr, in dem ich begann mich bewusst zu ernähren und habe 20 kg dadurch abgenommen innerhalb von etwa einem halben Jahr. Es ging eigentlich ganz gut dahin, ich hatte keine Probleme mich zu halten.
2009 wurde mir die Gallenblase samt -steinen entfernt, zuerst hab ich abgenommen. 7 Kilo, weil ich kaum etwas bei mir behalten konnte die ersten Wochen. Außerdem vertrage ich bis heute kein Fett, nichts Scharfes, keine Brösel etc. Ich renn fast nach jedem Essen zum Töpfchen. :'D

Trotzdem habe ich in diesen Jahren gesamt 30 kg zugenommen.
Und es frustriert. Extrem.
Ich esse die weniger, ich mache Sport und es tut sich nichts.
Dazu kommt eine Hormonstörung.

Bei meinem letzten Besuch beim Frauenarzt meines Vertrauens, hatte ich ein Gespräch über einige Themen unter anderem auf über die fehlende Gallenblase, sowie auch die Gewichtszunahme.
Sie bestätigte meine Befürchtung, dass die Gallenblase einen erheblichen Beitrag zum Stoffwechsel leistet und dass es dadurch (vor allem gepaart mit meiner noch unbekannten Hormonstörung und Probleme mit Triglyceride & Cholesterin - hatte ich schon vor der Gallenblasen OP, wurde schlimmer..) problematisch ist abzunehmen.

Genaueres erfahre ich nach meiner Untersuchung ende Februar in der Endokrinologie.
Ich hoffe wirklich, dass ich da eine Lösung für mein Problem finde.
Ich werde euch dann gerne mehr berichten.

Kopf hoch an meine Leidensgenossen. :)

An alle, die das Problem nicht haben, freut euch, aber bitte macht die Menschen nicht runter, nur weil sie auf der Suche nach der Lösung ihres Problems sind. Vielleicht haben Sie einfach andere körperliche Probleme, nicht jeder der Übergewichtig ist, isst zu viel.

...übrigens nach der op hab ich ca. 6 Kilo abgenommen, da ich mich vorwiegend von Tomatensuppe, Eintopf etc. ernähre...

Gallen Op nach 3 Wochen

Mir geht es nach der op soweit gut, Verträge auch Linsen und Weißkrauteintopf super, nur mit der Kurzatmigkeit hab ich noch stark zu kämpfen. Ausserdem tut die Bauchdecke unter dem Nabel manchmal ziemlich weh. Hat diesbezüglich auch jemand Erfahrung damit gemacht?

Zunahme nach Gallenblasenentfernung

Es tröstet mich, daß die meisten von Euch eine Gewichtszunahme festgestellt haben. Meine Gallen-OP liegt 3 1/2 Jahre zurück und ich habe fast 15 kg zugenommen, von 60 auf 75 kg.- Es ging landsam aufwärts.Ich esse sehr sehr wenig, zwar auch mal süßes, habe meinen Kleiderschrank neu bestücken müssen, alles von Heilpraktiker über Aryurveda hinter mir, es hat nichts gebracht und ich bin nicht sehr glücklich darüber.Mein Arzt meinte zwar, ich sollte froh sein, gesund zu sein, Anlaß war eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung. Liebe Grüsse Petra

Gallenblase am 17.10.2014 entfernt

Hallo
Ich habe am 17.10.2014 meine gallenblase entfernt bekommen nachdem ich 4 jahre drunter gelitten habe (etliche ärzte haben nie was gefunden)
Naja auf jedenfall hab ich seit dem 17.10.2014 inzwischen fast 20 kilo zugenommen obwohl ich weniger als vorher esse. Manchmal nur etwas kleines am tag und das wars auch schon. Und trotzdem geht mein gewicht immer weiter hoch
Ich bin 28 jahre alt und männlich

Gallengriess

Kann man Gallengriess auch ohne OP loswerden?

Gewichtsabnahme

Hallo,

ich hatte vor vier Wochen eine Entfernung der Gallensteine (Koliken, Sekretstauung, Gelbsucht, Entzündung, starke Geruchs- und Geschmackssensibilität) per ERCP. Durch die Schmerzen im gesamten Oberkörper, die starke Unlust etwas zu esse, die ständige Übelkeit und die Elektrolyternährung im KH habe ich 3 Kilo abgenommen (67 >64). Nach zwei Tagen war ich schon wieder arbeiten und alles fühlte sich toll an. Nach einer Woche hatte ich dann wieder Schmerzen im Oberbauch und landete im KH. Ich hatte eine handfeste Gallenblasenentzündung (diverse Lebensmittel in Verbindung mit nicht ausgeheilter Entzündung in Verdacht) und diese wurde noch in der Nacht entfernt. Konnte den nächsten Tag schon leichte Vollkost zu mir nehmen. Appetit war i.o., habe weder ab- noch zugenommen. Nach der OP habe ich jetzt zu Hause in einer Woche nochmal zwei Kilo abgenommen, trotz viel Ruhe und normal essen. Auch etwas fettigeres habe ich vertragen - musste erstmal schlemmen, da mein Appetit sich gesteigert hat. Trotzdem aber die Gewichtsabnahme. Das einzige was mir auffällt, dass ich eben keine großen Portionen mehr essen kann (Völlegefühl, leichte Übelkeit) - aber das macht mir nichts aus, war noch nie ein "über-den-Hunger-essen-Typ". Ich bin auch froh, dass sich meine Geruchswahrnehmung wieder bessert. Ich bin froh, die OP gemacht zu haben, aber bei mir war es auch schon etwas kritischer durch die Entzündung. Wollt jetzt mal nicht sterben ;) Hier noch ein aufschlussreicher Link http://gesundheitsratgeber-gallensteine.de/buch/leben-ohne-gallenblase.htm

Beschwerden nach Entfernung (OP) der Gallenblase

Hallo,
vor 5 Jahren habe ich mir die Gallenblase entfernen lassen (Steine). Die ersten
2 Jahre hatte ich keine Beschwerden, dann aber ging es los:
Aufgeblähter Bauch, Übelkeit, Schmerzen im Ober- und Unterbauch, Müdigkeit
und sehr heftige Magen/Darm Viruserkrankungen. Es gibt mittlerweile wenig
Speisen die ich noch essen kann. Nach meiner Auffassung nehmen die Ärzte diese Beschwerden nicht ernst.
Es gibt jedoch auch viele "Gallen Operierte", denen geht es sehr gut!

Abgenommen

Ich würde gerne erzählen, dass es auch andersrum geht. Ich habe in den 2 monaten nach der gallen op 20kg abgenommen. Von 126 auf 106kg bei einer grösse von 1.90. ich esse jetzt kleinere und sehr gesunde mahlzeiten und vermeide fett. Wenn ich etwas fettiges wie blätterteig oder rahm esse wird mir schlecht. Obwohl ich gesund esse und fett vermeide (was ich bei früheren diäten auch schon getan habe) nehme ich sehr rasant ab. Es gibt wohl auch diesen effekt. Nur keine angst vor der op. Mir gehts jetzt viel besser als vorher.

Alina

Ich hatte auch eine Gallenblasen entfernt seit dem 07.05.2013 habe auch nur beschwerden nach dem anderen ich klage immer noch an Schmerzen nehme seit gute über 1 jahr lang schmerzmittel ein und ernährung um gestellt und sport klappt auch nicht wie es will wenn man nach 5 minuten laufen dereckt übel wird, habe ab und zu mal richtig beschwerden so das man schwindelig wird und dazu noch am meisten ist es Durchfall und Magenschmerzen dazu und Bauchschmerzen, mein Arzt schreibt nur tabletten auf was über haupt nichts nützt und habe vor einer woche vor der Operation 5 kilo zu genommen und nach der Operation von 07.05.2013 nach 6 monaten habe ich 20 kilo noch mals zu genommen es ist echt ein scheiß gefühl das man so schnell zu genommen hat also wohl mann alles um gestellt hat und dabei sport macht es hilf gar nichts bei mir also ich grade erst 21 jahre alt bin. ich hoffe ihr könnt mir helfen wie und wo was ich machen kann brauche eurem rat liebe leute, dafür danke ich mich sehr. liebe grüße alina

Mehr Lebensqualität

Habe vor zwei Monaten meine Gallenblase wegen eines 6cm Steins und chronischer entzündung entfernt bekommen.
Seitdem habe ich 8kg abgenommen. Vor der OP Hatte ich Übergewicht trotz ausgewogener, fettarmer Ernährung und Sport. Abnehmen war unmöglich. Jetzt darf ich meinen Kleiderschrank neu bestücken. Eine Kleidergröße Habe ich schon verloren. Ich habe an meinem essverhalten nichts verändert - außer dass ich mehr vertrage und damit mehr Abwechslung habe.
Ich vertrage fast alles, falls jedoch doch zuviel Fett im Essen ist, bekomme ich Durchfall. Aber das kommt sehr selten vor! Bisher zweimal und da habe ich Käsenudeln und in Öl eingelegtes antipasti gegessen.

Gewichtszunahme ist absolut keine sichere Folge der OP. Ich denke, die vorherigen Einschränkungen tragen einfach ihren Teil dazu bei, dass man zunimmt. Man darf und kann ja wieder alles :-)

Keine Gewichtszunahme

Nein, warum sollte man denn ohne Galle zunehmen ?
Man nimmt zu, weil man zu viel isst.
Meine Galle ist vor 10 Tagen minimal invasiv entfernt worden.
Schon am Morgen nach der OP gab´s ein Brötchen mit Marmelade und einen Kaffee. Mittags gab´s leckeres Gulasch, das ich mit großem Appetit restlos verdrückt habe. Das Essen ist mir gut bekommen.

Ich esse genau wie vor der OP: regelmäßig, fettarm, nicht zu viel auf einmal.....und vertrage alles ohne die geringsten Probleme. Auch die Verdauung funktionierte schon rasch nach der OP wieder einwandfrei.

Ob ich Pommes mit Eisbein vertragen würde, wage ich zu bezweifeln. Aber so fettes Zeug habe ich schon immer eklig gefunden.

Gallen OP vor 18 Monaten

Hallo, mir geht es ähnlich.
Ich habe meine Galle vor 1 1/2 Jahren entfernt bekommen wegen riesigen Steinen und Koliken von heute auf morgen. Bin abends mit extremen Krämpfen ins Krankenhaus und am nächsten morgen direkt operiert worden, ich hatte vorher nie Probleme mit der Galle daher war es sehr überraschend für mich. Seidem habe ich 15 Kilo zugenommen. Jeder Versuch das Gewicht wieder zu verlieren ist bis jetzt gescheitert...

Gallenblasen,- und Gallensteinentfernung vor 2 Jahren,nun 20 Kg mehr drauf

Ich bin richtig dankbar, auf diese Seite gestoßen zu sein, denn auch ich habe nach der Entfernung meiner entzündeten Gallenblase und der Steine im Gallengang, die zu einer Leberenzündung geführt hatten, rund 20 Kg zugenommen, ohne, dass ich übermäßig esse.
Vor der OP habe ich etwas abgenommen, ich konnte nichts "Festes" mehr essen, mein Körper lehnte es deutlich ab, nicht mal mehr ein Gummibärchen konnte ich schlucken, weil ich ein massives Ekelgefühl empfand.

Die OP erfolgte im Mai 2011, in Folge der OP bekam ich noch eine Bauchfellentzündung, bekam 8 Wochen verschieden Antibiotika, da ich nach dem Krankenhaus in die Psychatrie zurückkehrte, in der ich bereits vorher war, wurde mein Gesundheitszustand zwar gut überwacht, aber kein Klartext mit mir gesprochen, Problem wurden nicht eingeräumt.

Ich litt in Folge der Bauchfellentzündung unter starken Schmerzen und bekam nur äußerst sparsam Medikamente gegen die Schmerzen.

Früher litt ich an einer ausgeprägten Magersucht, als ich in die Psychatrie kam, war mein Gewicht bei rund 50 KG, also endlich mal "normal", doch seither nehme ich zu, jetzt stehet das Gewicht zwar, aber es macht mich sooooo unzufrieden, wenn ich sehe, was mein Freund ist, ohne, dass er zulegt und ich schaue mir Essen aus der Ferne an und lege dabei schon zu....

Ich weiß mir keinen Rat mehr, habe deswegen nächsten Monat in meiner Stadt einen Termin bei einer Ernährungssprechstunde der nahen Uniklinik....so richtig Hoffnungen mache ich mir jedoch nicht.

Lebensmittelunverträglichkeiten kann ich leider auch bestätigen, bei "zu viel" Kaffee oder etwas mehr Fett im Essen, bekomme ich gleich Durchfall, eine Lactoseunverträglichkeit bestand schon vorher und ist jetzt noch schlimmer geworden, muss da sehr aufpassen....

Gallen OP vor 15 Monaten

Hallo,
Mir geht es ähnlich wie den meisten hier... Habe seit meiner Gallen OP 10kg zugenommen (von 65 auf 75kg) - die 65 kg habe ich aber davor mindestens 7 Jahre gehalten! Esse genauso viel (eher weniger), mache Sport, Süßigkeiten sind bei mir komplett dazu! Trinke nur Wasser! Ich weiß auch einfach nicht mehr weiter...
Hat jemand schonmal einen Arzt drauf angesprochen? Meiner meinte nur, das wäre normal, weil man jetzt wieder richtig essen kann! Ich hatte allerdings vor meiner op überhaupt keine Beschwerden...

Liebe Grüße

Gallenop vor 7 monaten

Ich habe nach meine Op sehr schnell zugenommen, schrecklich, ich weiß noch ich habe ein Muffin gegessen, am nächsten Tag hatte ich 1 kg mehr auf die Waage, ich hatte insgesamt 10 kg zugenommen. Nachdem ich gesehen habe dass ich so schnell zunehme, habe ich mir hilfe geholt. Ich habe seit 4 monaten mit Herbalife angefangen, und habe schon 13 kg abgenommen :-D. Ich habe eine Ernährungsberaterin, und fühle mich gut.

Gallenoperation schief gegangen

Hatte auch eine Gallenoperation, leider ging die schief und ich wäre fast dabei gestorben.Mir wurde der Gallengang ganz abgeschnitten und die Leber verletzt.In einer erneuten Operation musste der Gallengang an den Zwoelffingerdarm angenaeht werden.Jetzt Vertrage ich nicht mehr alles.Ich bekomme dann Schmerzen im Bauch an der inneren Naht, weil sich dort Luft bildet.Mit dem Gewicht kämpfe ich auch obwohl ich sehr viel Sport mache und mich sehr ausgewogen Ernähre .

Gewichtszunahme nicht zwingend

Habe eine Bekannte, der vor mehreren Jahren die Gallenblase entfernt wurde. Keine Gewichtszunahme! Sie ist schon im fortgeschrittenen Alter, aber hat eine schlanke Figur wie ein junges Mädchen! Essen kann sie fast alles, aber sie isst sehr langsam und oft nur die halbe Portion (Ob aus Gewohnheit oder wegen nicht-Vertragens weiß ich nicht) Vielleicht ist das das Geheimnis.

Bis jetzt noch keine Gewichtszunahme

Hallo,

ich bin vor 5 Tagen operiert worden. Ich habe in zwei Wochen, wegen den starken Schmerzen, der Übelkeit und anderen Begleiterscheinungen, 7 Kilo abgenommen und bin nun gespannt wie mein Körper auf Fette reagiert. Momentan bin ich noch sehr vorsichtig mit dem Essen. Da ich zwei Wochen kaum was gegessen habe, esse ich zur Zeit auch nicht sehr viel und Apetit habe ich auch nicht wirklich.

Mein Problem ist eher, das meine Nase sehr extrem Gerüche wahrnimmt und ich mich daher schon vor vielen Lebensmitteln ekele bevor ich diese überhaupt probiert habe. Hat jemand damit Erfahrung, normalisiert sich dieses wieder?

Ich finde es bewundernswert, dass hier einige nach ein paar Tagen schon wieder fit waren. Bei mir ist das leider nicht der Fall. Wenn ich liege geht es mir einigermaßen gut, bis auf die bösen Rückenschmerzen. Sobald ich jedoch aufstehe bin ich extrem Kurzartmig und jede Aktivität (z. B. duschen) ist soooo anstrengend, dass ich mich danach direkt wieder auf die Couch lege und mich ausruhen muss. Hat jemand damit Erfahrung, wann geht diese Kurzatmigkeit endlich wieder weg?

Lieben Gruß

Zunahme nach Gallenop

Also ich habe mich im KKH an die Essenszeiten gewöhnt und veruche zuhause auch mittags warm und abends kalt zu essen. Auch trink ich viel Wasser, soll man wohl bis zu 3 Liter nach diese OP trinken. Fenchel-Ans-Kümmeltee ist auch sehr bekömmlich und verdaut mit. Ich habe eher bis dato abgenommen. Ich verzichte auch nichts, ausser extrem fette Speisen und esse kaum noch Schokolade; habe einfach nicht den Hunger darauf.
Alles Gute

Alles war gut, bis die Galle raus mußte

Ich (29) bin echt fertig. Ich habe 6 Schwangerschaften hinter mir und lag immer bei 49 - 51 Kilo. Jetzt wurde ich vor knapp nem 3/4 Jahr operiert und die Galle ist weg.
Essen traue ich mich schon gar nicht mehr, weil so gut wie nix drinne bleibt. Ich habe einen sehr guten Feund, der Ernährungstherapeut und bodybuilder ist. Selbst er hat zum Schluß aufgegeben, weil er sich keinen Rat mehr wußte. Denn ich habe bis jetzt schon 10 Kilo mehr als damals. Trotz Sport und gesunder Ernährung.
Nachdem ich jetzt diese Seite gefunden hab, weiß ich wenigstens woran es liegt.......nun muß ich nur noch rausfinden, wie ich dagegenhalten kann.
Ich mag nicht dick sein ....heul

Update zu meinem Eintrag

Hallo Ihr Lieben

mir wurde in der ersten Maiwoche meine Gallenblase entfernt.
Alles ist gut.

Ich habe nichts an Gewicht zugenommen. Ich konnte nach 3 Wochen wieder schwimmen und war auch ziemlich zügig wieder auf meinem alten Level.

Ich trinke wieder meine gewohnten Tassen Kaffee - 3 Stück am Tag (ich musste meinen Kaffeekonsum sowieso reduzieren *grins*)

Essenstechnisch gibt es für mich keine Einschränkungen. Ich esse worauf ich Lust habe. Ich bin wieder bei meinen alten Portionsgrößen angelangt. Superfettes Essen vertrage ich nicht mehr so gut, da bekomme ich ein schneller Blähungen und Sodbrennen. Das weiss ich und höre eben etwas früher auf.

Ihr seht, keine Schreckensnachrichten zu vermelden. Ich habe keine Einschränkungen in meinem Leben, nein es geht wieder einfacher als zuvor. Alles gut... und jetzt muss es nur noch mit dem Baby klappen :-)

Ach und einen Tipp hab ich noch:
Hört auf Fertigprodukte zu essen - kocht lieber selbst und frisch... Euer Bauch dankt es Euch!!

GLG ICHI77

Gallen OP vor 3 Wochen

Ich hatte auch eine Gallen OP, wegen Gallenstein und Gallenblasenentzündung. OP verlief gut, wurde nur durch
den Nabel gemacht.
Die erste Woche hatte ich Schmerzen im Bauch, die sich
anfühlten wie Muskelkater, in der zweiten Woche dachte
ich der Chirurg hat wohl meine Galle vergessen, hatte die
gleichen Schmerzen wie vorher und seit ein paar Tagen
geht es mir richtig gut. Habe bis jetzt 1/2 Kilo zugenommen,
fahre wieder Fahrrad, war auch schon schwimmen und esse
alles worauf ich Lust habe. Kaffee, Saft, Schokolade oder
Eis, habe keine Probleme. Am besten einfach essen, ohne
darüber nachzudenken, sonst macht man sich nur verrückt.

Ergänzung

Ich nochmal :P
Wollte nur hinzufügen, dass ich (glaube ich) keine Kolliken hatte, weil ich in der Zeit keine Schmerzen hatte, sondern ich mich mit Übelkeit (kein Erbrechen) rum plagen musste!
Die OP ist super gelaufen ohne Kmplikationen, die Narben sind schnell und gut verheilt.

Liebe Grüße

Frage

Hallo Alle Zusammen :)
Ich bin meine Gallenblase+ Steine seit ca. 3Wochen los.
Vor der OP hatte ich stark abegnommen und nach der OP auch, weil ich mir nich traue was zu essen genau wie *Manuela21Jahre*.
So wie *Manuela21Jhahre* bin ich auch in Sachen essen mit höchsten 2 Weißbrotklappstullen, belegt mit Ketchup und fettarme Wurst die ich alle vertage!
Habe Kartoffelpüree aus der Packung versucht, dass vertrage ich sehr gut (gewürzt mit Salz und Muskat) und dazu Ketchup :)
Vor paar Tage wurde gegrillt und habe eine Hähnchenbrustfilet (mit der Marinade der Steaks Paprika) gegessen mit Ketchup und 1Weißbrotstulle, dann war ich satt.
Ansonsten hatte ich 5Min Terrinen (Maggi) probiert mit Fleischklößchen und Ketchup :)
Das erste Mal ging es gut und wie ich es nochmal gegessen hatte bekam ich Durchfall und danach war alles gut :)
Würde es dennoch wieder essen, solange es nix anderes passiert außer Durchfall :)

Habe schon andere Foren durchstöbert, weil ich Angst habe zu essen weil ich denke ich vertrage es nicht in Übelkeit bzw Übergeben?!
JETZ EINE FRAGE AN EUCH!!!
WENN IHR ZB DIE DINGE ESSEN TUT WAS BLÄHT (ZWIEBELN, KOHL, HÜLSENFRÜCHTE ...), SALATE, OBST UND ZU FETTIGES ...!!!

WAS PASSIERT BEI EUCH GENAU???
HABT/ HATTET IHR NUR DURCHFALL ODER MUSSTET IHR EUCH ÜBERGEBEN???
Ich hatte immer nur gelesen:''hatte es nicht vertragen'' oder '' musste das stille Örtchen auf suchen'' .
Aber das ''hatte ich nicht vertragen'' kann zweideutig sehen?!

Tschuldigt, wenn ich so vorsichtig bin!
Schon mal im vorraus DANKE AN EUCH!

OP vor 4 Wochen - noch Nichts passiert

Hallo Ihr Lieben,
mir wurde vor 4 Wochen (03. Mai 10) die Gallenblase entfernt und ich habe bis jetzt nichts zugenommen. Ich habe lediglich die 2 kg die ich in der Woche nach der OP im Krankhaus abgenommen habe wieder zugelegt. Ich habe mein altes Gewicht wieder. Das ist vollkommen okay.
Ich esse auf was ich Lust habe. Ich vertrage nur meinen heissgeliebten Kaffee nicht mehr in den "alten" Mengen (4-5 Tassen am Tag) - jetzt gibt es eben eine morgens und eine mittags.

@ Manuela 21 Jahre: Ja, mir wird auch schlecht wenn ich meine alten Portionsgrößen esse - aber ich achte eben besser darauf wann mein Bauch mir sagt er ist satt... auch wenn die Augen noch Lust haben :-)
und nach dem überbackenen Käse mit Olivenöl und frittierten Kartöffelchen hatte ich auch Durchfall :-) aber ich glaube den hätte ich auch VOR der OP gehabt...

OH - und meine Geschmacksverstärkerunverträglichkeit ist besser geworden! Noch was Positives

alles Liebe und lasst Euch nicht kirre machen!
Ichi77

Hilfeeeeeeeeeee :D

Hallo ihr Lieben!
Ich wurde vor ca 2Wochen operiert.
Vor der Operation habe ich mich 9Wochen lang(könnten auch schon 10Wochen gewesen sein) nur von HÖCHSTENS 2Weißbrot Klappstullen(mit Schinkenwurst od Lyoner) ernährt!
Es kam auch vor das ich 1 bis 2 Tage hintereinander gehungert habe, weil es mir so schlecht ging!
Ich hatte gemerkt, wenn ich was warmes zumir nahm das es mir am abend recht dreckig ging!
Ich habe in den 9 bis Wochen, NICHT GELOGEN, fast 40kg abgenommen!!!
Hatte stark Übergweicht(ca 125kg)!

Habe seid ich 10Jahre bin was mit psyche das sich so äußert, wenn ich aufgeregt bin etc denke ich müsste mich Übergeben od mir sei Übel was manchmal doch sehr absurd ist!
Und jetz wie ich zu hause bin und ich eine Stulle zu mir nehme, bilde ich mir ein (hoffe ich doch) das mir schlecht sei?!?!?

Da ich die Beiträge gelesen habe ist mir aufgefallen, dass keinerlei was geschrieben hat, wenn er was zu viel oder verkehrtes gegessen hat Sich ÜBERGEBEN musste!?!?!?

Kann das passieren od ist nur das Ausmaß das man Durchfall bekommt???

Ganz Liebe Grüße
*Danke im vorraus*

Gewichtsabnahme

Hallo,

mir wurde am 10.3.2010 die Gallenblase entfernt , da ich unmengen an Steine hatte. Die OP ist ein Klacks. Ich wurde um 9 Uhr operiert war Mittags wieder munter. Ich mache seit einem Jahr Weight Watchers und habe jetzt auch wieder 2 Kg abgenommen.
Das einzige was mir seit 2 Tagen aufgefallen ist , das ich Darmprobleme bekommen habe. Ich habe auch jeden Abend 3-4 Orangen gegessen und werde das jetzt mal weglassen.
Die Beschwerden sind aber nichts gegen die Kolikken die ich vorher hatte.

Gewichtszunahme

Hallo!
Ich bin vor 14 Tage operiert worden, Gewicht habe ich keines zugelegt eher abgenommen, weil wenn ich was nicht vertrage bekomme ich Durchfall.
Zuviel kann ich auch nicht essen, nach einer kleinen Menge bin ich satt.
Lg Karin

Kapseln zur fettverdauung

Hallo
ich bin meine galle erst knapp 2 wochen los. habe auch schon 2 kg zugenommen aaaaaaaaaaaaaaber ich musste das endlcih wieder essen können einfach ausnutzen, da ich fast ein halbes jahr fast nichts mehr essen konnte....
zu dem punkt mit der gewichtszunahme möchte ich euch einen rat geben. mein chirurg gab mir den tip folgende kapseln zu holen .

cholecysmon...
in diesen kapseln ist rindergallenextakt drin welches bei der fettverdauung hilft.

kann ich euch nur empfehlen.

Interessante, neue Gedanken

Vielen Dank für interessante Einblicke - scheinbar leiden die Frauen mehr unter den anschließenden Zunahmen als die Männer....

Habe selbst meine OP mit 18 Jahren gehabt und bin jetzt 44 Jahre als. Ich hatte bisher ein Leben mit Achterbahnfahrten in Sachen Diät.

Zu Zeiten der OP habe ich 60 kg gewogen, nie Probleme gehabt. Mein Gewichtshöhepunkt lag vor einem halben Jahr bei 124 kg.

Es klingt sehr logisch, da ja nun eine andere Fettverdauung vor sich geht, könnte auch die Zunahme dadurch bedingt sein. Mir geht es auch so, dass ich Essen nur von weitem anschauen muss - hopps, da sind die Pfunde drauf. Der körper ist wild auf jegliche Kalorie, auf jegliches Gramm Fett.

Kommt eine Scheibe Käse in den Bauch, bin ich am nächsten Tag 500 g schwerer. Sage jetzt niemand, meine Scheibe Käse hätte 500 g gewogen!

Momentan bin ich im Weight Watchers Programm. Dort wird sehr auf die Eingrenzung der Fettzufuhr und auf "aktivierende Ernährung" geachtet. Ich habe jetzt bereits 21 Kilo verloren, aber die Veranlagung nach der OP, die das eigentliche Thema war, ist gebliegen.

Gewicht

Ich (24 Jahre) habe vor 1 Monat meine Gallenblase auf Grund von Gallensteinen und -entzündung raus bekommen. Mein Gewicht bei der Einblieferung ins Krankenhaus (bei dem guten Essen meiner Frau :-)) lag bei 94 kg. Jetzt geht es mir besser denn je und wiege lediglich noch 84 kg. Ich kann alles Essen und Trinken, habe bisher keinerlei Beschwerden gehabt und es schlägt nichts an. Vor meiner Gallen-Op hatte ich chronisches Sodbrennen und selbst das ich spurlos verschwunden.
Das Kuriose, das zu erwähnen ist (wenn es jemanden interessiert): Meine Gallenproblme habe ich ALLEIN festgestellt mit Hilfe des Internets, denn meine Ärtzte haben nie etwas gefunden. Bei der ersten Einlieferung ins Krankenhaus hatten Sie den Verdacht auf einen Herzinfarkt (ja ne ist klar) und bei dem zweiten Einsatz wurde mir vom Notarzt inkl. Sanitäter unterstellt, dass ich simuliere und mir definitv nichts fehlt. Im Krankenhaus MUSSTE ich darum beten, nach meiner Galle zu sehen und siehe da....... Was für ein Wunder.... meiner Galle ging es gar nicht gut.
Nur soviel dazu.

Auch betroffen

Mir geht auch so...ich habe vor 4 jahren meine galle raus bekommen...
seitdem auch 19kg zugenommen...
ich achte auch darauf was ich esse...ernähre mich ausgewogen und meide zucker sowie übermässig viel fett...

diäten habe ich schon zig probiert....2-3kg gehen runter und dann bleibt es stehen...egal was ich mache....

es nervt einfach da ich all meine sachen von vorher noch im schrank habe...
zu allem übel bin ich ne goth und ich finde ne 97kg-frau in lack und leder sieht einfach panne aus *lach*

aber wie sagt man...kopf hoch...gibt schlimmeres als nen runden körper... ^^

liebe grüsse kerstin...

Gewichtszunahme

Ich (w, 26) habe seit 2001 keine Galle mehr. Nach der OP hatte ich keine Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Die Ärzte haben mir zu einer ausgewogenen, fettarmen Ernährung geraten. Ich sollte einfach ausprobieren, was ich vertrage und was nicht. Ich kann aber alles essen! Leider habe ich trotz ausgewogender Ernährung in den 6 Monaten nach der OP kontinuierlich 20 KG zugenommen!!! Ein Horror in dem Alter! Die nächsten 12 Monate hielt ich trotz weiterer Diätbemühungen (Fettarm, Weight Watchers) mein Gewicht. Es ging nicht runter!!! Ob das Heilfasten, was ich im Frühling machte, der entscheidende Anstroß zur Gewichtsabnahme war, weiß ich nicht. Durch die Weiterführung des Weight Watcher Programmes habe ich dann die 20 KG über einen langen Zeitraum endlich wieder abgenommen!

Leider habe ich ich immer noch Probleme mit leichten Übergewicht, obwohl ich wirklich richtig gut auf meine Ernährung achte! Ich habe die Vermutung, dass mein Körper einfach alle Fette, die er finden kann, komplett einspeichert.

Gibt es ähnliche Fälle?

Viele Grüße

Sabrina

Monalein

Kann mir jemand helfen warum nehme ich so zu

Monalein

Hallo habe meine galle letztes jahr ausgekommen und haabe schon 6kg zugenommen

Gallen op

Hallo Anja, habe mir vor 10 Monaten die Galle entfernen lassen müssen (3 cm Stein). Habe das in meiner Wahlheimat Türkei machen lassen. Bin morgens ins Krankenhaus, mittags operiert worden, genau 23 Stunden später nach Hause entalssen worden. Keine Schmerzen nach der OP, Beschwerden bei Kaffee und Schokolade in den ersten 2 Wochen, seitdem esse ich, was mir schmeckt. Ich hate das Glück, nach der OP eine starke Grippe zu bekommen (1 Woche später), nahm dadurch ca. 10 kg ab. Bei mir ist überhaupt keine Gewichtszunahme zu erzeichnen.
zu meiner Person: männlich, 59 Jahre alt. Viele Grüße und alles Gute, Holger

Gewichtszunahme nach Gallen OP

Hallo Anja,
seid meiner Gallen OP vor 7 Monaten habe ich monatl. 1kg zugenommen, vorher hatte ich keine Gewichtsprobleme. Auch falls ein Zusammenhang bestehen sollte, hat sich die OP gelohnt, da ich einen riesen Stein hatte, der mir häufig serh schlimme Kolliken beschert hat. Essen und trinken kann ich alles, nur übertrieben viele Orangen oder sehr große fettige Essen führen manchmal zu etwas weicherem Stuhlgang. Andere Nahrungsmittel sind unauffällig.
Ich hoffe ich habe dir ein wenig weiter geholfen.

Isa

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren