Geliebte oder Ehefrau

Hallo allerseits,
ich brauche mal Ratschläge von aussenstehenden Personen, vielleicht war auch schon mal jemand in einer ähnlichen Situation.
Ich arbeite seit Anfang des Jahres in einer kleiner Firma. Mit meinem Chef und seiner Frau habe ich mich gut verstanden.Im April hat mein Chef mich dann gefragt, ob ich auch dann für ihn arbeiten würde, wenn seine Frau ihn im Stich lassen würde. Da ich mich sehr gut mit ihm verstehe, habe ich erklärt, das dies kein Problem sei. Einige Wochen später gestand er mir, das er in mich verliebt sei. Ich habe ihm daraufhin gesagt, das das nicht geht, wegen seiner Frau und weil ich mich mit ihr auch sehr gut verstehe.Nun, lange Rede - kurzer Sinn, Ende Mai sind wir trotzdem im Bett gelandet.Es war eine wunderschöne Zeit, wir verstanden uns ohne Worte und sind uns sehr ähnlich. Ich muss dazu noch sagen, er ist 25 Jahre verheiratet, aber seit 1, 5 Jahren spielt sich in dieser Beziehung sexuell nichts mehr ab.Das hat mir seine Frau erzählt.Bis Mitte Juli führten wir eine sehr intensive Beziehung, mit täglichen Telefonaten, täglichen Treffen und jeder Menge Zärtlichkeiten. Im Juli hat seine Frau dann herausgefunden, das wir etwas miteinander hatten. Er stand auch sofort zu mir und unserer Liebe.Erstmal.Dann allerdings, als seine Tochter und seine restliche Familie sich gegen ihn-uns stellte, kehrte er zu seiner Frau zurück.Wahrscheinlich auch aus Angst, seine berufliche Selbstständigkeit und somit seine Existenz zu verlieren. Seine Frau weiss allerdings nur von einem einzigen Mal Sex. Bei allem, was dann passierte, dachte ich, ich würde vor Herzschmerz verrückt werden. Er erklärte seiner Frau immer wieder, das er auf meine Mitarbeit auch in Zukunft nicht verzichten wolle.Mir erklärte er, das er weiterhin ein Freund für mich sein will, und für mich da sein will.Die erste Zeit der Zusammenarbeit mit ihm war mega-hart für mich.Nach einer Weile ging es mir so langsam besser.Worauf er in der ganzen Zeit nicht verzichtete, war bei Arbeitsschluss, auf den Abschiedskuss.Selbst mit seiner Frau komme ich wieder ganz gut zurecht-und sie auch mit mir. Die Ist-Situation ist folgende:wann immer es die Zeit erlaubt, sucht er meine Nähe, wir küssen uns, er nimmt mich in die Arme und sagt, wie schön es zwischen uns immer war.Er möchte wieder mit mir schlafen.Und er fragte mal, ob es möglich ist, zwei Frauen zu lieben.Klar, wir müssen höllisch aufpassen, das niemand etwas davon mitbekommt.Und seine Frau erzählt mir, das sie noch gar nicht weiss, ob und wie es mit ihr und ihm weitergehen wird. Die Sache ist die, wenn wir allein zusammen sind, kann er die Finger nicht von mir lassen.Wir vergessen in diesen Momenten Zeit und Raum und fast alles um uns herum.
Nur, wie seht ihr das Ganze? Logisch betrachtet, total verrückt - ich weiss.
Meine Frage, was soll ich machen?War mal jemand in ähnlicher Situation?Bin dankbar für jede Antwort. Über diese Geschichte kann ich sonst nicht offen reden. Vielen Dank euch allen.

Antworten (2)
Seit 1,5 Jahren Geliebte.Trennt er sich?

Hallo zusammen,
Ich habe auch meine Geschichte zu dem Thema.
Seit 1, 5 Jahren habe ich etwas mit einem verheirateten Mann. Am Anfang war es nur eine Art Techtelmechtel bis sich dann mehr entwickelte. Jedoch gingen diese ganzen Schritte von ihm aus.Anfang diesen Jahren bekam seine Frau eine Nachricht von jemanden, der uns wohl zusammen gesehen hatte.Als er darauf abgesprochen wurde, verneinte er alles. Nach diesem Vorfall hatten wir eine 2 wöchige Pause und in dieser Zeit in bei den beiden ein Kind entstanden, es war nicht geplant von ihm.Sagte er.Er wollte trotz allem nicht, dass ich gehe.Er sagt ich bin die eine und das ich sein Puzzlestück bin.Im Juli ca.haben wir darüber gesprochen das er sich trennt, aber erst warten muss bis die Kindersache abgewickelt ist und es aus dem gröbsten raus ist.Er sagt Anfang des Jahres trennt er sich und das es ein schleichender Prozess wäre, indem er seiner Frau entfremdet.Zwischendurch hatte ich schon mehrmals versucht mich zu lösen, er wollte mich nicht gehen lassen weil wir zusammengehören sagt er.Er hat mich in dem Termin der Trennung 2X vertröstet, was ich wegen dem Baby auch noch verstehen könnte, aber denkt ihr er wird es wirklich tun?

Stell ihn vor die Wahl.

Er steht ja sowieso nicht zu Dir und will einfach und ergreifend nur poppen.
Du wirst nie die Nummero Uno sein ... dazu fehlt ihm der Arsch in der Hose.

Wenn Dir so mal zwischendurch die Nummer reicht ... dann viel Spass, wenn nicht, dann bleibt Dir ja nur eine Wahl ....

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren