Fällt durch Heilfasten eine Ernährungsumstellung einfacher?

Meine Eßgewohnheiten lassen sehr zu wünschen übrig. Dementsprechend sieht mein Körper auch aus. Deshalb will ich meine Ernährung radikal umstellen. Meine Freundin empfahl mir dazu, erst mal eine Heilfasten-Kur zu machen. Danach wäre mein Körper gereinigt und ich könnte einfacher mit der gesunden Ernährung anfangen. Kann das jemand von euch so bestätigen und mir noch Infos dazu geben? Danke schon mal im voraus. Gruß, KaRoline

Antworten (4)

Ich denke, dass eine Fastenkur eher später was bringt, wenn du dich bereits an eine gesunde Ernährung gewöhnt hast. So hast du bestimmt ehr Diziplin, wenn du einen gesunden Lebensstil über einen längeren Zeitraum hinweg hast aushalten können. :)

Ich habe das damals auch gemacht, und mir hat es sehr gut geholfen. Allerdings musste ich wirklich eine ziemliche Disziplin an den Tag legen, das war alles andere als leicht. Meine Freundin hat das mit mir durchgezogen, so konnten wir uns gegenseitig motivieren.

Hm, an sich ist das keine schlechte Idee, aber das solltest du auf keinen Fall im Alleingang starten, sowas benötigt immer ärtzliche Aufsicht. Vor allem die Gewichtszunahme nach Ende des Fastens kann sehr schnell vorkommen, wenn man die Nahrungszufuhr nicht langsam steigert...

Heilfasten

Wenn dein Problem noch ansteht, Heilfasten hat nichts mit einer Ernährungsumstellung zu tun. Heilfasten kann man unter ärztlicher Begleitung zur Entigftung der Leber und des Körper tun. Heilfasten unter Eigenregie kann böse Überraschungen mit sich bringen. Der Körper kann schweren Schaden nehmen, ich rede nicht von Kopfweh und Schwindel. Und eine Nahrungsumstellung kann man jeden Tag anfangen. Man geht zu seinem Hausarzt, arbeitet mit ihm ein Ernährungsplan aus und fängt an. Mit dem Heilfasten hat das nichts zu tun. LG Poison

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren