Feigwarzen-Behandlung mit Aldara 5% Creme - Erfahrungen

Hallo liebe Community,

im letzten Jahr wurden bei mir ein paar Feigwarzen diagnostiziert und mit dem Elektrokauter entfernt. Nach 12 Monaten sind diese (genau passend zur Corona Krise) nun wiedergekommen.

Da mein Behandelnder Arzt momentan aufgrund von Corona keine OP's durchführt, verschrieb er mir zur Behandlung die Creme Aldara 5%. Nach anfänglicher Enttäuschung war ich nach kurzer google-Suche doch froh über diese neue Behandlungsmethode da so die Wahrscheinlichkeit von nochmaligen Rezidiven um die hälfte reduziert ist!

Da diese Behandlung allerdings sehr lange dauert und die Dinger da unten ja nicht von heute auf morgen verschwinden ergaben sich noch einige Fragen bei mir die mir mein Arzt leider nicht beantwortet hat. Ich hoffe ihr könnt mir nun weiterhelfen!

1.) Was macht ihr mit der Schambehaarung während der Behandlung (Anm. Befall ist am Penisschaft im Bereich wo normalerweise das Kondom endet)? Abrasieren, ob trocken oder nass, scheidet ja definitiv mal aus. Zur visuellen Überprüfung des Behandlungsfortschrittes möchte ich dort unten nur ungern Haare im Weg stehen haben und zusätlich dazu stören die ja auch noch beim eincremen!

2.) Ist es sinnvoll meine Unterwäsche ab nun nur mehr mit 60° zu waschen um einer kontinuierlichen Neuinfektion vorzubeugen?

3.) Wie lange hat es bei euch gedauert, bis sich mit der Behandlung durch Aldara 5% Erfolge gezeigt haben und wie haben sich diese geäußert?
Aufgrund von Corona kann ich ja nun nicht alle 2 Wochen zum Onkel Dr. gehen. Zumal weiß ich auch nicht ab wann ich bei den möglichen und doch erheblichen Nebenwirkungen (Bläschenbildung, Schuppenbildung, etc) die Behandlung kurz unterbrechen sollte um meiner Haut zeit für Regeneration zu geben?

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Fragen behilflich sein und wünsche euch viel Gesundheit!

Liebe Grüße

Antworten (2)
Aldara

Aldara ist gut und hilft besser als Veregen (bei mir ). Habe seid über einem Jahr damit zu tun. Meist hab ich ein halbes Jahr Ruhe dann kommen wieder Warzen. Dann geh ich zum Doc und hole Aldara. Für alle die auf Heilung hoffen - vergesst es, die Dinger sind bei aktuellem Medizinischen Stand (2020) ein Geschenk fürs Leben!!!! Der Virus ruht in euch und bricht ab und an aus. Die Nebenwirkungen von alles Cremes die tatsächlich helfen sich heftig, von krassem Juckreiz bis zu offenen Fleischwunden. Inzwischen hab ich aber ein gutes Rezept entwickelt: wichtig haltet euch an den Beipackzettel, wenn ihr abends Aldara auftragt müsst ihr morgens die Stellen ganz geziehlt waschen, gegen den Juckreiz könnt ihr euch Anesthesulf Lotio holen. Das gibt es frei in der Apotheke und ist eigentlich gegen Gürtelrose. Aber selbst in den Schamlippen Vertrag ich es gut. Und gegen die Fleischwunden könnt ihr an den freien Tagen Bepanthen nehmen, da Aldara nur jeden 2. Tag aufgetragen werden darf. Mein Appell an alle: bedenkt es ist aktuell auf Lebenszeit, das muss euch beim Partnerwechsel bewusst sein und Kondome schützen nur minimal da sie nicht alle Körperstellen abdecken. Jeder vorbei h der Kinder hat, lasst euch vom Arzt beraten und lasst eure Kinder impfen. Es können inzwischen auch Jungs geimpft werden. Ich war leider schon zu alt als die Impfung raus kam. Und die Impfung ist aktuell nur Prävention -HEILUNG GIBT ES AKTUELL NICHT!!!!!

Aldara hat bei vielen Leuten geholfen. Ich hatte leider nicht wirklich grosse Erfolge damit. Benutze Aldara schon seit fast 12 Monaten und es ist nur hilfreich bei den kleinen, Blumenkohlartigen Warzen, aber die, die mehr Hornhaut haben scheinen komplett resistent zu sein. Wenn die Rötung einsetzt habe ich meistens kurz aufgehört und der haut 5 Tage Pause gegeben oder bis sie eben wieder OK ist. So steht es auch auf der Packungsbeilage glaube ich.

However, ich kauf keine neue Packung. Zwei Packungen waren extrem teuer und die Wirkung war nicht wirklich da. Was bei mir sehr gut hilft ist duofilm, aber man sollte laut Packungsbeilage es nicht im genitalbereich verwenden. Ich konnte aber bisher keinen Grund finden warum nicht, so lange die Eichel nicht betroffen ist.

Ich werde mich aber nach Alternativen umschauen. Teebaumol, UV Strahlung, auch die Antwort hier im forum über psychologische Akzeptanz macht Sinn m. E.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren