Extrem trockene Haut durch Neurodermitis - welche Feuchtigkeitscreme kann wirklich helfen?

Leider ist meine Gesichtshaut von Neurodermitis betroffen und extrem trocken und manchmal muss ich Cortison nehmen. Normale Feuchtigkeitscremes haben bisher nicht wirklich geholfen. Wer hat auf diesem Gebiet entsprechende Erfahrungen gemacht und könnte mir Tipps und ggf. Empfehlungen geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Regina

Antworten (4)

Nicht verzagen, Hausarzt fragen!

Ich kann da eine Creme aus dem Reformhaus empfehlen, die aber leider etwas teurer ist: Dadosens extroderm. Allerdings ist sie dafür extra für Neurodermitis gedacht.

Ich verwende die Cream N Treatment von Cremqture, weil ich supersensible, sehr trockene Haut habe und keine normalen Cremes mit Emulgatoren vertrage. Neurodermitis haben ich nicht, aber leichte Psoriasis, was ja ähnlich ist. Ich hab den Tipp von einer befreundeten Visagistin bekommen, die die Creme selbst und auch für ihre Kunden verwendet (die meist ihrer Kunden haben von dem ganzen schminken und abschminken auch sehr beanspruchte, trockene Haut). Sie erzählt mir immer, dass ihre Kunden sie danach oft anrufen und fragen, welche Pflege sie ihnen aufgetragen hat, weil sich die Haut so zart anfühlt. Ich liebe diese Creme jedenfalls sehr und verwende zur Zeit die Melt-In Honey Version.

Es gibt so Silber-Ionen-Hautcreme. Die ist zwar relativ teuer, aber hilft recht gut. Frag den Hautarzt oder den Apotheker

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren