Finanzierung des Studiums in höherem Alter

Hallo zusammen.

Obwohl ich schon über 50 bin möchte ich gerne noch studieren um etwas Sinnvolles mit meiner Zeit anzufangen und mich weiterzubilden. Vielleicht kann ich so auch noch mehr verdienen in meinem derzeitigen Beruf. Meine Frage wäre jetzt, wie das mit der Finanzierung geregelt ist. Müsste ich ganz normal Studiengebühren bezahlen oder bekomme ich irgendeine Art von Unterstützung?

Viele Grüße,
Renata

Themen
Antworten (3)

Ich habe ein Freundin, die schon Mitte 70 ist und immer noch studiert. Sie ist einfach an Allem interessiert. Ich habe aber auch den Verdacht, dass sie wegen der vielen Vergünstigungen nicht aufhören will. Sie spart nämlich durch das Semesterticket und die Mensa jede Menge Geld.

@Heinzer

Du kannst dir wohl nicht vorstellen, dass eine Frau über 50 noch mal richtig durchstarten möchte? Gerade wenn man mit 50 aus dem Gröbsten raus ist, die Kinder erwachsen und aus dem Haus sind, dann haben viele Frauen die Chance, endlich das zu machen, wozu sie in jungen Jahren keine Zeit hatten. Mit "beschäftigt sein" hat das nichts zu tun. Renata51 möchte richtig studieren, und das wird sie auch können. Sie muss sich nur beim Asta und beim Arbeitsamt erkundigen, wie es mit Bafög uws. läuft.

Heinzer
Studium mit über 50?

Sag mal, wieso willst du in dem Alter noch mal zu studieren anfangen und den jungen Leuten die Studienplätze wegnehmen? Belege doch irgendeinen Volkshochschulkurs für Senioren. Nordic Walking, Töpfern, Spanisch oder sonst was. Dann bist du auch beschäftigt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren