Essigsäure gegen Hornhaut?

Ich werde einfach meine Hornhaut nicht dauerhaft los. Meine Arbeitskollegin hatte mal in diesem Zusammenhang von einer Behandlung der Füße mit Essigsäure gehört. Das hört sich irgendwie gefährlich an. Ist da was dran und wer könnte mir seine Erfahrung damit mitteilen? Danke schon mal vorab. Gruß, Wolken

Themen
Antworten (4)
Medizinische Fusspflege

Bei extremer Hornhautbildung ist eine medizinische Fusspflege sehr sinnvoll. Fachgerecht wird die Haut abgetragen und die Nägel werden ebenfalls entsprechend gepflegt.

Hornhaut und bequeme Schuhe

Die Füsse sollte man besonders pflegen. Nach einem Fussbad kann man die Füsse schön eincremen - socken drüber und die Haut wird richtig schön.

Tagsüber sollte man auf bequeme Schuhe achten. Weiche Tennissocken sind auch empfehlenswert, sie haben eine besonders weiche Schutzschicht und sorgen für eine angenehme Polsterung der Füße.

Hornhautpflaster oder Salben sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Diese wirken schonend auf die Haut und die groben Hornhautstellen werden sanft entfernt.

Essig ist gut gegen Kalk

Da die Hornhaut sowohl an den Händen als auch an den Füßen eine Schutzfunktion hat, sollte man nicht zuviel davon abtragen. Mit Essig sollte man nicht an die Haut gehen, das kann fast wie eine Säure wirken und bis in die unteren Hautschichten zu Verbrennungen führen. Ein warmes Fussbad mit Zusätzen aus Fichtennadeln sind optimal um die Füsse entsprechend zu pflegen. Mit einem Hornhauthobel kann man nach dem Fussbad die aufgeweichte Haut an den Stellen, die einen stören, vorsichtig abtragen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren