Fehlgeburt mit 38 Jahren

Liebes Expertenteam, bin 38, hatte vor einem Monat eine Fehlgeburt gehabt, das war mein erstes Baby; bin zwar auf dem natürlichem Weg schwanger geworden, aber meine Ärztin rät mir jetzt zur einer Hormonstimulation und sagt dass ich schneller schwanger werden kann wenn mehr Eierzellen vorhanden sind. Habe eine zweite Meinung eingeholt und es hieß auf einmal: wenn ich auf natürlichen Wege schwanger geworden bin, hatte ich also einen normalen Eisprung gehabt. Eine Stimulation hätte also in meinem Fall eine Zyste verursacht. Jetzt bin ich total durcheinander. Was soll ich machen? Soll ich mit der Stimulation beginnen oder eher auf natürlichen Wege wieder versuchen? Die Zeit drängt. Bitte helft mir. Herzlichen Dank für die Antwort im Voraus.

Antworten (1)
Lass Dir und der Natur Zeit...

Mir ist dasselbe wie Dir passiert. Bin auch 38 und hatte vor 3 Wochen in der 9. Woche eine Fehlgeburt mit Ausschabung. Hatte ca. 3-4 Monate "geübt", alles flott und natürlich wie bei einer Jüngeren. Mir wurde gesagt: "Fein, wenn Sie schwanger geworden sind, werden Sie auch nochmal schwanger." Hinzugefügt wurde, dass ich 2 Perioden warten solle weil sich die Geschichte ansonsten wiederholen könne. Ursache war wohl ein unterentwickelter Embryo. Ich werde versuchen, der Sache Zeit zu geben. Es gibt viele Frauen, die in unserem Alter und noch älter schwanger werden. Alles kein Problem, würde wirklich nicht hormonell stimulieren lassen, da es ja auch bei Dir prima geklappt hat.
Bist Du denn inzwischen wieder schwanger??

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren